Dringliche Operation in der Schwangerschaft nach Zufallsbefund

Dringliche Operation in der Schwangerschaft nach Zufallsbefund Bild und Fall Gynäkologe 2017 · 50:642–645 V. Seidel ·W. Schulze ·C.Koch ·W. Henrich · K.Weizsäcker DOI 10.1007/s00129-017-4066-7 CVK: Campus Virchow-Klinikum, Klinik für Geburtsmedizin, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Berlin, Online publiziert: 15. Mai 2017 Deutschland © Springer Medizin Verlag GmbH 2017 Redaktion R. Felberbaum, Kempten Dringliche Operation in der R. Kreienberg, Landshut B. Ramsauer, Berlin Schwangerschaft nach Zufallsbefund Falldarstellung Anamnese Eine 32-jährige 1. Gravida, 160 cm Körpergröße, 66 kg Körpergewicht vor der Schwangerschaft, ohne internisti- sche Vorerkrankungen stellte sich in der 5. Schwangerschasft woche wegen Schwindel beim Hausarzt vor. Es zeigte sich in der körperlichen Untersuchung ein auffälliger kardialer Auskultations- befund. Bildgebung Eine ambulante Echokardiographie und eine daraufhin durchgeführte Magnet- resonanztomographie (MRT) in der 18. Schwangerschaftswoche (SSW) zeig- Abb. 18 Magnetresonanztomographie des Thorax in 17 + 2 SSW te den Befund in . Abb. 1. D Wie lautet Ihre Diagnose? Die Echokardiographie ergab eine links- erfolgte die stationäre Aufnahme der Pa- chungdesFetuswurde aufgrund desfrü- ventrikuläre Ejektionsfraktion (LVEF) tientin zur interdisziplinären Diagnostik hen Schwangerschaftsalters und der limi- von 60 %, ein Aneurysma der Aorta und Behandlung. In der MRT bestätig- tierten Handlungsoptionen bei Zeichen ascendens mit einem Durchmesser von te sich der echokardiographische Befund fetalen Stresses verzichtet. Die Patientin 56,5 http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Gynäkologe Springer Journals

Dringliche Operation in der Schwangerschaft nach Zufallsbefund

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/dringliche-operation-in-der-schwangerschaft-nach-zufallsbefund-Fj6zpEfhSA
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2017 by Springer Medizin Verlag GmbH
Subject
Medicine & Public Health; Gynecology; Obstetrics/Perinatology/Midwifery; Endocrinology
ISSN
0017-5994
eISSN
1433-0393
D.O.I.
10.1007/s00129-017-4066-7
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Bild und Fall Gynäkologe 2017 · 50:642–645 V. Seidel ·W. Schulze ·C.Koch ·W. Henrich · K.Weizsäcker DOI 10.1007/s00129-017-4066-7 CVK: Campus Virchow-Klinikum, Klinik für Geburtsmedizin, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Berlin, Online publiziert: 15. Mai 2017 Deutschland © Springer Medizin Verlag GmbH 2017 Redaktion R. Felberbaum, Kempten Dringliche Operation in der R. Kreienberg, Landshut B. Ramsauer, Berlin Schwangerschaft nach Zufallsbefund Falldarstellung Anamnese Eine 32-jährige 1. Gravida, 160 cm Körpergröße, 66 kg Körpergewicht vor der Schwangerschaft, ohne internisti- sche Vorerkrankungen stellte sich in der 5. Schwangerschasft woche wegen Schwindel beim Hausarzt vor. Es zeigte sich in der körperlichen Untersuchung ein auffälliger kardialer Auskultations- befund. Bildgebung Eine ambulante Echokardiographie und eine daraufhin durchgeführte Magnet- resonanztomographie (MRT) in der 18. Schwangerschaftswoche (SSW) zeig- Abb. 18 Magnetresonanztomographie des Thorax in 17 + 2 SSW te den Befund in . Abb. 1. D Wie lautet Ihre Diagnose? Die Echokardiographie ergab eine links- erfolgte die stationäre Aufnahme der Pa- chungdesFetuswurde aufgrund desfrü- ventrikuläre Ejektionsfraktion (LVEF) tientin zur interdisziplinären Diagnostik hen Schwangerschaftsalters und der limi- von 60 %, ein Aneurysma der Aorta und Behandlung. In der MRT bestätig- tierten Handlungsoptionen bei Zeichen ascendens mit einem Durchmesser von te sich der echokardiographische Befund fetalen Stresses verzichtet. Die Patientin 56,5

Journal

Der GynäkologeSpringer Journals

Published: May 15, 2017

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off