EAM – einfach und effektiv

EAM – einfach und effektiv Manage Ment Foto: © Frank van den Bergh/istock.com enterprise a rchitecture Management (ea M) kann wesentlich zur g estaltung und Umsetzung von Unternehmenszielen beitragen. Dies gelingt in der Praxis aber selten. Viele EAM-Initiativen scheitern insbesondere aufgrund der Komplexität und des notwendigen Veränderungsprozesses im Unternehmen. Hier setzt die Best-Practice-EAM-Methode mit dem Leitmotiv „einfach und effektiv“ an. Sie hilft, EAM in wenigen Monaten zugeschnitten auf die Bedürfnisse des Unternehmens einzuführen und schrittweise in Richtung der Zielvision auszubauen. Die wesentlichen Eckwerte der Methode werden im Folgenden ausgeführt. Von Inge Hanschke ei es die Software in der Bordelektronik eines Autos, Entwick- sondern auch als Innovationsmotor eine tragende Rolle zu – Slungsprogramme, die Ingenieure zur Konstruktion hoch- wenn sie denn im Unternehmen als solcher wahrgenommen komplexer Maschinen befähigen oder IT, die die Prozesse einer wird. Um dies zu erreichen, müssen IT-Verantwortliche in der Versicherung unterstützt: Informationstechnologie ist in vielen Lage sein, Businessideen einzubringen und Geschäftsanforde- Unternehmen ein wesentlicher Faktor für den Geschäftserfolg. rungen schnell und zu marktgerechten Preisen umzusetzen. Das geht sogar so weit, dass sie ohne IT schlicht nicht mehr wett- Mit EAM erhalten IT-Verantwortliche ein wirkungsvolles Ins- bewerbsfähig sind. Der IT kommt dabei nicht nur als „Enabler“, trumentarium, das sie dabei unterstützt. http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Wirtschaftsinformatik & Management Springer Journals

EAM – einfach und effektiv