CEUS – Diagnostik maligner Leberläsionen

CEUS – Diagnostik maligner Leberläsionen Leitthema Radiologe 2018 · 58:528–537 G. Negrão de Figueiredo · K. Müller-Peltzer · J. Rübenthaler · D. A. Clevert https://doi.org/10.1007/s00117-018-0386-4 Klinik und Poliklinik für Radiologie, Interdisziplinäres Ultraschall-Zentrum, Universitätsklinikum der Online publiziert: 27. April 2018 Ludwig-Maximilians-Universität München, München, Deutschland © Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018 CEUS – Diagnostik maligner Leberläsionen Derkontrastverstärkte Ultraschall („con- Reaktionen als sicher. Ferner haben sie Aktuell werden USKM der zweiten trast-enhanced ultrasound“, CEUS) ist keine kardio-, hepato- oder nephrotoxi- Generation (z. B. Lumason [Bracco, einsicheresbildgebendesVerfahren,wel- schen Effekte [6]. Eine Anwendungsbe- Milan, Italy] in den USA bzw. SonoVue ches die Erkennung und Charakterisie- schränkung besteht aufgrund von Todes- [Bracco, Milan, Italy]inEuropa und rung von Leberläsionen mit hoher dia- fällen im Rahmen klinischer Prüfungen Asien) verwendet. Das verwendete Kon- gnostischer Genauigkeit ermöglicht [1]. bei Patienten mit fortgeschrittener Herz- trastmittel enthält mit Phospholipid Ultraschallkontrastmittel (USKM) wer- insuffizienz NYHA IV, wobei die klini- stabilisierte Mikrobläschen aus Schwe- den für die diagnostische Bildgebung von sche Einschätzung ist, dass die Ereignis- felhexafluoridgas. Die Kontrastmittel- Leberläsionen und kardialer Bildgebung se eine zeitliche Koinzidenz darstellten partikel sind zumeist kleiner als 7 μm seit mehr als 15 Jahren in europäischen und allein der kardialen Erkrankung ge- (mittlerer Durchmesser: 2,5 μm), http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Radiologe Springer Journals

CEUS – Diagnostik maligner Leberläsionen

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/ceus-diagnostik-maligner-leberl-sionen-OHDELrLecp
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2018 by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature
Subject
Medicine & Public Health; Imaging / Radiology; General Practice / Family Medicine
ISSN
0033-832X
eISSN
1432-2102
D.O.I.
10.1007/s00117-018-0386-4
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Leitthema Radiologe 2018 · 58:528–537 G. Negrão de Figueiredo · K. Müller-Peltzer · J. Rübenthaler · D. A. Clevert https://doi.org/10.1007/s00117-018-0386-4 Klinik und Poliklinik für Radiologie, Interdisziplinäres Ultraschall-Zentrum, Universitätsklinikum der Online publiziert: 27. April 2018 Ludwig-Maximilians-Universität München, München, Deutschland © Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018 CEUS – Diagnostik maligner Leberläsionen Derkontrastverstärkte Ultraschall („con- Reaktionen als sicher. Ferner haben sie Aktuell werden USKM der zweiten trast-enhanced ultrasound“, CEUS) ist keine kardio-, hepato- oder nephrotoxi- Generation (z. B. Lumason [Bracco, einsicheresbildgebendesVerfahren,wel- schen Effekte [6]. Eine Anwendungsbe- Milan, Italy] in den USA bzw. SonoVue ches die Erkennung und Charakterisie- schränkung besteht aufgrund von Todes- [Bracco, Milan, Italy]inEuropa und rung von Leberläsionen mit hoher dia- fällen im Rahmen klinischer Prüfungen Asien) verwendet. Das verwendete Kon- gnostischer Genauigkeit ermöglicht [1]. bei Patienten mit fortgeschrittener Herz- trastmittel enthält mit Phospholipid Ultraschallkontrastmittel (USKM) wer- insuffizienz NYHA IV, wobei die klini- stabilisierte Mikrobläschen aus Schwe- den für die diagnostische Bildgebung von sche Einschätzung ist, dass die Ereignis- felhexafluoridgas. Die Kontrastmittel- Leberläsionen und kardialer Bildgebung se eine zeitliche Koinzidenz darstellten partikel sind zumeist kleiner als 7 μm seit mehr als 15 Jahren in europäischen und allein der kardialen Erkrankung ge- (mittlerer Durchmesser: 2,5 μm),

Journal

Der RadiologeSpringer Journals

Published: Apr 27, 2018

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off