BLICK IN ANDERE ZEITSCHRIFTEN

BLICK IN ANDERE ZEITSCHRIFTEN Gefässchirurgie (1998) 3: 192– 195 Springer-Verlag 1998 BLICK IN ANDERE ZEITSCHRIFTEN nen des Polyurethans nachweisbar. Daher der endoskopischen Appendektomie u. a. Die Reaktion der Gefäßwand ist auch im vorliegenden Versuchsmodell Methoden werfen einige Fragen auf: auf mikroporöse bei dem verwendeten Polyurethan tierexpe- 1. Ist alles, was technisch machbar er- endovaskuläre Prothesen rimentell der Nachweis der Biostabilität scheint, bei Abwägen der Risiken und noch zu liefern. 3. Da Polyurethan entwe- B. Marty et al. unter Inkaufnahme von operationstakti- der unregelmäßig aufgeschäumt, oder aber Vasa schen Kompromissen medizinisch und über Düsen auf ein rotierendes Mandrain Vol. 26: 33–38 (1997) ökonomisch sinnvoll? gespritzt wird, läßt sich die Porosität in der 2. Wie läßt sich bei budgetierten Kosten Regel nur mit Luftdurchlässigkeit und nicht Bei Minipigs wurden Stents mit einem und limitiertem Personalstand eine deutlich mit einer definierten Porengröße angeben. Durchmesser von 6 oder 10 mm implan- längere Operationsdauer organisatorisch Die Definition der Porengröße in der vor- tiert, die mit einem schwammartigen Poly- ohne finanziellen Schaden bewerkstelli- liegenden Arbeit läßt Zweifel an der Ge- gen? urethangewebe beschichtet waren. Die Im- nauigkeit aufkommen. 3. Wovon kann der höhere Material- und plantation erfolgte in die infrarenale Aorta. Das Polyurethan hatte nach Angaben der damit Kostenaufwand http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Gefässchirurgie Springer Journals

BLICK IN ANDERE ZEITSCHRIFTEN

,
Gefässchirurgie , Volume 3 (3) – Aug 13, 1998

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/blick-in-andere-zeitschriften-HpaZxb2ADS
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 1998 by Springer-Verlag Berlin Heidelberg
Subject
Medicine & Public Health; Vascular Surgery
ISSN
0948-7034
D.O.I.
10.1007/s007720050086
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Gefässchirurgie (1998) 3: 192– 195 Springer-Verlag 1998 BLICK IN ANDERE ZEITSCHRIFTEN nen des Polyurethans nachweisbar. Daher der endoskopischen Appendektomie u. a. Die Reaktion der Gefäßwand ist auch im vorliegenden Versuchsmodell Methoden werfen einige Fragen auf: auf mikroporöse bei dem verwendeten Polyurethan tierexpe- 1. Ist alles, was technisch machbar er- endovaskuläre Prothesen rimentell der Nachweis der Biostabilität scheint, bei Abwägen der Risiken und noch zu liefern. 3. Da Polyurethan entwe- B. Marty et al. unter Inkaufnahme von operationstakti- der unregelmäßig aufgeschäumt, oder aber Vasa schen Kompromissen medizinisch und über Düsen auf ein rotierendes Mandrain Vol. 26: 33–38 (1997) ökonomisch sinnvoll? gespritzt wird, läßt sich die Porosität in der 2. Wie läßt sich bei budgetierten Kosten Regel nur mit Luftdurchlässigkeit und nicht Bei Minipigs wurden Stents mit einem und limitiertem Personalstand eine deutlich mit einer definierten Porengröße angeben. Durchmesser von 6 oder 10 mm implan- längere Operationsdauer organisatorisch Die Definition der Porengröße in der vor- tiert, die mit einem schwammartigen Poly- ohne finanziellen Schaden bewerkstelli- liegenden Arbeit läßt Zweifel an der Ge- gen? urethangewebe beschichtet waren. Die Im- nauigkeit aufkommen. 3. Wovon kann der höhere Material- und plantation erfolgte in die infrarenale Aorta. Das Polyurethan hatte nach Angaben der damit Kostenaufwand

Journal

GefässchirurgieSpringer Journals

Published: Aug 13, 1998

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off