Editorial

Editorial J. Gastroenterol. Hepatol. Erkr. 2018 · 16:39 Markus Peck-Radosavljevic https://doi.org/10.1007/s41971-018-0029-7 Abteilung Gastroenterologie und Hepatologie, Endokrinologie und Nephrologie, Klinikum Klagenfurt am Wörthersee, Klagenfurt, Österreich © Springer-Verlag GmbH Austria, ein Teil von Springer Nature 2018 Liebe Kollegen! Jahren, beginnend mit den erfolgreichen Studien zum Einsatz von Obeticholsäu- Ich darf Ihnen die zweite Ausgabe des re bei der PBC, eine ganze Reihe von Journals für Gastroenterologische und klinischen Studien mit dieser Erkran- Hepatologische Erkrankungen des Jahres kung beschäift gt und wir können auf 2018 präsentieren. dem Gebiet dieser gar nicht so seltenen In dieser Ausgabe können wir Ihnen Lebererkrankung in der nächsten Zeit eine sehr schöne Übersicht über das Ma- doch einige Neuerungen erwarten. nagement der Autoimmunhepatitis prä- Darüber hinaus präsentiert Prof. Schi- sentieren, verfasst von Dr. Stättermayer ma wieder einen wunderbaren radiolo- vonderMedizinischenUniversitätWien. gisch-klinischen Fall aus seinem nahezu Das Management dieser Erkrankung hat unerschöpflichen Fundus an ungewöhn- sich in den letzten Jahren zwar nicht lichen und spannenden Fällen. maßgeblich verändert, allerdings ist es Ich wünsche Ihnen viel Spaß und In- keine sehr seltene Lebererkrankung und formationszugewinn bei der Lektüre des stellt uns vor allem vor dem Hintergrund Journals, Ihr derimmerhäufiger werdendenNicht-al- koholischen Fettlebererkrankung immer wieder vor diagnostische Probleme. Weiters beschäift gen wir uns mit ei- nem stetig zunehmenden und weiterhin meist wenig zufriedenstellend zu behan- delnden GI-onkologischen Problem: der Prim.Univ.-Prof. Dr.Markus Peck-Ra- Therapie des fortgeschrittenen Pankre- dosavljevic askarzinoms. Zugleich ist dies ein Be- reich, wo es in den letzten Jahren deutlich Korrespondenzadresse mehr Fortschritte in der Grundlagenfor- schung gab, die doch in der Zukunft auf Prim. Univ.-Prof. Dr. M. Peck-Radosavljevic eine klinisch relevante Umsetzung in die Abteilung Gastroenterologie Praxis des Alltags erwarten lassen. Fr. und Hepatologie, OA Pluschnig vom aufstrebenden Onko- Endokrinologie und logischen Zentrum des Klinikums Kla- Nephrologie, Klinikum genfurt am Wörthersee hat uns hier mit Klagenfurt am Wörthersee Feschnigstraße 11, großem Einsatz eine sehr schöne Über- 9020 Klagenfurt, Österreich sicht überdie aktuellenTrendsinder markus@peck.at Therapie gestaltet und auch einen klei- nen Blick in die Zukunft gewährt. Interessenkonflikt. M. Peck-Radosavljevic gibt an, PD Zollner von der Medizinischen dass kein Interessenkonflikt besteht. Universität Graz gibt uns dann ein wich- tiges Update zum Management der Pri- mär Biliären Cholangitis PBC (vormals als Primär Biliäre Zirrhose bekannt). Obwohl es lange Zeit sehr ruhig war um Neuigkeiten in der Therapie der PBC, so hat sich gerade in den letzten Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen 2 · 2018 39 http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen Springer Journals

Loading next page...
1 Page
 
/lp/springer_journal/editorial-cEWHn4TtFa
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2018 by Springer-Verlag GmbH Austria, ein Teil von Springer Nature
Subject
Medicine & Public Health; Gastroenterology
ISSN
1728-6263
eISSN
1728-6271
D.O.I.
10.1007/s41971-018-0029-7
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

J. Gastroenterol. Hepatol. Erkr. 2018 · 16:39 Markus Peck-Radosavljevic https://doi.org/10.1007/s41971-018-0029-7 Abteilung Gastroenterologie und Hepatologie, Endokrinologie und Nephrologie, Klinikum Klagenfurt am Wörthersee, Klagenfurt, Österreich © Springer-Verlag GmbH Austria, ein Teil von Springer Nature 2018 Liebe Kollegen! Jahren, beginnend mit den erfolgreichen Studien zum Einsatz von Obeticholsäu- Ich darf Ihnen die zweite Ausgabe des re bei der PBC, eine ganze Reihe von Journals für Gastroenterologische und klinischen Studien mit dieser Erkran- Hepatologische Erkrankungen des Jahres kung beschäift gt und wir können auf 2018 präsentieren. dem Gebiet dieser gar nicht so seltenen In dieser Ausgabe können wir Ihnen Lebererkrankung in der nächsten Zeit eine sehr schöne Übersicht über das Ma- doch einige Neuerungen erwarten. nagement der Autoimmunhepatitis prä- Darüber hinaus präsentiert Prof. Schi- sentieren, verfasst von Dr. Stättermayer ma wieder einen wunderbaren radiolo- vonderMedizinischenUniversitätWien. gisch-klinischen Fall aus seinem nahezu Das Management dieser Erkrankung hat unerschöpflichen Fundus an ungewöhn- sich in den letzten Jahren zwar nicht lichen und spannenden Fällen. maßgeblich verändert, allerdings ist es Ich wünsche Ihnen viel Spaß und In- keine sehr seltene Lebererkrankung und formationszugewinn bei der Lektüre des stellt uns vor allem vor dem Hintergrund Journals, Ihr derimmerhäufiger werdendenNicht-al- koholischen Fettlebererkrankung immer wieder vor diagnostische Probleme. Weiters beschäift gen wir uns mit ei- nem stetig zunehmenden und weiterhin meist wenig zufriedenstellend zu behan- delnden GI-onkologischen Problem: der Prim.Univ.-Prof. Dr.Markus Peck-Ra- Therapie des fortgeschrittenen Pankre- dosavljevic askarzinoms. Zugleich ist dies ein Be- reich, wo es in den letzten Jahren deutlich Korrespondenzadresse mehr Fortschritte in der Grundlagenfor- schung gab, die doch in der Zukunft auf Prim. Univ.-Prof. Dr. M. Peck-Radosavljevic eine klinisch relevante Umsetzung in die Abteilung Gastroenterologie Praxis des Alltags erwarten lassen. Fr. und Hepatologie, OA Pluschnig vom aufstrebenden Onko- Endokrinologie und logischen Zentrum des Klinikums Kla- Nephrologie, Klinikum genfurt am Wörthersee hat uns hier mit Klagenfurt am Wörthersee Feschnigstraße 11, großem Einsatz eine sehr schöne Über- 9020 Klagenfurt, Österreich sicht überdie aktuellenTrendsinder markus@peck.at Therapie gestaltet und auch einen klei- nen Blick in die Zukunft gewährt. Interessenkonflikt. M. Peck-Radosavljevic gibt an, PD Zollner von der Medizinischen dass kein Interessenkonflikt besteht. Universität Graz gibt uns dann ein wich- tiges Update zum Management der Pri- mär Biliären Cholangitis PBC (vormals als Primär Biliäre Zirrhose bekannt). Obwohl es lange Zeit sehr ruhig war um Neuigkeiten in der Therapie der PBC, so hat sich gerade in den letzten Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen 2 · 2018 39

Journal

Journal für Gastroenterologische und Hepatologische ErkrankungenSpringer Journals

Published: Jun 4, 2018

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off