BLICK IN ANDERE ZEITSCHRIFTEN

BLICK IN ANDERE ZEITSCHRIFTEN Gefässchirurgie (1998) 3: 247 – 250 Springer-Verlag 1998 BLICK IN ANDERE ZEITSCHRIFTEN Zusammengestellt von: H. C. Kogel ler Patient. Es fand sich in den immunhisto- Dehnungsverhaltens hier eine Rolle spielt, Is intermittent claudication chemischen Präparaten, daß die Tenascin- als vielmehr humorale Mechanismen in der improved by percutaneous Expression bei Vorliegen eines Aortenaneu- Übergangszone, z. B. auf dem Boden der Ak- transluminal angioplasty? rysmas gesteigert war. Ob hierbei die Adhe- tivierung des Wachstumsfaktors. siveigenschaften des Tenascins eine Erklä- A randomized controlled rung liefern, daß vermehrt Monozyten die trial. Aortenwand passieren, wird diskutiert. Die Untersuchung erscheint zwar wis- M. R. Whymann et al., Konsensus-Dokumente senschaftlich interessant in bezug auf die Be- Journal of Vascular Surgery der Deutschen Gesellschaft deutung des Tenascins, das Problem der klei- Vol. 26: 551 – 557 (1997) für Nuclearmedizin e.V. nen Zahlen, insbesondere mit nur einer Kon- In einer kontrolliert randomisierten klini- trolle eines Normalpatienten muß jedoch Konsensus-Onko-PET/ Anlaß zur Kritik geben. Untersuchungen schen Studie wurden Patienten mit Claudi- Konsensus-Neuro-PET sollten an einer größeren Anzahl von Prä- catio intermittens untersucht und der Effekt der medikamentösen Therapie den Erfolgs- paraten weitergeführt werden, ehe Rück- Nuclearmedizin raten nach PTA, kombiniert mit konventio- schlüsse hieraus gezogen werden können. Vol. 36: http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Gefässchirurgie Springer Journals

BLICK IN ANDERE ZEITSCHRIFTEN

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/blick-in-andere-zeitschriften-jVyPp6EMhd
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 1998 by Springer-Verlag Berlin Heidelberg
Subject
Medicine & Public Health; Vascular Surgery
ISSN
0948-7034
D.O.I.
10.1007/s007720050100
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Gefässchirurgie (1998) 3: 247 – 250 Springer-Verlag 1998 BLICK IN ANDERE ZEITSCHRIFTEN Zusammengestellt von: H. C. Kogel ler Patient. Es fand sich in den immunhisto- Dehnungsverhaltens hier eine Rolle spielt, Is intermittent claudication chemischen Präparaten, daß die Tenascin- als vielmehr humorale Mechanismen in der improved by percutaneous Expression bei Vorliegen eines Aortenaneu- Übergangszone, z. B. auf dem Boden der Ak- transluminal angioplasty? rysmas gesteigert war. Ob hierbei die Adhe- tivierung des Wachstumsfaktors. siveigenschaften des Tenascins eine Erklä- A randomized controlled rung liefern, daß vermehrt Monozyten die trial. Aortenwand passieren, wird diskutiert. Die Untersuchung erscheint zwar wis- M. R. Whymann et al., Konsensus-Dokumente senschaftlich interessant in bezug auf die Be- Journal of Vascular Surgery der Deutschen Gesellschaft deutung des Tenascins, das Problem der klei- Vol. 26: 551 – 557 (1997) für Nuclearmedizin e.V. nen Zahlen, insbesondere mit nur einer Kon- In einer kontrolliert randomisierten klini- trolle eines Normalpatienten muß jedoch Konsensus-Onko-PET/ Anlaß zur Kritik geben. Untersuchungen schen Studie wurden Patienten mit Claudi- Konsensus-Neuro-PET sollten an einer größeren Anzahl von Prä- catio intermittens untersucht und der Effekt der medikamentösen Therapie den Erfolgs- paraten weitergeführt werden, ehe Rück- Nuclearmedizin raten nach PTA, kombiniert mit konventio- schlüsse hieraus gezogen werden können. Vol. 36:

Journal

GefässchirurgieSpringer Journals

Published: Nov 19, 1998

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off