EffektederausSchulleitersichtwahrgenommenen BelastungendesschulischenLernensaufdie UnterrichtsgestaltungunddieSchülerkompetenzen inMathematiksowieaufdieSchulzufriedenheit

EffektederausSchulleitersichtwahrgenommenen BelastungendesschulischenLernensaufdie... Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit den Merkmalen der Lernumgebung aus Schulleiterperspektive. Im Zentrum der Analysen steht die Frage, inwiefern aus Schulleitersicht wahrgenommene, das schulische Lernen potentiell beeinträchtigende Faktoren am eigenen Schulstandort im direkten und indirekten Zusammenhang mit den Mathematikleistungen und der Schulzufriedenheit stehen. Bezüglich des indirekten Zusammenhangs gehen wir den Effekten der Belastungsfaktoren auf die aus Schülersicht wahrgenommene Unterrichtsgestaltung nach, welche einen Mediator zwischen den schulstandortspezifischen Rahmenbedingungen und den Schülerleistungen bzw. der Schulzufriedenheit darstellt. Die postulierten Wirkmechanismen wurden auf Basis der Daten der Vollerhebung der österreichischen Bildungsstandardüberprüfung in Mathematik auf der 8. Schulstufe (2012) mittels Mehrebenenstrukturgleichungsmodellierung überprüft. Die Analysen zeigen, dass die erlebte Lernbelastung im Zusammenhang mit der Schülerschaft (mangelnde Deutschkenntnisse, Elternunterstützung, Disziplin) über den Sozialindex hinaus im negativen Zusammenhang mit der Schülerleistung steht. Auch ein erlebter Mangel an Unterstützungspersonal trägt zu niedrigerer Schülerleistung und Schulzufriedenheit bei. Darüber hinaus steht die erlebte Lernbelastung weder direkt noch indirekt über die Unterrichtsgestaltung im Zusammenhang mit den Schüleroutcomes. Die Diskussion der Ergebnisse fokussiert auf den starken Einfluss des Sozialindex auf das schulische Lernen und stellt mögliche Gegenmaßnahmen auf Ebene der Bildungspolitik, der Schule und des Unterrichts vor. http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Zeitschrift für Bildungsforschung Springer Journals

EffektederausSchulleitersichtwahrgenommenen BelastungendesschulischenLernensaufdie UnterrichtsgestaltungunddieSchülerkompetenzen inMathematiksowieaufdieSchulzufriedenheit

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/effektederausschulleitersichtwahrgenommenen-0u8Nf0G1oU
Publisher
Springer Fachmedien Wiesbaden
Copyright
Copyright © 2016 by The Author(s)
Subject
Social Sciences; Social Sciences, general
ISSN
2190-6890
eISSN
2190-6904
D.O.I.
10.1007/s35834-016-0165-0
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit den Merkmalen der Lernumgebung aus Schulleiterperspektive. Im Zentrum der Analysen steht die Frage, inwiefern aus Schulleitersicht wahrgenommene, das schulische Lernen potentiell beeinträchtigende Faktoren am eigenen Schulstandort im direkten und indirekten Zusammenhang mit den Mathematikleistungen und der Schulzufriedenheit stehen. Bezüglich des indirekten Zusammenhangs gehen wir den Effekten der Belastungsfaktoren auf die aus Schülersicht wahrgenommene Unterrichtsgestaltung nach, welche einen Mediator zwischen den schulstandortspezifischen Rahmenbedingungen und den Schülerleistungen bzw. der Schulzufriedenheit darstellt. Die postulierten Wirkmechanismen wurden auf Basis der Daten der Vollerhebung der österreichischen Bildungsstandardüberprüfung in Mathematik auf der 8. Schulstufe (2012) mittels Mehrebenenstrukturgleichungsmodellierung überprüft. Die Analysen zeigen, dass die erlebte Lernbelastung im Zusammenhang mit der Schülerschaft (mangelnde Deutschkenntnisse, Elternunterstützung, Disziplin) über den Sozialindex hinaus im negativen Zusammenhang mit der Schülerleistung steht. Auch ein erlebter Mangel an Unterstützungspersonal trägt zu niedrigerer Schülerleistung und Schulzufriedenheit bei. Darüber hinaus steht die erlebte Lernbelastung weder direkt noch indirekt über die Unterrichtsgestaltung im Zusammenhang mit den Schüleroutcomes. Die Diskussion der Ergebnisse fokussiert auf den starken Einfluss des Sozialindex auf das schulische Lernen und stellt mögliche Gegenmaßnahmen auf Ebene der Bildungspolitik, der Schule und des Unterrichts vor.

Journal

Zeitschrift für BildungsforschungSpringer Journals

Published: Oct 24, 2016

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 12 million articles from more than
10,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Unlimited reading

Read as many articles as you need. Full articles with original layout, charts and figures. Read online, from anywhere.

Stay up to date

Keep up with your field with Personalized Recommendations and Follow Journals to get automatic updates.

Organize your research

It’s easy to organize your research with our built-in tools.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

Monthly Plan

  • Read unlimited articles
  • Personalized recommendations
  • No expiration
  • Print 20 pages per month
  • 20% off on PDF purchases
  • Organize your research
  • Get updates on your journals and topic searches

$49/month

Start Free Trial

14-day Free Trial

Best Deal — 39% off

Annual Plan

  • All the features of the Professional Plan, but for 39% off!
  • Billed annually
  • No expiration
  • For the normal price of 10 articles elsewhere, you get one full year of unlimited access to articles.

$588

$360/year

billed annually
Start Free Trial

14-day Free Trial