Bericht über den „International Vascular Workshop XIX“ vom 28.3.–4.4.1998, Obergurgl

Bericht über den „International Vascular Workshop XIX“ vom 28.3.–4.4.1998, Obergurgl Gefässchirurgie (1998) 3: 242 – 242 Springer-Verlag 1998 TAGUNGSBERICHT Bericht über den „International Vascular Workshop XIX“ vom 28. 3. – 4. 4. 1998, Obergurgl ein. Er unterschied hierbei zwischen Human- Dacron- als auch Polyurthanprothesen ein: Teil 1: experiment als 1. Stufe, Heilversuch als 2. Knotenbrüche und Protheseneinrisse wurden und schließlich der Standardmethode. Zum beobachtet, daneben auch Brüche an den Ver- jetzigen Zeitpunkt muß die endovaskuläre J. D. Gruß bindungsstellen der Nitinoldrähte. Die Mor- Ausschaltung eines Bauchaortenaneurys- talität in Frankfurt beträgt immerhin 8 von mas als Heilversuch eingestuft werden. Die Der Workshop, der unter der Leitung von 257. Dies deckt sich in etwa mit der Letalität Gustav Fraedrich und Klaus Balzer in Ober- derzeitigen Erfahrungen zeigen nach wie vor bei Eurostar, die hier mit 3,2% angegeben einen deutlichen Abstand zur Standardme- gurgl stattfand, darf als hochkarätiges Sym- wird. Die Leckrate bei Eurostar beträgt 22%, thode. Immerhin muß in etwa 20% der Fäl- posium mit brisanter Thematik und teilwei- eine Zahl, die von vielen Zentren, u. a. auch le mit Lecks (amerikanisch ausgedrückt se exzellenten Vorträgen bezeichnet werden. von Graz mit 23%, bestätigt wurde. Derarti- Das Konzept, ein infrarenales Bauchaorten- leaks oder endoleaks) gerechnet werden. ge Lecks besitzen eine unterschiedliche Bri- aneurysma oder überhaupt ein Aneurysma Jost wies eindrücklich auf die erforderliche sanz. Es besteht heute Einigkeit darüber, daß Produkthaftung der Industrie und die konse- durch das minimal-invasive Einbringen ei- Lecks an der proximalen oder distalen An- quente Verlaufskontrolle durch die implan- ner stabilen inneren Röhre auszuschalten schlußstelle möglichst umgehend zu korri- tierenden Gefäßchirurgen hin. Lauterjung bzw. unschädlich zu machen, ist bestechend, gieren sind, ebenso Lecks im Bereich der En- es geht zurück auf Juan Parodi. In den Ver- stellte eine neue von ihm experimentell ent- doprothese selbst. Lecks durch retrograde wickelte Endoprothese vor. Dieser sog. Soft- einigten Staaten wurden vom FDA 3 Zentren Füllung von Lumbalarterien oder retrograde stent trägt das Metall außen und ist selbst- ausgewählt, um dieses Konzept unter stren- Durchströmung der A. mesenterica inferior expandierend. Neu ist auch das Fixations- ger Dokumentation am Menschen zu reali- können zunächst beobachtet werden. Die Er- prinzip mit einem speziell geformten Niti- sieren. Dabei zeigte sich, daß bedingt durch fahrungen verschiedener Arbeitsgruppen ha- die verfügbaren Prothesen die Einführungs- noldraht, imponierend die Idee das An- ben gezeigt, daß derartige Lecks sich spon- docken des 2. Prothesenschenkels durch den bestecke und auch durch das Procedere tan schließen können. In jedem Falle ist eine Einsatz von Magneten zu erleichtern. Imig selbst, Morbidität und Mortalität so weit über konsequente Beobachtung durch DSA, farb- weist auf die Beobachtung einer Prothesen- den Parametern des Standardverfahrens la- codierte Duplexsonographie, ggf. auch durch gen, daß das FDA 1996 den weiteren Einsatz degradion hin, die in Hamburg im Prüflabor Spiral-CT angezeigt. Eine weitere Proble- beobachtet wurde. Dies deckt sich sehr gut am Menschen untersagte und das Konzept in matik wird von der Arbeitsgruppe in Ulm mit den Ausführungen von Müller, der dar- den Tierversuch zurückverwies. Die Erfah- (Görich) berichtet, die im Überstenten von auf hinwies, daß die Einheilung einer Kunst- rungen und die Ergebnisse der amerikani- Nierenarterienabgängen besteht. Während stoffprothese ein fortgesetzter Entzündungs- schen Untersuchung wurden 1996 von Wes- die Talentprothese einen Rückzug des Im- ley Moore auf dem Kongreß der „Society for prozeß ist, wobei es einmal durch Hydroly- plantats erlaubt, ist dies bei Transplantaten se, zum anderen aber auch durch Phagozy- Vascular Surgery“ vorgetragen. Da die FDA- mit einer intramuralen Hakenverankerung tose zu einem fortgesetzten Materialabbau Entscheidung vorhersehbar war, verlegten nicht möglich. Teilweises oder vollständiges kommt. Es ist logisch, daß bei einer vielfach die Protagonisten bereits vor dieser Ent- Überstenten von Nierenarterienabgängen scheidung, und erst recht danach, ihren Tier- dünneren Dacron-, Teflon- oder Polyure- kann zum Niereninfarkt führen. stall gewissermaßen nach Europa und boten thanprothesenwand diese Degradation viel Zweifellos ist das Rad der Entwicklung früher eine klinische Bedeutung erlangen hier europäischen Gefäßzentren großzügig der endoluminalen Ausschaltung von Aneu- dürfte als bei den Standardpolyester- oder ihre Hilfe und Unterstützung an (Chuter, Ta- rysmen nicht mehr zurückzudrehen. Im Vor- Polytetrafluoräthylenprothesen. Wichtig er- heri u. a.). Bedingt durch das Fehlen einer dergrund der weiteren Entwicklung sollte je- Behörde die dem FDA entsprechen könnte, scheint der Hinweis von Imig, daß es auf kei- doch die Sicherheit für den Patienten stehen. nen Fall gerechtfertigt sein kann, die Opera- also etwa das ehemalige BGA oder das jet- Es stellen sich daher die Fragen, wer soll das tionsindikation auszuweiten, weil jetzt zige BFARM war es jetzt möglich, daß bun- infrarenale Aortenaneurysma behandeln und scheinbar eine einfachere Methode zur Ver- desweit endoluminale Gefäßprothesen in wo soll es behandelt werden. Das infrare- fügung steht, also kleine Aneurysmen sozu- Aortenaneurysmen von Rheinfelden bis Au- nale Bauchaortenaneurysma ist eine gefäß- rich und von Bad Kreuznach bis Zwickau im- sagen prophylaktisch zu stenten. Wesentlich chirurgische Erkrankung, die vom Gefäß- waren die Ausführungen von Ziegler, Frank- plantiert wurden. Deutsche Gefäßchirurgen chirurgen ggf. in Zusammenarbeit mit dem furt, wobei die Klinik Frankfurt/Hoechst mit werden beinahe wie durch einen Teufelskreis Radiologen therapiert werden sollte. Der Ra- über 250 endoluminalen Stentprothesen wohl zum Einsatz dieser überwiegend noch nicht diologe alleine sollte kein Bauchaorten- ausgereiften und keinesfalls ausreichend über die derzeit größte Erfahrung auf diesem aneurysma behandeln. Der Eingriff sollte da tierexperimentell erprobten Endoprothesen Sektor verfügt. Schwer erklärbar ist der von stattfinden, wo jederzeit eine Konversion, ihm in Fällen mit letalem Ausgang berichte- gezwungen, da großes Interesse der entspre- d. h. jederzeit die offene Behandlung mög- te Thrombozytenabfall und AT-III-Abfall. chenden Industrie immer wieder zu patien- lich ist, also im Operationssaal. Eine Verbrauchskoagulopathie (DIC) wird tenwirksamen Mitteilungen in sämtlichen Medien führt und schließlich der Patient sei- diskutiert. Immer wiederkehrende Probleme sind die Lecks, Prothesenschenkelverschlüs- nen Arzt als rückständig sehen muß, wenn J. D. Gruß se, Prothesenmigrationen nach proximal und dieser sich nicht an dieser experimentellen Kurhessisches Diakonissenkrankenhaus distal sowie die Desintegration von Haupt- Chirurgie beteiligt. Kassel, prothese und Schenkel. Ziegler ging eben- Jost ging in seinem Vortrag auf juristi- Goethestraße 85, sche Aspekte der endovaskulären Therapie falls auf die Materialprobleme sowohl mit D-34119 Kassel http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Gefässchirurgie Springer Journals

Bericht über den „International Vascular Workshop XIX“ vom 28.3.–4.4.1998, Obergurgl

Free
1 page
Loading next page...
1 Page
 
/lp/springer_journal/bericht-ber-den-international-vascular-workshop-xix-vom-28-3-4-4-1998-JPNBhlqOPS
Publisher
Springer-Verlag
Copyright
Copyright © 1998 by Springer-Verlag Berlin Heidelberg
Subject
Medicine & Public Health; Vascular Surgery
ISSN
0948-7034
D.O.I.
10.1007/PL00010531
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Gefässchirurgie (1998) 3: 242 – 242 Springer-Verlag 1998 TAGUNGSBERICHT Bericht über den „International Vascular Workshop XIX“ vom 28. 3. – 4. 4. 1998, Obergurgl ein. Er unterschied hierbei zwischen Human- Dacron- als auch Polyurthanprothesen ein: Teil 1: experiment als 1. Stufe, Heilversuch als 2. Knotenbrüche und Protheseneinrisse wurden und schließlich der Standardmethode. Zum beobachtet, daneben auch Brüche an den Ver- jetzigen Zeitpunkt muß die endovaskuläre J. D. Gruß bindungsstellen der Nitinoldrähte. Die Mor- Ausschaltung eines Bauchaortenaneurys- talität in Frankfurt beträgt immerhin 8 von mas als Heilversuch eingestuft werden. Die Der Workshop, der unter der Leitung von 257. Dies deckt sich in etwa mit der Letalität Gustav Fraedrich und Klaus Balzer in Ober- derzeitigen Erfahrungen zeigen nach wie vor bei Eurostar, die hier mit 3,2% angegeben einen deutlichen Abstand zur Standardme- gurgl stattfand, darf als hochkarätiges Sym- wird. Die Leckrate bei Eurostar beträgt 22%, thode. Immerhin muß in etwa 20% der Fäl- posium mit brisanter Thematik und teilwei- eine Zahl, die von vielen Zentren, u. a. auch le mit Lecks (amerikanisch ausgedrückt se exzellenten Vorträgen bezeichnet werden. von Graz mit 23%, bestätigt wurde. Derarti- Das Konzept, ein infrarenales Bauchaorten- leaks oder endoleaks) gerechnet werden. ge Lecks besitzen eine unterschiedliche Bri- aneurysma oder überhaupt ein Aneurysma Jost wies eindrücklich auf die erforderliche sanz. Es besteht heute Einigkeit darüber, daß Produkthaftung der Industrie und die konse- durch das minimal-invasive Einbringen ei- Lecks an der proximalen oder distalen An- quente Verlaufskontrolle durch die implan- ner stabilen inneren Röhre auszuschalten schlußstelle möglichst umgehend zu korri- tierenden Gefäßchirurgen hin. Lauterjung bzw. unschädlich zu machen, ist bestechend, gieren sind, ebenso Lecks im Bereich der En- es geht zurück auf Juan Parodi. In den Ver- stellte eine neue von ihm experimentell ent- doprothese selbst. Lecks durch retrograde wickelte Endoprothese vor. Dieser sog. Soft- einigten Staaten wurden vom FDA 3 Zentren Füllung von Lumbalarterien oder retrograde stent trägt das Metall außen und ist selbst- ausgewählt, um dieses Konzept unter stren- Durchströmung der A. mesenterica inferior expandierend. Neu ist auch das Fixations- ger Dokumentation am Menschen zu reali- können zunächst beobachtet werden. Die Er- prinzip mit einem speziell geformten Niti- sieren. Dabei zeigte sich, daß bedingt durch fahrungen verschiedener Arbeitsgruppen ha- die verfügbaren Prothesen die Einführungs- noldraht, imponierend die Idee das An- ben gezeigt, daß derartige Lecks sich spon- docken des 2. Prothesenschenkels durch den bestecke und auch durch das Procedere tan schließen können. In jedem Falle ist eine Einsatz von Magneten zu erleichtern. Imig selbst, Morbidität und Mortalität so weit über konsequente Beobachtung durch DSA, farb- weist auf die Beobachtung einer Prothesen- den Parametern des Standardverfahrens la- codierte Duplexsonographie, ggf. auch durch gen, daß das FDA 1996 den weiteren Einsatz degradion hin, die in Hamburg im Prüflabor Spiral-CT angezeigt. Eine weitere Proble- beobachtet wurde. Dies deckt sich sehr gut am Menschen untersagte und das Konzept in matik wird von der Arbeitsgruppe in Ulm mit den Ausführungen von Müller, der dar- den Tierversuch zurückverwies. Die Erfah- (Görich) berichtet, die im Überstenten von auf hinwies, daß die Einheilung einer Kunst- rungen und die Ergebnisse der amerikani- Nierenarterienabgängen besteht. Während stoffprothese ein fortgesetzter Entzündungs- schen Untersuchung wurden 1996 von Wes- die Talentprothese einen Rückzug des Im- ley Moore auf dem Kongreß der „Society for prozeß ist, wobei es einmal durch Hydroly- plantats erlaubt, ist dies bei Transplantaten se, zum anderen aber auch durch Phagozy- Vascular Surgery“ vorgetragen. Da die FDA- mit einer intramuralen Hakenverankerung tose zu einem fortgesetzten Materialabbau Entscheidung vorhersehbar war, verlegten nicht möglich. Teilweises oder vollständiges kommt. Es ist logisch, daß bei einer vielfach die Protagonisten bereits vor dieser Ent- Überstenten von Nierenarterienabgängen scheidung, und erst recht danach, ihren Tier- dünneren Dacron-, Teflon- oder Polyure- kann zum Niereninfarkt führen. stall gewissermaßen nach Europa und boten thanprothesenwand diese Degradation viel Zweifellos ist das Rad der Entwicklung früher eine klinische Bedeutung erlangen hier europäischen Gefäßzentren großzügig der endoluminalen Ausschaltung von Aneu- dürfte als bei den Standardpolyester- oder ihre Hilfe und Unterstützung an (Chuter, Ta- rysmen nicht mehr zurückzudrehen. Im Vor- Polytetrafluoräthylenprothesen. Wichtig er- heri u. a.). Bedingt durch das Fehlen einer dergrund der weiteren Entwicklung sollte je- Behörde die dem FDA entsprechen könnte, scheint der Hinweis von Imig, daß es auf kei- doch die Sicherheit für den Patienten stehen. nen Fall gerechtfertigt sein kann, die Opera- also etwa das ehemalige BGA oder das jet- Es stellen sich daher die Fragen, wer soll das tionsindikation auszuweiten, weil jetzt zige BFARM war es jetzt möglich, daß bun- infrarenale Aortenaneurysma behandeln und scheinbar eine einfachere Methode zur Ver- desweit endoluminale Gefäßprothesen in wo soll es behandelt werden. Das infrare- fügung steht, also kleine Aneurysmen sozu- Aortenaneurysmen von Rheinfelden bis Au- nale Bauchaortenaneurysma ist eine gefäß- rich und von Bad Kreuznach bis Zwickau im- sagen prophylaktisch zu stenten. Wesentlich chirurgische Erkrankung, die vom Gefäß- waren die Ausführungen von Ziegler, Frank- plantiert wurden. Deutsche Gefäßchirurgen chirurgen ggf. in Zusammenarbeit mit dem furt, wobei die Klinik Frankfurt/Hoechst mit werden beinahe wie durch einen Teufelskreis Radiologen therapiert werden sollte. Der Ra- über 250 endoluminalen Stentprothesen wohl zum Einsatz dieser überwiegend noch nicht diologe alleine sollte kein Bauchaorten- ausgereiften und keinesfalls ausreichend über die derzeit größte Erfahrung auf diesem aneurysma behandeln. Der Eingriff sollte da tierexperimentell erprobten Endoprothesen Sektor verfügt. Schwer erklärbar ist der von stattfinden, wo jederzeit eine Konversion, ihm in Fällen mit letalem Ausgang berichte- gezwungen, da großes Interesse der entspre- d. h. jederzeit die offene Behandlung mög- te Thrombozytenabfall und AT-III-Abfall. chenden Industrie immer wieder zu patien- lich ist, also im Operationssaal. Eine Verbrauchskoagulopathie (DIC) wird tenwirksamen Mitteilungen in sämtlichen Medien führt und schließlich der Patient sei- diskutiert. Immer wiederkehrende Probleme sind die Lecks, Prothesenschenkelverschlüs- nen Arzt als rückständig sehen muß, wenn J. D. Gruß se, Prothesenmigrationen nach proximal und dieser sich nicht an dieser experimentellen Kurhessisches Diakonissenkrankenhaus distal sowie die Desintegration von Haupt- Chirurgie beteiligt. Kassel, prothese und Schenkel. Ziegler ging eben- Jost ging in seinem Vortrag auf juristi- Goethestraße 85, sche Aspekte der endovaskulären Therapie falls auf die Materialprobleme sowohl mit D-34119 Kassel

Journal

GefässchirurgieSpringer Journals

Published: Nov 19, 1998

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off