Berufspolitik – Brücke zwischen Wissenschaft und ärztlichem Alltag

Berufspolitik – Brücke zwischen Wissenschaft und ärztlichem Alltag Einführung zum Thema 1 2 3 Urologe 2017 · 56:977–978 Axel Schroeder ·TilmanKälble · Wolfgang Bühmann DOI 10.1007/s00120-017-0456-7 Neumünster, Deutschland Online publiziert: 10. Juli 2017 Klinik für Urologie und Kinderurologie, Klinikum Fulda gAG, Fulda, Deutschland © Springer Medizin Verlag GmbH 2017 Wenningstedt-Braderup, Deutschland Berufspolitik – Brücke zwischen Wissenschaft und ärztlichem Alltag Liebe Kolleginnen und Kollegen, fach- und sachferne Akteure verursachte bringen wird, um dieses bürokratische Schaden begrenzt werden kann. Schwergewicht für Urologen in Klinik turnusgemäß widmet sich “Der Urologe” Andreas Gassen, gerade bestätigter und Praxis möglichst lebbar zu gestalten. im August-Heft dem Leitthema der Be- Vorstandsvorsitzender der Kassenärzt- Stephan Roth,Klinikdirektor in Wup- rufspolitik unter der Federführung des lichen Bundesvereinigung, eröffnet den pertal und Lehrstuhlinhaber in Witten/ Berufsverbandes der Deutschen Urolo- Reigen mit seiner Betrachtung zum Herdecke, gestaltet mit seinen Co-Au- geninZusammenarbeit mit der Deut- „Vertragsarzt 2020“: Die Medizin, die toren die Ausbildung von „Assistenten/ schen Gesellschaft für Urologie. Technik, die politischen Konstanten Innen für Urologische Kontinenzthera- Warumeigentlich?Berichtenwirdoch sind in permanenter Bewegung und ver- pie“ mit dem Ziel, nicht-ärztliche Mit- monatlich im Vereinsorgan mit BDU- ändern sich. Seit einigen Jahren nimmt arbeiter/-innen(NÄPA)inurologischen Journal zur aktuellen Berufspolitik. In die Dynamik darin erheblich zu und Praxen und Kliniken zu qualifizieren, be- der http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Urologe Springer Journals

Berufspolitik – Brücke zwischen Wissenschaft und ärztlichem Alltag

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/berufspolitik-br-cke-zwischen-wissenschaft-und-rztlichem-alltag-yI7GgFHer0
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2017 by Springer Medizin Verlag GmbH
Subject
Medicine & Public Health; Urology
ISSN
0340-2592
eISSN
1433-0563
D.O.I.
10.1007/s00120-017-0456-7
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Einführung zum Thema 1 2 3 Urologe 2017 · 56:977–978 Axel Schroeder ·TilmanKälble · Wolfgang Bühmann DOI 10.1007/s00120-017-0456-7 Neumünster, Deutschland Online publiziert: 10. Juli 2017 Klinik für Urologie und Kinderurologie, Klinikum Fulda gAG, Fulda, Deutschland © Springer Medizin Verlag GmbH 2017 Wenningstedt-Braderup, Deutschland Berufspolitik – Brücke zwischen Wissenschaft und ärztlichem Alltag Liebe Kolleginnen und Kollegen, fach- und sachferne Akteure verursachte bringen wird, um dieses bürokratische Schaden begrenzt werden kann. Schwergewicht für Urologen in Klinik turnusgemäß widmet sich “Der Urologe” Andreas Gassen, gerade bestätigter und Praxis möglichst lebbar zu gestalten. im August-Heft dem Leitthema der Be- Vorstandsvorsitzender der Kassenärzt- Stephan Roth,Klinikdirektor in Wup- rufspolitik unter der Federführung des lichen Bundesvereinigung, eröffnet den pertal und Lehrstuhlinhaber in Witten/ Berufsverbandes der Deutschen Urolo- Reigen mit seiner Betrachtung zum Herdecke, gestaltet mit seinen Co-Au- geninZusammenarbeit mit der Deut- „Vertragsarzt 2020“: Die Medizin, die toren die Ausbildung von „Assistenten/ schen Gesellschaft für Urologie. Technik, die politischen Konstanten Innen für Urologische Kontinenzthera- Warumeigentlich?Berichtenwirdoch sind in permanenter Bewegung und ver- pie“ mit dem Ziel, nicht-ärztliche Mit- monatlich im Vereinsorgan mit BDU- ändern sich. Seit einigen Jahren nimmt arbeiter/-innen(NÄPA)inurologischen Journal zur aktuellen Berufspolitik. In die Dynamik darin erheblich zu und Praxen und Kliniken zu qualifizieren, be- der

Journal

Der UrologeSpringer Journals

Published: Jul 10, 2017

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off