Dermatoskopie bei malignen und benignen Hauttumoren

Dermatoskopie bei malignen und benignen Hauttumoren Die Dermatoskopie hat eine hohe diagnostische Treffsicherheit bei pigmentierten und nicht pigmentierten malignen und benignen Hauttumoren. Diese mikroskopische In-vivo-Untersuchung mit polarisiertem und nicht polarisiertem Licht ist bei der Früherkennung von malignen Hauttumoren effektiv und vermindert die Zahl unnötiger Exzisionen benigner Hauttumoren. Dabei ist Auswahl der Hautveränderungen für die diagnostische Treffsicherheit der dermatoskopischen Untersuchung entscheidend. Nicht nur große pigmentierte Hautläsionen, sondern insbesondere auch kleine hypo-, de- oder nicht pigmentierte Hautläsionen sollten dermatoskopisch untersucht werden, ebenso sich in Form und/oder Farbe verändernde Hautläsionen. Die dermatoskopische Diagnose sollte im klinischen Alltag, in Forschung und in der Lehre durch die Beschreibung der sichtbaren Strukturen, ihrer Verteilung und Farben mithilfe der deskriptiven und/oder metaphorischen Terminologie erfolgen. Optional kann ein diagnostischer Algorithmus ergänzend verwendet werden. Insbesondere bei benignen Läsionen sollte die dermatoskopische Diagnose für die gesamte Fläche übereinstimmend sein. Der Vergleich mit umgebenden, anderen Hauttumoren des gleichen Patienten (komparativer Ansatz) ist in der Beurteilung bei zahlreichen melanozytären Hauttumoren hilfreich. Ist die Dignität unklar, sollte die Probeexzision oder komplette Exzision mit anschließender histopathologischer Untersuchung angestrebt werden. http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Hautarzt Springer Journals

Dermatoskopie bei malignen und benignen Hauttumoren

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/dermatoskopie-bei-malignen-und-benignen-hauttumoren-xhV5LP6JFf
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2017 by Springer Medizin Verlag GmbH
Subject
Medicine & Public Health; Dermatology; Immunology; Allergology; Proctology
ISSN
0017-8470
eISSN
1432-1173
D.O.I.
10.1007/s00105-017-4013-5
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Die Dermatoskopie hat eine hohe diagnostische Treffsicherheit bei pigmentierten und nicht pigmentierten malignen und benignen Hauttumoren. Diese mikroskopische In-vivo-Untersuchung mit polarisiertem und nicht polarisiertem Licht ist bei der Früherkennung von malignen Hauttumoren effektiv und vermindert die Zahl unnötiger Exzisionen benigner Hauttumoren. Dabei ist Auswahl der Hautveränderungen für die diagnostische Treffsicherheit der dermatoskopischen Untersuchung entscheidend. Nicht nur große pigmentierte Hautläsionen, sondern insbesondere auch kleine hypo-, de- oder nicht pigmentierte Hautläsionen sollten dermatoskopisch untersucht werden, ebenso sich in Form und/oder Farbe verändernde Hautläsionen. Die dermatoskopische Diagnose sollte im klinischen Alltag, in Forschung und in der Lehre durch die Beschreibung der sichtbaren Strukturen, ihrer Verteilung und Farben mithilfe der deskriptiven und/oder metaphorischen Terminologie erfolgen. Optional kann ein diagnostischer Algorithmus ergänzend verwendet werden. Insbesondere bei benignen Läsionen sollte die dermatoskopische Diagnose für die gesamte Fläche übereinstimmend sein. Der Vergleich mit umgebenden, anderen Hauttumoren des gleichen Patienten (komparativer Ansatz) ist in der Beurteilung bei zahlreichen melanozytären Hauttumoren hilfreich. Ist die Dignität unklar, sollte die Probeexzision oder komplette Exzision mit anschließender histopathologischer Untersuchung angestrebt werden.

Journal

Der HautarztSpringer Journals

Published: Jul 18, 2017

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off