E-Nase diagnostiziert Barrett-Ösophagus in Atemluft

E-Nase diagnostiziert Barrett-Ösophagus in Atemluft journal club Neuer nicht invasiver Diagnostiktest E-Nase diagnostiziert Barrett-Ösophagus in Atemluft Fragestellung: Die Studie untersucht die Frage, ob es mithilfe siert wurde das Vorhandensein oder Fehlen eines BE. Die Pati- einer „elektronischen Nase“ bei hoher Patientenakzeptanz mög- enten befanden sich in verschiedenen £erapiestadien oder der lich ist, Barrett-Mukosa von regelha�er Ösophagusmukosa in Nachsorge. Alle Patienten wurden nüchtern unmittelbar vor der einem Atemtest zu unterscheiden. geplanten ÖGD mit der E-Nase untersucht. FOV wurden in der Ausatemlu� über 5 Minuten gemessen. Anschließend erfolgte Hintergrund: Aus Tierexperimenten ist bekannt, dass durch Ge - die ÖGD mit Standardbiopsien, die von Pathologen histologisch rüche benigne Erkrankungen von malignen unterschieden wer- ausgewertet wurden. Die Ergebnisse sowohl des Atemtests als den können [1, 2]. Es geschieht durch das Diskriminieren von auch der Biopsien wurden verglichen und analysiert. Šüchtigen organischen Verbindungen (FOV) in der Ausatem- lu�, die durch Verdauung, Sto’wechsel oder das ansässige Mi- Ergebnisse: Insgesamt wurden 122 Patienten untersucht. Die krobiom entstehen. Da dies durch den Menschen nicht möglich Teilnehmerquote betrug 95 % und lag damit deutlich über der ist, wurde ein technisches Hilfsmittel entwickelt und validiert: durchschnittlichen Akzeptanz klinischer Studien. In beiden Pa- eine elektronische Nase (E-Nase) [3]. Sie besteht aus oxygenier- tientengruppen (BE vorhanden, nicht vorhanden) wurden jeweils ten Metallsensoren mit einer spezi˜schen Leitfähigkeit. Die gas - überwiegend Männer im gleichen Altersspektrum untersucht. förmigen FOV reduzieren beim VorbeiŠießen während des Aus - 66 Patienten zeigten endoskopisch-histologisch einen BE ohne atmens die Sensoren und erzeugen somit Änderungen in der oder mit verschiedenen Graden an Dysplasien und sogar intra- Sensorenleitfähigkeit, die weiter ausgewertet werden können. mukosalen Karzinomen (4,5 %), 56 % keinen Anhalt für eine Bar - Die E-Nase kann so nicht invasiv verschiedene Erkrankungen rett-Mukosa. Im Atemtest wurde die Barrett-Mukosa mit 82 % und Krankheitsstadien diagnostizieren. Sensitivität, 80 % Spezi˜tät und 81 % Genauigkeit nachgewiesen. Bei der ROC-Kurve betrug die Fläche unter der Kurve 0,79. Für Der Barrett-Ösophagus (BE) ist eine prämaligne Vorstufe zu einem Adenokarzinom des distalen Ösophagus. Über 95 % der die Diskriminierung der BE-Mukosa in verschiedene Dyspla- Patienten mit Barrett-Karzinomen erhalten keinerlei Vordiag- siegrade wurde eine zu geringe Patientenzahl untersucht. nostik bezüglich eines BE mittels Ösophagogastroduodenosko- pie (ÖGD) bei schlechter Prognose des Karzinoms. Eine frühe Schlussfolgerungen: Die Autoren folgern, dass die E-Nase che- Detektion und £erapie des BE führt zu einem deutlich seltene- mische und elektrische Signale zur nicht invasiven Diagnostik ren Progress in ein Adenokarzinom und Reduktion der Patien - nutzt, um Unterschiede in FOV in der Atemlu� zu detektieren. tenmortalität. In der vorliegenden Studie wurde getestet, ob die Bei der Analyse einer Gruppe von Atemmustern der gleichen E- r E-Nase eine akkurate und akzeptierte Methode zur Diagnostik krankung können durch die Methode individuelle Faktoren, wie eines BE ist. Diät, Medikation und Komorbidität herausge˜ltert werden. Es kann demonstriert werden, dass Patienten mit Barrett-Mukosa Patienten und Methodik: durch die Analyse der FOV mit der E-Nase mit guter Sensitivität Han DK et al. Breath testing for Die Autoren benutzten eine und Spezi˜tät von Patienten mit regelha�er Mukosa des distalen Barrett’s esophagus using E-Nase (Aeonose, £e eNose Ösophagus unterschieden werden. Es wird postuliert, dass die exhaled volatile organic com- Company, Zutphen, Nieder- Unterschiede der FOV durch die metabolische Aktivität der Ba- r pound profiling with an electro- lande) für eine Patientenko- rett-Mukosa selbst oder durch das Mikrobiom hervorgerufen nic nose device. Gastroenterolo- horte mit einer Anamnese werden [4]. Mit einer Patientenakzeptanz von > 95 % liegt der gy 2017: 152; 24 – 6 für dysplastischen BE. Analy- Atemtest deutlich höher als alternative Untersuchungsmethoden. – Kommentar von Constanze H. Waggershauser, München „Anzahl von Adenokarzinomen reduzieren“ Die E-Nase kann zukünftig also als ein transportierbares, zu- test. Für viele Patienten wird so das Risiko einer ÖGD als inva- gängliches und weit akzeptiertes Gerät für das Screening und siver Eingri‰ reduziert. die Überwachung nach Therapie des BE genutzt werden. Da- mit soll es möglich werden, ein größeres Patientenkollektiv in Literatur kurzer Zeit und kostengünstig zu untersuchen, und die Anzahl 1. Arasaradnam RP et al. Gut 2011; 60: 1768 von Adenokarzinomen, die auf der Basis von BE entstehen, zu 2. Bomers MK et al. BMJ 2012; 345: e7396 reduzieren. Eine ÖGD erhält der Patient nachfolgend bei Hin- 3. Arasaradnam RP et al. Aliment Pharmacol Ther 2014; 39: 780 – 9 4. Liu N, et al. BMC Infect Dis 2013; 13: 130 weis auf das Vorhandensein eines BE mit Dysplasie im Atem- 28 GASTRO-NEWS 2017; 04 (2) http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Gastro-News Springer Journals

E-Nase diagnostiziert Barrett-Ösophagus in Atemluft

Gastro-News , Volume 4 (2) – Dec 1, 2017
Free
1 page

Loading next page...
1 Page
 
/lp/springer_journal/e-nase-diagnostiziert-barrett-sophagus-in-atemluft-LTIukbUkva
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2017 by Springer Medizin Verlag GmbH
Subject
Medicine & Public Health; Gastroenterology; Internal Medicine; Hepatology; Colorectal Surgery
ISSN
1869-1005
eISSN
2520-8667
D.O.I.
10.1007/s15036-017-0277-y
Publisher site
See Article on Publisher Site

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 12 million articles from more than
10,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Unlimited reading

Read as many articles as you need. Full articles with original layout, charts and figures. Read online, from anywhere.

Stay up to date

Keep up with your field with Personalized Recommendations and Follow Journals to get automatic updates.

Organize your research

It’s easy to organize your research with our built-in tools.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

Monthly Plan

  • Read unlimited articles
  • Personalized recommendations
  • No expiration
  • Print 20 pages per month
  • 20% off on PDF purchases
  • Organize your research
  • Get updates on your journals and topic searches

$49/month

Start Free Trial

14-day Free Trial

Best Deal — 39% off

Annual Plan

  • All the features of the Professional Plan, but for 39% off!
  • Billed annually
  • No expiration
  • For the normal price of 10 articles elsewhere, you get one full year of unlimited access to articles.

$588

$360/year

billed annually
Start Free Trial

14-day Free Trial