Dritte P.A.R.T.Y.-Woche wieder ein Erfolg

Dritte P.A.R.T.Y.-Woche wieder ein Erfolg BVOU DGOU DGOOC DGU VLOU D GU | AUS D EN V ER BÄN D EN Unfallprävention für Jugendliche om 8. bis zum 12. Mai 2017 fand Schülern, die an einem P.A.R.T.Y.-Tag zum dritten Mal die bundesweite teilgenommen hatten, gab es erstmals V P.A.R.T.Y.-Woche statt, um dem eine Kontrollgruppe mit Schülern, die �ema „Unfallprävention für Jugendli - das Programm noch nicht kannten. Ab- che“ eine Bühne zu geben. Auch in die- schließende Ergebnisse werden zum sem Jahr war die Aktion ein großer Er- Ende des Schuljahres 2016/2017 vorlie- folg. Insgesamt nahmen bundesweit 22 gen und auf dem diesjährigen DKOU in Kliniken teil. Einen Tag lang konnten tuell anhaltenden Erfolge des Unfallprä- der wissenscha£lichen Sitzung der AG Schüler in ihrem Klassenverband in ei- ventionsprogramms sprechen für eine Prävention präsentiert werden. ner Unfallklinik in ihrer Region erleben, Durchführung der P.A.R.T.Y.-Woche wie Schwerverletzte nach einem Ver- auch im kommenden Jahr. kehrsunfall versorgt werden. Ziel des Weitere Informationen unter: Lässt sich Prävention messen? P.A.R.T.Y.-Programms ist es, Jugendli- www.party-dgu.de Medien-Tipp zum Nachlesen: che darin zu bestärken, dass sie im Stra- Doch wie steht es um die Messbarkeit 30.05.2017 Süddeutsche Zeitung: P.A.R.T.Y. ßenverkehr keine unnötigen Risiken von Prävention? Dieser Frage sind wir - Schocktherapie im Schockraum; www. eingehen. Die Rückmeldungen der Schü- mit Unterstützung der AUC – Akademie sueddeutsche.de/gesundheit/party- schocktherapie-im-schockraum-1.3525718 ler und die Berichterstattung waren er- der Unfallchirurgie (AUC) und dem neut überwältigend, und schließlich gab Steinbeis Transferzentrum Bielefeld es viele interessierte Anfragen von Kli- nachgegangen, um den Ešekt von n n ni i ik k ke e en n n, , , S S Sc c ch h hu u ul l le e en n n u u un n nd d d M M Mi i in n ni i is s st t te e er r ri i ie e en n n. . . D D Di i ie e e a a ak k k - - P.A.R.T.Y. zu messen. Im September 2016 erfolgte der Start- Dr. Christopher Spering schuss für die bundes- Göttingen weite Evaluation des Leiter der DGU-AG P.A.R.T.Y.-Programms. Prävention von In Zusammenarbeit mit Verletzungen dem Steinbeis Transfer- zentrum Bielefeld er- folgte die Evaluation in sieben Kliniken und zwölf Schulen. Insgesamt Dr. Thomas Brockamp nahmen 655 Schülerin- Köln nen und Schüler an der Stellvertreter DGU-AG Studie teil. Neben einer Prävention von Interventionsgruppe mit Verletzungen Neue Mitglieder In den letzten Wochen hat die DGU zahlreiche neue Mitglieder gewinnen können. Wir b egrüßen die Kolleginnen und Kollegen im Berufsverband und freuen uns auf ihre Anregungen und Vorschläge. Dr. Onays Marian Al-Sadi, Dresden Dr. Patrick Holl, Ohlsbach Claudia Weigand, Ubstadt-Weiher Dr. Peter Brath, Hoyerswerda Dr. Jan Hubert, Göttingen Rebecca Wöhl, Regensburg Dr. Anke Dienelt, Berlin Björn Jörgensen, Teterow Jan-Henning Wölm, Frankfurt am Main Orthopädie und Unfallchirurgie 2017; 07 (4) 69 © T. Brockamp © C. Spering © DGU © P.A.R.T.Y. http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Orthopädie und Unfallchirurgie Springer Journals

Dritte P.A.R.T.Y.-Woche wieder ein Erfolg

Free
1 page

Loading next page...
1 Page
 
/lp/springer_journal/dritte-p-a-r-t-y-woche-wieder-ein-erfolg-CpbRSFNUek
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2017 by Springer Medizin Verlag GmbH
Subject
Medicine & Public Health; Orthopedics; Traumatic Surgery; Conservative Orthopedics; Surgical Orthopedics
ISSN
2193-5254
eISSN
2193-5262
D.O.I.
10.1007/s41785-017-0223-4
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

BVOU DGOU DGOOC DGU VLOU D GU | AUS D EN V ER BÄN D EN Unfallprävention für Jugendliche om 8. bis zum 12. Mai 2017 fand Schülern, die an einem P.A.R.T.Y.-Tag zum dritten Mal die bundesweite teilgenommen hatten, gab es erstmals V P.A.R.T.Y.-Woche statt, um dem eine Kontrollgruppe mit Schülern, die �ema „Unfallprävention für Jugendli - das Programm noch nicht kannten. Ab- che“ eine Bühne zu geben. Auch in die- schließende Ergebnisse werden zum sem Jahr war die Aktion ein großer Er- Ende des Schuljahres 2016/2017 vorlie- folg. Insgesamt nahmen bundesweit 22 gen und auf dem diesjährigen DKOU in Kliniken teil. Einen Tag lang konnten tuell anhaltenden Erfolge des Unfallprä- der wissenscha£lichen Sitzung der AG Schüler in ihrem Klassenverband in ei- ventionsprogramms sprechen für eine Prävention präsentiert werden. ner Unfallklinik in ihrer Region erleben, Durchführung der P.A.R.T.Y.-Woche wie Schwerverletzte nach einem Ver- auch im kommenden Jahr. kehrsunfall versorgt werden. Ziel des Weitere Informationen unter: Lässt sich Prävention messen? P.A.R.T.Y.-Programms ist es, Jugendli- www.party-dgu.de Medien-Tipp zum Nachlesen: che darin zu bestärken, dass sie im Stra- Doch wie steht es um die Messbarkeit 30.05.2017 Süddeutsche Zeitung: P.A.R.T.Y. ßenverkehr keine unnötigen Risiken von Prävention? Dieser Frage sind wir - Schocktherapie im Schockraum; www. eingehen. Die Rückmeldungen der Schü- mit Unterstützung der AUC – Akademie sueddeutsche.de/gesundheit/party- schocktherapie-im-schockraum-1.3525718 ler und die Berichterstattung waren er- der Unfallchirurgie (AUC) und dem neut überwältigend, und schließlich gab Steinbeis Transferzentrum Bielefeld es viele interessierte Anfragen von Kli- nachgegangen, um den Ešekt von n n ni i ik k ke e en n n, , , S S Sc c ch h hu u ul l le e en n n u u un n nd d d M M Mi i in n ni i is s st t te e er r ri i ie e en n n. . . D D Di i ie e e a a ak k k - - P.A.R.T.Y. zu messen. Im September 2016 erfolgte der Start- Dr. Christopher Spering schuss für die bundes- Göttingen weite Evaluation des Leiter der DGU-AG P.A.R.T.Y.-Programms. Prävention von In Zusammenarbeit mit Verletzungen dem Steinbeis Transfer- zentrum Bielefeld er- folgte die Evaluation in sieben Kliniken und zwölf Schulen. Insgesamt Dr. Thomas Brockamp nahmen 655 Schülerin- Köln nen und Schüler an der Stellvertreter DGU-AG Studie teil. Neben einer Prävention von Interventionsgruppe mit Verletzungen Neue Mitglieder In den letzten Wochen hat die DGU zahlreiche neue Mitglieder gewinnen können. Wir b egrüßen die Kolleginnen und Kollegen im Berufsverband und freuen uns auf ihre Anregungen und Vorschläge. Dr. Onays Marian Al-Sadi, Dresden Dr. Patrick Holl, Ohlsbach Claudia Weigand, Ubstadt-Weiher Dr. Peter Brath, Hoyerswerda Dr. Jan Hubert, Göttingen Rebecca Wöhl, Regensburg Dr. Anke Dienelt, Berlin Björn Jörgensen, Teterow Jan-Henning Wölm, Frankfurt am Main Orthopädie und Unfallchirurgie 2017; 07 (4) 69 © T. Brockamp © C. Spering © DGU © P.A.R.T.Y.

Journal

Orthopädie und UnfallchirurgieSpringer Journals

Published: Aug 15, 2017

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off