Energiewende?!

Energiewende?! Technologie Die energiewende ist beschlossene (Kanzlerin-)Sache. Doch es mehren sich die Zweifel, wie die „Big Four“, die vier Mammut-Aufgaben zur energiewende, realisiert werden sollen und energie trotzdem noch bezahlbar bleiben kann. Vielfältige Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten haben sich den Proble - men, die die Energiewende mit sich bringt, aus unterschiedlichsten Blickwinkeln angenommen. Innovative und jetzt auch marktreife Lösungen zeigen auf, dass die Mammut-Aufgaben bewältigt werden können. Dieser Bericht beleuchtet die Herausforderungen in den Bereichen Smart Grid und Smart Building und deren Lösung mithilfe selbstlernender Prognostik, die auch in stark volatilen Bereichen hochgenaue Ergebnisse liefert: So wird das Grid nicht nur smart, sondern auch stabil und planbar. Außerdem werden Gebäude-Unterhaltungs- kosten deutlich reduziert, dank bedarfsorientierter Klimasteuerung. Von Britta Hilt und Richard Martens it der Energiewende hat sich die Regierung – und haben ■ „Big Two” Msomit auch wir uns – große Ziele gesetzt. Die „Big Four“- Bis 2050: 80 Prozent der Stromerzeugung aus erneuerbaren Ener- Herausforderungen sind: gien (zum Vergleich: 2011: 80 Prozent aus fossiler Energie und ■ „Big One” Kernkraft) Bis 2050: 80 Prozent Reduzierung der Treibhausgasemissionen ■ „Big Three” (gegenüber 1990) Bis 2022: Ausstieg aus der Kernenergie WuM 04 . 2012 Foto: © FernandoAH/istock.com Technologie ■ „Big Four“ Vorausschauende http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Wirtschaftsinformatik & Management Springer Journals

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/energiewende-0XA8XECoqN
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2012 by Springer Gabler
Subject
Economics / Management Science; Business Information Systems
ISSN
1867-5905
eISSN
1867-5913
D.O.I.
10.1365/s35764-012-0154-6
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Technologie Die energiewende ist beschlossene (Kanzlerin-)Sache. Doch es mehren sich die Zweifel, wie die „Big Four“, die vier Mammut-Aufgaben zur energiewende, realisiert werden sollen und energie trotzdem noch bezahlbar bleiben kann. Vielfältige Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten haben sich den Proble - men, die die Energiewende mit sich bringt, aus unterschiedlichsten Blickwinkeln angenommen. Innovative und jetzt auch marktreife Lösungen zeigen auf, dass die Mammut-Aufgaben bewältigt werden können. Dieser Bericht beleuchtet die Herausforderungen in den Bereichen Smart Grid und Smart Building und deren Lösung mithilfe selbstlernender Prognostik, die auch in stark volatilen Bereichen hochgenaue Ergebnisse liefert: So wird das Grid nicht nur smart, sondern auch stabil und planbar. Außerdem werden Gebäude-Unterhaltungs- kosten deutlich reduziert, dank bedarfsorientierter Klimasteuerung. Von Britta Hilt und Richard Martens it der Energiewende hat sich die Regierung – und haben ■ „Big Two” Msomit auch wir uns – große Ziele gesetzt. Die „Big Four“- Bis 2050: 80 Prozent der Stromerzeugung aus erneuerbaren Ener- Herausforderungen sind: gien (zum Vergleich: 2011: 80 Prozent aus fossiler Energie und ■ „Big One” Kernkraft) Bis 2050: 80 Prozent Reduzierung der Treibhausgasemissionen ■ „Big Three” (gegenüber 1990) Bis 2022: Ausstieg aus der Kernenergie WuM 04 . 2012 Foto: © FernandoAH/istock.com Technologie ■ „Big Four“ Vorausschauende

Journal

Wirtschaftsinformatik & ManagementSpringer Journals

Published: Aug 2, 2012

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off