Elektronisch regieren …

Elektronisch regieren … Editorial Elektronisch regieren … heutzutage ist ja alles irgendwie „E“. Von E-Commerce über E-Books bis zu E-Sports. Klar, dass da auch das Regieren ein „E“ braucht. Zum Teil ist es ja auch bereits weit mehr als Zukunftsmusik, was sich hinter diesem Begriff verbirgt. So macht ein wachsender Anteil der Bundesbürger seine Steu- ererklärung auf elektronischem Weg, weil es bequemer ist und schneller geht als die herkömmliche Variante per Post. Auch Petitionen an den Deutschen Bundestag lassen sich recht komfortabel auf elektronischem Weg einreichen. Es ist also einiges in Bewegung geraten. Schlagzeilen machen freilich die weniger erfolgreichen Projekte wie etwa der maschinenlesbare Personalausweis oder die Gesundheitskarte, die vielversprechend gestartet sind und dann ins Stocken gerieten. Da geht es den regie- rungsbezogenen IT-Projekten eben auch nicht besser als Chefredakteur Peter Pagel anderen. Aufwände werden falsch eingeschätzt, Stolper- steine zu spät erkannt, teures und zeitaufwändiges Nach- bessern ist die Folge. Gemeinsam mit anderen staatlichen Projekten wie dem Straßenbau hat die IT, dass hier Kos- tenschätzungen und tatsächlich nötige Aufwendungen besonders häufig in extremer Weise auseinandergehen. Manchmal wäre es sicher ratsam, vorher mit Leuten zu spre- chen, die wirklich etwas von der Materie verstehen. Dann könnte man zumindest Peinlichkeiten wie den Staatstroja- ner vermeiden. Herzlichst, Ihr Peter Pagel WuM 02 . 2012 DOI: 10.1365/s35764-012-0116-z http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Wirtschaftsinformatik & Management Springer Journals

Elektronisch regieren …

Free
1 page
Loading next page...
1 Page
 
/lp/springer_journal/elektronisch-regieren-duBsOO8Bbu
Publisher
Gabler Verlag
Copyright
Copyright © 2012 by Gabler Verlag Wiesbaden GmbH
Subject
Economics / Management Science; Business Information Systems
ISSN
1867-5905
eISSN
1867-5913
D.O.I.
10.1365/s35764-012-0116-z
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Editorial Elektronisch regieren … heutzutage ist ja alles irgendwie „E“. Von E-Commerce über E-Books bis zu E-Sports. Klar, dass da auch das Regieren ein „E“ braucht. Zum Teil ist es ja auch bereits weit mehr als Zukunftsmusik, was sich hinter diesem Begriff verbirgt. So macht ein wachsender Anteil der Bundesbürger seine Steu- ererklärung auf elektronischem Weg, weil es bequemer ist und schneller geht als die herkömmliche Variante per Post. Auch Petitionen an den Deutschen Bundestag lassen sich recht komfortabel auf elektronischem Weg einreichen. Es ist also einiges in Bewegung geraten. Schlagzeilen machen freilich die weniger erfolgreichen Projekte wie etwa der maschinenlesbare Personalausweis oder die Gesundheitskarte, die vielversprechend gestartet sind und dann ins Stocken gerieten. Da geht es den regie- rungsbezogenen IT-Projekten eben auch nicht besser als Chefredakteur Peter Pagel anderen. Aufwände werden falsch eingeschätzt, Stolper- steine zu spät erkannt, teures und zeitaufwändiges Nach- bessern ist die Folge. Gemeinsam mit anderen staatlichen Projekten wie dem Straßenbau hat die IT, dass hier Kos- tenschätzungen und tatsächlich nötige Aufwendungen besonders häufig in extremer Weise auseinandergehen. Manchmal wäre es sicher ratsam, vorher mit Leuten zu spre- chen, die wirklich etwas von der Materie verstehen. Dann könnte man zumindest Peinlichkeiten wie den Staatstroja- ner vermeiden. Herzlichst, Ihr Peter Pagel WuM 02 . 2012 DOI: 10.1365/s35764-012-0116-z

Journal

Wirtschaftsinformatik & ManagementSpringer Journals

Published: Apr 2, 2012

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off