Energiewende?!

Energiewende?! Technologie Die energiewende ist beschlossene (Kanzlerin-)Sache. Doch es mehren sich die Zweifel, wie die „Big Four“, die vier Mammut-Aufgaben zur energiewende, realisiert werden sollen und energie trotzdem noch bezahlbar bleiben kann. Vielfältige Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten haben sich den Proble - men, die die Energiewende mit sich bringt, aus unterschiedlichsten Blickwinkeln angenommen. Innovative und jetzt auch marktreife Lösungen zeigen auf, dass die Mammut-Aufgaben bewältigt werden können. Dieser Bericht beleuchtet die Herausforderungen in den Bereichen Smart Grid und Smart Building und deren Lösung mithilfe selbstlernender Prognostik, die auch in stark volatilen Bereichen hochgenaue Ergebnisse liefert: So wird das Grid nicht nur smart, sondern auch stabil und planbar. Außerdem werden Gebäude-Unterhaltungs- kosten deutlich reduziert, dank bedarfsorientierter Klimasteuerung. Von Britta Hilt und Richard Martens it der Energiewende hat sich die Regierung – und haben ■ „Big Two” Msomit auch wir uns – große Ziele gesetzt. Die „Big Four“- Bis 2050: 80 Prozent der Stromerzeugung aus erneuerbaren Ener- Herausforderungen sind: gien (zum Vergleich: 2011: 80 Prozent aus fossiler Energie und ■ „Big One” Kernkraft) Bis 2050: 80 Prozent Reduzierung der Treibhausgasemissionen ■ „Big Three” (gegenüber 1990) Bis 2022: Ausstieg aus der Kernenergie WuM 04 . 2012 Foto: © FernandoAH/istock.com Technologie ■ „Big Four“ Vorausschauende http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Wirtschaftsinformatik & Management Springer Journals