Darstellung von Geschäftsprozessen mittels standardisierter Notationen — Fluch oder Segen?

Darstellung von Geschäftsprozessen mittels standardisierter Notationen — Fluch oder Segen? Spektrum | Geschäftsprozesse Darstellung von Geschäftsprozessen mittels standardisierter Notationen – Fluch oder Segen? Im Rahmen des Geschäftsprozessmanagements (GPM) werden standardisierte No- tationen eingesetzt, die mithilfe eines sehr umfassenden Symbol-Satzes Organisa- tionen unterstützen, komplexe Kontexte, Informationsflüsse und Abläufe aus ihrer Prozesslandschaft abzubilden. Dem gegenüber stehen Notationen, die einen klei- nen Satz an Symbolen definieren. Eine aktuelle Untersuchung, die im Rahmen ei- ner Masterarbeit stattfand, zeigt, in welchem Umfang die Möglichkeiten der in Or- ganisationen eingesetzten Notationen für die grafische Darstellung von Ge- schäftsprozessen genutzt werden und welche Begründungen es für den jeweiligen Verwendungsgrad gibt. Jens Milbredt und Clemente Minonne 58 Wirtschaftsinformatik & Management 2 | 2015 Spektrum | Geschäftsprozesse Die Modellierung von Geschäftsprozessen mithilfe von grafischen Nota- tionsformen ist ein Teil des Geschäftsprozessmanagements. GPM ist die Mo- dellierung, Ausführung und Überwachung von Geschäftsprozessen, womit die kontinuierliche Kontrolle über insbesondere wertschöpfende Prozesse und deren Weiterentwicklung ermöglicht wird. [1] Das GPM wird von Or- ganisationen angewendet, um einen Vorteil mithilfe einer Optimierung der eigenen Abläufe zur Erstellung einer Wertschöpfung zu erhalten. Dabei sind eine starke Prozessausrichtung sowie eine Einbindung der Mitarbeitenden in das GPM wesentlicher Bestandteil, um erfolgreich einen Vorteil zu erar- Jens Milbredt beiten. [2] Entwickelt und betreibt Software in den http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Wirtschaftsinformatik & Management Springer Journals

Darstellung von Geschäftsprozessen mittels standardisierter Notationen — Fluch oder Segen?

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/darstellung-von-gesch-ftsprozessen-mittels-standardisierter-notationen-E2gh0LDTYJ
Publisher
Gabler Verlag
Copyright
Copyright © 2015 by Springer Gabler
Subject
Economics / Management Science; IT in Business
ISSN
1867-5905
eISSN
1867-5913
D.O.I.
10.1007/s35764-015-0527-8
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Spektrum | Geschäftsprozesse Darstellung von Geschäftsprozessen mittels standardisierter Notationen – Fluch oder Segen? Im Rahmen des Geschäftsprozessmanagements (GPM) werden standardisierte No- tationen eingesetzt, die mithilfe eines sehr umfassenden Symbol-Satzes Organisa- tionen unterstützen, komplexe Kontexte, Informationsflüsse und Abläufe aus ihrer Prozesslandschaft abzubilden. Dem gegenüber stehen Notationen, die einen klei- nen Satz an Symbolen definieren. Eine aktuelle Untersuchung, die im Rahmen ei- ner Masterarbeit stattfand, zeigt, in welchem Umfang die Möglichkeiten der in Or- ganisationen eingesetzten Notationen für die grafische Darstellung von Ge- schäftsprozessen genutzt werden und welche Begründungen es für den jeweiligen Verwendungsgrad gibt. Jens Milbredt und Clemente Minonne 58 Wirtschaftsinformatik & Management 2 | 2015 Spektrum | Geschäftsprozesse Die Modellierung von Geschäftsprozessen mithilfe von grafischen Nota- tionsformen ist ein Teil des Geschäftsprozessmanagements. GPM ist die Mo- dellierung, Ausführung und Überwachung von Geschäftsprozessen, womit die kontinuierliche Kontrolle über insbesondere wertschöpfende Prozesse und deren Weiterentwicklung ermöglicht wird. [1] Das GPM wird von Or- ganisationen angewendet, um einen Vorteil mithilfe einer Optimierung der eigenen Abläufe zur Erstellung einer Wertschöpfung zu erhalten. Dabei sind eine starke Prozessausrichtung sowie eine Einbindung der Mitarbeitenden in das GPM wesentlicher Bestandteil, um erfolgreich einen Vorteil zu erar- Jens Milbredt beiten. [2] Entwickelt und betreibt Software in den

Journal

Wirtschaftsinformatik & ManagementSpringer Journals

Published: Mar 31, 2015

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off