Daten vernichten: Warum es so schwierig ist

Daten vernichten: Warum es so schwierig ist Strategie Foto: © kyoshino/istock.com Daten vernichten: Warum es so schwierig ist Viele Unternehmen versuchen, der informationsflut mit folgender t aktik Herr zu werden: Sie kaufen immer mehr, immer günstigere Massenspeicher. Sie versuchen also ihre Compliance-Risiken zu senken, indem sie einfach alle Daten speichern und in Lösungen investieren, die diese Daten einfacher ver- wertbar machen sollen. Von Harry Pugh achsende Datenmengen zu speichern und zu verwalten, wächst das Volumen der gespeicherten Unternehmensdaten – Wist jedoch sehr kostspielig. Zudem setzen sich Unterneh- 2011 um rund 50 Prozent, stellten die Markbeobachter von IDC men hohen Risiken und den entsprechenden Folgekosten aus, fest. Fest steht: Egal wie kostengünstig Speichersysteme werden, falls diese elektronischen Daten im Rahmen einer rechtlichen die Gesamtkosten für die Datenverwaltung wachsen weiter. Wäh- Sachverhaltsfeststellung oder als Beweismittel in einem Gerichts- rend einige Daten aufgrund ihrer geschäftlichen oder rechtlichen verfahren herangezogen werden. Relevanz aufgehoben werden müssen, erhöhen die restlichen Laut den Marktanalysten von Gartner geben IT-Abteilungen Daten die Kosten jedes Rechtsverfahrens, da jede angefragte bereits heute zwischen zwei und drei Prozent des Umsatzes für Sachstandsfeststellung der Rechtsabteilung aufwendiger wird. das Datenmanagement aus. Das sind Beträge von Hunderten, Wie also können Organisationen ihre Daten rechtssicher so Tausenden oder sogar Millionen von Dollar http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Wirtschaftsinformatik & Management Springer Journals

Daten vernichten: Warum es so schwierig ist