Chirurgische Therapie des Rektumprolapses

Chirurgische Therapie des Rektumprolapses Leitthema 1 2 coloproctology 2018 · 40:187–194 J. Hardt ·P. Kienle https://doi.org/10.1007/s00053-018-0257-5 Chirurgische Klinik, Universitätsmedizin Mannheim (UMM), Medizinische Fakultät Mannheim, Universität Online publiziert: 23. Mai 2018 Heidelberg, Mannheim, Deutschland © Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Allgemein- und Viszeralchirurgie, Theresienkrankenhaus, Mannheim, Deutschland Springer Nature 2018 Chirurgische Therapie des Rektumprolapses Wertung der verschiedenen Verfahren auf Evidenzbasis Für die chirurgische Therapie des Rek- herwertiger Evidenz untermauern [1, ten Studien zwischen 0 und 9% bei Fol- tumvollwandprolapses (syn. externer 2]. low-up-Zeiträumen von 2bis 8Jahren Rektumprolaps/Rektumprolaps III°) lie- Im Folgenden werden die verschiede- [7, 8, 10]. Die größte verfügbare Serie gen nach heutigem Stand diverse operati- nenchirurgischenTherapieverfahrenan- analysierte eine Kohorte von 179 Patien- ve Verfahren zur Auswahl vor. Prinzipiell hand der dafür in der Literatur vorliegen- ten, die eine laparoskopische Nahtrekto- sind hiertransabdominelle vontransana- den Evidenz nach gängigem Schema be- pexie bei drittgradigem Rektumprolaps len/perinealen Verfahren mit oder ohne wertet (http://www.cebm.net/blog/2009/ erhalten hatten. Die Prolapsrezidivrate Einbringung von Netzmaterial zu un- 06/11/oxford-centre-evidence-based- lag nach 5 Jahren bei 6 % (10/172), nach terscheiden. Zudem stehen mittlerweile medicine-levels-evidence-march-2009/). 10 Jahren bei 20 %. Kontinenz und Le- diverse Zugangsoptionen zur Verfügung: bensqualität zeigten sich im Vergleich offen vs. konventionell laparoskopisch zum präoperativen Ausgangsniveau sig- Transabdominelle Verfahren http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png coloproctology Springer Journals

Chirurgische Therapie des Rektumprolapses

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/chirurgische-therapie-des-rektumprolapses-EI5zinlRWr
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2018 by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature
Subject
Medicine & Public Health; Proctology; Colorectal Surgery; Dermatology; Urology; Abdominal Surgery; Oncology
ISSN
0174-2442
eISSN
1615-6730
D.O.I.
10.1007/s00053-018-0257-5
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Leitthema 1 2 coloproctology 2018 · 40:187–194 J. Hardt ·P. Kienle https://doi.org/10.1007/s00053-018-0257-5 Chirurgische Klinik, Universitätsmedizin Mannheim (UMM), Medizinische Fakultät Mannheim, Universität Online publiziert: 23. Mai 2018 Heidelberg, Mannheim, Deutschland © Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Allgemein- und Viszeralchirurgie, Theresienkrankenhaus, Mannheim, Deutschland Springer Nature 2018 Chirurgische Therapie des Rektumprolapses Wertung der verschiedenen Verfahren auf Evidenzbasis Für die chirurgische Therapie des Rek- herwertiger Evidenz untermauern [1, ten Studien zwischen 0 und 9% bei Fol- tumvollwandprolapses (syn. externer 2]. low-up-Zeiträumen von 2bis 8Jahren Rektumprolaps/Rektumprolaps III°) lie- Im Folgenden werden die verschiede- [7, 8, 10]. Die größte verfügbare Serie gen nach heutigem Stand diverse operati- nenchirurgischenTherapieverfahrenan- analysierte eine Kohorte von 179 Patien- ve Verfahren zur Auswahl vor. Prinzipiell hand der dafür in der Literatur vorliegen- ten, die eine laparoskopische Nahtrekto- sind hiertransabdominelle vontransana- den Evidenz nach gängigem Schema be- pexie bei drittgradigem Rektumprolaps len/perinealen Verfahren mit oder ohne wertet (http://www.cebm.net/blog/2009/ erhalten hatten. Die Prolapsrezidivrate Einbringung von Netzmaterial zu un- 06/11/oxford-centre-evidence-based- lag nach 5 Jahren bei 6 % (10/172), nach terscheiden. Zudem stehen mittlerweile medicine-levels-evidence-march-2009/). 10 Jahren bei 20 %. Kontinenz und Le- diverse Zugangsoptionen zur Verfügung: bensqualität zeigten sich im Vergleich offen vs. konventionell laparoskopisch zum präoperativen Ausgangsniveau sig- Transabdominelle Verfahren

Journal

coloproctologySpringer Journals

Published: May 23, 2018

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off