Diagnose F45 ist wissenschaftlich belastbar

Diagnose F45 ist wissenschaftlich belastbar Leserbriefe 1 2 3 4 5 6 Schmerz 2018 · 32:213–216 P. Nilges ·W.Rief · U. Kaiser ·J.Lutz ·M.Pfingsten ·B.Arnold https://doi.org/10.1007/s00482-018-0297-3 Weiterbildungsstudiengang Psychotherapie, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz, Online publiziert: 2. Mai 2018 Deutschland © Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. Published Fachbereich Psychologie, Philipps-Universität Marburg, Marburg, Deutschland by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Universitäts Schmerz Centrum, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, Technische Universität Dresden, Springer Nature - all rights reserved 2018 Dresden, Deutschland Zentrum für Interdisziplinäre Schmerztherapie, Zentralklinik Bad Berka, Bad Berka, Deutschland Schmerztagesklinik und -ambulanz, Zentrum für Anaesthesiologie, Rettungs- und Intensivmedizin, Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen, Deutschland Abteilung für Schmerztherapie, Klinikum Dachau, Dachau, Deutschland Diagnose F45 ist wissenschaftlich belastbar alle in der Schmerzmedizin arbeitenden ein Klassifikationssystem aufgenommen. Erwiderung Professionen geht. Der Grund für die Die wissenschalft iche Fundierung dieser Zum Leserbrief von Häuser W (2018) Einführung dieser Diagnose waren nicht Diagnose ist somit ebenso belastbar wie Chronische Schmerzstörung mit somatischen berufspolitische Interessen, sondern die die wissenschalft iche Fundierung des und psychischen Faktoren – Eine Versorgungsnotwendigkeit: viele betrof- biopsychosozialen Modells allgemein. berufspolitisch initiierte Diagnose harrt ihrer fene Patienten litten unter chronischen Diese Revision im DSM-IV geht auf wissenschaftlichenValidierung. Schmerz. Schmerzsyndromen, ohne dass eine adä- eine bereits 1990 beschlossene Initiati- https://doi.org/10.1007/s00482-018-0296-4 quate Diagnose dieses http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Schmerz Springer Journals

Diagnose F45 ist wissenschaftlich belastbar

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/diagnose-f45-ist-wissenschaftlich-belastbar-tkWi0dxpSI
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2018 by Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. Published by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature - all rights reserved
Subject
Medicine & Public Health; Pain Medicine; Anesthesiology; Chiropractic Medicine; Psychotherapy
ISSN
0932-433X
eISSN
1432-2129
D.O.I.
10.1007/s00482-018-0297-3
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Leserbriefe 1 2 3 4 5 6 Schmerz 2018 · 32:213–216 P. Nilges ·W.Rief · U. Kaiser ·J.Lutz ·M.Pfingsten ·B.Arnold https://doi.org/10.1007/s00482-018-0297-3 Weiterbildungsstudiengang Psychotherapie, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz, Online publiziert: 2. Mai 2018 Deutschland © Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. Published Fachbereich Psychologie, Philipps-Universität Marburg, Marburg, Deutschland by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Universitäts Schmerz Centrum, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, Technische Universität Dresden, Springer Nature - all rights reserved 2018 Dresden, Deutschland Zentrum für Interdisziplinäre Schmerztherapie, Zentralklinik Bad Berka, Bad Berka, Deutschland Schmerztagesklinik und -ambulanz, Zentrum für Anaesthesiologie, Rettungs- und Intensivmedizin, Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen, Deutschland Abteilung für Schmerztherapie, Klinikum Dachau, Dachau, Deutschland Diagnose F45 ist wissenschaftlich belastbar alle in der Schmerzmedizin arbeitenden ein Klassifikationssystem aufgenommen. Erwiderung Professionen geht. Der Grund für die Die wissenschalft iche Fundierung dieser Zum Leserbrief von Häuser W (2018) Einführung dieser Diagnose waren nicht Diagnose ist somit ebenso belastbar wie Chronische Schmerzstörung mit somatischen berufspolitische Interessen, sondern die die wissenschalft iche Fundierung des und psychischen Faktoren – Eine Versorgungsnotwendigkeit: viele betrof- biopsychosozialen Modells allgemein. berufspolitisch initiierte Diagnose harrt ihrer fene Patienten litten unter chronischen Diese Revision im DSM-IV geht auf wissenschaftlichenValidierung. Schmerz. Schmerzsyndromen, ohne dass eine adä- eine bereits 1990 beschlossene Initiati- https://doi.org/10.1007/s00482-018-0296-4 quate Diagnose dieses

Journal

Der SchmerzSpringer Journals

Published: May 2, 2018

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off