Einflussfaktoren auf die präklinische Anlage einer Zervikalstütze

Einflussfaktoren auf die präklinische Anlage einer Zervikalstütze Originalien 1,2 1,2 3 2 2,4 1 Unfallchirurg 2017 · 120:675–682 M. Kreinest · S. Goller ·G. Rauch ·B.Gliwitzky ·C.Frank · S. Matschke · 1,2 1,2 DOI 10.1007/s00113-016-0207-z C. G. Wölfl ·M.Münzberg Online publiziert: 29. Juni 2016 Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, BG-Unfallklinik Ludwigshafen, Ludwigshafen, Deutschland © Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016 PHTLS Germany Research Group, Offenbach/Queich, Deutschland Institut für Medizinische Biometrie und Informatik, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Heidelberg, Redaktion Deutschland W. Mutschler, München H. Polzer, München Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Klinikum Mittelbaden, Baden-Baden, Deutschland B. Ockert, München Einflussfaktoren auf die präklinische Anlage einer Zervikalstütze Die Immobilisation der Halswirbelsäule struktur, wie sie z. B. beim „Pre Hospital Auf verschiedenen deutschen notfallme- durch die Anlage einer Zervikalstütze ist TraumaLifeSupport“(PHTLS)undbeim dizinischen Fortbildungsveranstaltun- seit Jahrzehnten eine Standardmaßnah- „AdvancedTraumaLifeSupport“(ATLS) gen, Kongressen und Messen wurden me bei der präklinischen Versorgung von angewandt wird, erhält die Immobilisa- für die vorliegende Studie im Jahr 2013 Traumapatienten. Da durch die falsche tion der Halswirbelsäule zusammen mit Veranstaltungsteilnehmer (Rettungs- Anlage einer Zervikalstütze Nachteile für dem Airwaymanagement die höchste fachpersonal und Notärzte) durch den den Patienten entstehen können, ist ein Priorität [28], auch wenn kontrollierte, Studienleiter gebeten, einen Fragebo- sicheres Beherrschen dieser Maßnahme randomisierte Studien fehlen [18]. gen auszufüllen und anschließend http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Unfallchirurg Springer Journals

Einflussfaktoren auf die präklinische Anlage einer Zervikalstütze

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/einflussfaktoren-auf-die-pr-klinische-anlage-einer-zervikalst-tze-A0GYnWvijb
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2016 by Springer-Verlag Berlin Heidelberg
Subject
Medicine & Public Health; Traumatic Surgery; Medicine/Public Health, general; Sports Medicine
ISSN
0177-5537
eISSN
1433-044X
D.O.I.
10.1007/s00113-016-0207-z
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Originalien 1,2 1,2 3 2 2,4 1 Unfallchirurg 2017 · 120:675–682 M. Kreinest · S. Goller ·G. Rauch ·B.Gliwitzky ·C.Frank · S. Matschke · 1,2 1,2 DOI 10.1007/s00113-016-0207-z C. G. Wölfl ·M.Münzberg Online publiziert: 29. Juni 2016 Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, BG-Unfallklinik Ludwigshafen, Ludwigshafen, Deutschland © Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016 PHTLS Germany Research Group, Offenbach/Queich, Deutschland Institut für Medizinische Biometrie und Informatik, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Heidelberg, Redaktion Deutschland W. Mutschler, München H. Polzer, München Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Klinikum Mittelbaden, Baden-Baden, Deutschland B. Ockert, München Einflussfaktoren auf die präklinische Anlage einer Zervikalstütze Die Immobilisation der Halswirbelsäule struktur, wie sie z. B. beim „Pre Hospital Auf verschiedenen deutschen notfallme- durch die Anlage einer Zervikalstütze ist TraumaLifeSupport“(PHTLS)undbeim dizinischen Fortbildungsveranstaltun- seit Jahrzehnten eine Standardmaßnah- „AdvancedTraumaLifeSupport“(ATLS) gen, Kongressen und Messen wurden me bei der präklinischen Versorgung von angewandt wird, erhält die Immobilisa- für die vorliegende Studie im Jahr 2013 Traumapatienten. Da durch die falsche tion der Halswirbelsäule zusammen mit Veranstaltungsteilnehmer (Rettungs- Anlage einer Zervikalstütze Nachteile für dem Airwaymanagement die höchste fachpersonal und Notärzte) durch den den Patienten entstehen können, ist ein Priorität [28], auch wenn kontrollierte, Studienleiter gebeten, einen Fragebo- sicheres Beherrschen dieser Maßnahme randomisierte Studien fehlen [18]. gen auszufüllen und anschließend

Journal

Der UnfallchirurgSpringer Journals

Published: Jun 29, 2016

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off