Editorial

Editorial J Urol Urogynäkol 2018 · 25:2 Max Wunderlich https://doi.org/10.1007/s41972-018-0035-1 Medizinische Kontinenzgesellschaft Österreich (MKÖ), Wien, Österreich Online publiziert: 1. März 2018 © Springer-Verlag GmbH Austria, ein Teil von Springer Nature 2018 Die Inkontinenz für Harn und Stuhl ist tigen Probleme bei Frau und Mann. In diesem Sinne danke ich allen Auto- seit 27 Jahren das primäre Zielgebiet Der Beitrag des Pflegedienstes zu einer rinnen und Autoren für ihre wertvollen der MKÖ (Medizinische Kontinenzge- befriedigenden Sexualität – für welche Beiträge zu diesem He.ft sellschaft Österreich). Allerdings rückt das Internet niemals Hilfe bieten kann – die kontinuierliche interdisziplinäre Be- resultiert aus der zunehmenden Berück- fassung mit dem Beckenboden und sichtigung dieses Tabuthemas durch seinen Organen eine Reihe anderer Be- einschlägig geschulte Kontinenz- und schwerden der Region ebenfalls in den Stomaberater. Das Spektrum therapeu- Max Wunderlich Fokus. Entleerungsstörungen, pelvine tischer Ansätze bei urogenitalen und Vizepräsident der MKÖ Schmerzsyndrome, chronisch quälen- intestinalen Beschwerden erstreckt sich der Harndrang, Beeinträchtigung der von der durchaus nicht obsoleten einfa- Korrespondenzadresse Sexualität, der Schicksalsschlag eines chen Anwendung von Pessaren über die permanenten Stomas sind allesamt Pro- Wirkung von Phytotherapeutika bis zur Prof. Dr. M. Wunderlich, FRCS bleme, welche die Lebensqualität der sakralen Neuromodulation. Medizinische Kontinenz- Betroffenen in höchstem Maß zu trüben Die Herausforderung für die hoch- gesellschaft Österreich vermögen. erfahrene medizinische Armada ist eine (MKÖ) Der umfangreichen Palette von Symp- zweifache: Erstens jene der Diagnos- Schwarzspanierstraße 15, 1090 Wien, Österreich tomen, Missempfindungen, funktionel- tik, denn Probleme der schambesetzten galaxy.wumax@gmail.com len und organischen Erkrankungen der Intimsphäre bedürfen neben z. T. sophis- Beckenregion war die Jahrestagung der tizierten Untersuchungen einer hohen Interessenkonflikt. M. Wunderlich gibt an, dass kein MKÖ 2017 mit dem Titel „Blockiert auf psychologischen Einfühlsamkeit wäh- Interessenkonflikt besteht. allen Ebenen“ gewidmet. Im vorliegen- rend der Exploration. Zweitens sind den Themenheft sind aktuelles Wissen, Therapieversuche zu selten von unmit- Perspektiven und Diskussionen von Vor- telbarem Erfolg gekrönt, insbesondere trägen, Salons und Workshops der Ta- wenn voreilige Operationen, welche die gung wiedergegeben. Beleuchtet werden Anatomie verändern, einer geduldigen die verschiedensten Leiden, über die man Physio- oder Psychotherapie vorange- kaum spricht, aus fachärztlicher Sicht stellt werden. Dies trifft exemplarisch (proktologische Chirurgie, Gynäkologie, zu in Fällen, in welchen ein verdräng- Urologie) wie auch – dank deren spezi- ter Missbrauch in der frühen Jugend eller Ausbildung – aus jener des Pflege- im späteren Leben zu einer paradoxen dienstes und der Physiotherapie. Kontraktion des M. puborectalis mit Die klinische Einteilung der „Obsti- subsequenter rektaler Intussuszeption pation“ mit den diagnostischen und the- führt. rapeutischen Aspekten von verzögertem Glücklich sind Menschen, die sich ei- Transit oder Blockierung im Enddarm- nernormalenFunktionihrerKontinenz- bereich wird durch eine anschauliche organe und eines erfüllten Sexuallebens radiologische Bildgebung untermauert. erfreuen. Allen anderen, subsumiert un- Die Komplexität des Begriffs Beckenbo- ter dem Begriff der Betroffenen, gilt das dentraining wird durch die Beschreibung Engagement der MKÖ, Fehlschläge und subjektiver Wahrnehmungsstörungen, Frustration durch den konsequenten Biofeedback und Reedukation im Detail Austausch von fachlichem Wissen in nahegebracht, und dies für die vielfäl- Theorie und Praxis zu minimieren. 2 Journal für Urologie und Urogynäkologie/Österreich 1 · 2018 http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Journal für Urologie und Urogynäkologie/Österreich Springer Journals
Loading next page...
1 Page
 
/lp/springer_journal/editorial-XCo056nZjf
Publisher
Springer Vienna
Copyright
Copyright © 2018 by Springer-Verlag GmbH Austria, ein Teil von Springer Nature
Subject
Medicine & Public Health; Urology
ISSN
1023-6090
eISSN
1680-9424
D.O.I.
10.1007/s41972-018-0035-1
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

J Urol Urogynäkol 2018 · 25:2 Max Wunderlich https://doi.org/10.1007/s41972-018-0035-1 Medizinische Kontinenzgesellschaft Österreich (MKÖ), Wien, Österreich Online publiziert: 1. März 2018 © Springer-Verlag GmbH Austria, ein Teil von Springer Nature 2018 Die Inkontinenz für Harn und Stuhl ist tigen Probleme bei Frau und Mann. In diesem Sinne danke ich allen Auto- seit 27 Jahren das primäre Zielgebiet Der Beitrag des Pflegedienstes zu einer rinnen und Autoren für ihre wertvollen der MKÖ (Medizinische Kontinenzge- befriedigenden Sexualität – für welche Beiträge zu diesem He.ft sellschaft Österreich). Allerdings rückt das Internet niemals Hilfe bieten kann – die kontinuierliche interdisziplinäre Be- resultiert aus der zunehmenden Berück- fassung mit dem Beckenboden und sichtigung dieses Tabuthemas durch seinen Organen eine Reihe anderer Be- einschlägig geschulte Kontinenz- und schwerden der Region ebenfalls in den Stomaberater. Das Spektrum therapeu- Max Wunderlich Fokus. Entleerungsstörungen, pelvine tischer Ansätze bei urogenitalen und Vizepräsident der MKÖ Schmerzsyndrome, chronisch quälen- intestinalen Beschwerden erstreckt sich der Harndrang, Beeinträchtigung der von der durchaus nicht obsoleten einfa- Korrespondenzadresse Sexualität, der Schicksalsschlag eines chen Anwendung von Pessaren über die permanenten Stomas sind allesamt Pro- Wirkung von Phytotherapeutika bis zur Prof. Dr. M. Wunderlich, FRCS bleme, welche die Lebensqualität der sakralen Neuromodulation. Medizinische Kontinenz- Betroffenen in höchstem Maß zu trüben Die Herausforderung für die hoch- gesellschaft Österreich vermögen. erfahrene medizinische Armada ist eine (MKÖ) Der umfangreichen Palette von Symp- zweifache: Erstens jene der Diagnos- Schwarzspanierstraße 15, 1090 Wien, Österreich tomen, Missempfindungen, funktionel- tik, denn Probleme der schambesetzten galaxy.wumax@gmail.com len und organischen Erkrankungen der Intimsphäre bedürfen neben z. T. sophis- Beckenregion war die Jahrestagung der tizierten Untersuchungen einer hohen Interessenkonflikt. M. Wunderlich gibt an, dass kein MKÖ 2017 mit dem Titel „Blockiert auf psychologischen Einfühlsamkeit wäh- Interessenkonflikt besteht. allen Ebenen“ gewidmet. Im vorliegen- rend der Exploration. Zweitens sind den Themenheft sind aktuelles Wissen, Therapieversuche zu selten von unmit- Perspektiven und Diskussionen von Vor- telbarem Erfolg gekrönt, insbesondere trägen, Salons und Workshops der Ta- wenn voreilige Operationen, welche die gung wiedergegeben. Beleuchtet werden Anatomie verändern, einer geduldigen die verschiedensten Leiden, über die man Physio- oder Psychotherapie vorange- kaum spricht, aus fachärztlicher Sicht stellt werden. Dies trifft exemplarisch (proktologische Chirurgie, Gynäkologie, zu in Fällen, in welchen ein verdräng- Urologie) wie auch – dank deren spezi- ter Missbrauch in der frühen Jugend eller Ausbildung – aus jener des Pflege- im späteren Leben zu einer paradoxen dienstes und der Physiotherapie. Kontraktion des M. puborectalis mit Die klinische Einteilung der „Obsti- subsequenter rektaler Intussuszeption pation“ mit den diagnostischen und the- führt. rapeutischen Aspekten von verzögertem Glücklich sind Menschen, die sich ei- Transit oder Blockierung im Enddarm- nernormalenFunktionihrerKontinenz- bereich wird durch eine anschauliche organe und eines erfüllten Sexuallebens radiologische Bildgebung untermauert. erfreuen. Allen anderen, subsumiert un- Die Komplexität des Begriffs Beckenbo- ter dem Begriff der Betroffenen, gilt das dentraining wird durch die Beschreibung Engagement der MKÖ, Fehlschläge und subjektiver Wahrnehmungsstörungen, Frustration durch den konsequenten Biofeedback und Reedukation im Detail Austausch von fachlichem Wissen in nahegebracht, und dies für die vielfäl- Theorie und Praxis zu minimieren. 2 Journal für Urologie und Urogynäkologie/Österreich 1 · 2018

Journal

Journal für Urologie und Urogynäkologie/ÖsterreichSpringer Journals

Published: Mar 1, 2018

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 12 million articles from more than
10,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Unlimited reading

Read as many articles as you need. Full articles with original layout, charts and figures. Read online, from anywhere.

Stay up to date

Keep up with your field with Personalized Recommendations and Follow Journals to get automatic updates.

Organize your research

It’s easy to organize your research with our built-in tools.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve Freelancer

DeepDyve Pro

Price
FREE
$49/month

$360/year
Save searches from
Google Scholar,
PubMed
Create lists to
organize your research
Export lists, citations
Read DeepDyve articles
Abstract access only
Unlimited access to over
18 million full-text articles
Print
20 pages/month
PDF Discount
20% off