Begrüßungsansprache

Begrüßungsansprache Begrüßung Trauma Berufskrankh 2017 · 19 (Suppl 2):S117 A. R. Platz DOI 10.1007/s10039-017-0249-7 Landesverband Mitte, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), Mainz, Deutschland Online publiziert: 13. März 2017 © Springer Medizin Verlag Berlin 2017 Guten Morgen meine sehr verehrten vorstellen und uns auch sehr eindrucks- Rhein-Sieg aus dem Fachbereich „Sozi- Damen und Herren, voll schildern, wie sie es scha,fft mit alversicherung“ mit dem Schwerpunkt einer solchen Verletzung zu leben. Frau „Unfallversicherung“ kommt. Auch hier ich begrüße Sie sehr herzlich im Namen Bruhn ist Sportbotschaeft rin unserer bitten wir Sie sehr herzlich, diese Frage- der Deutschen Gesetzlichen Unfallversi- Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik bögen zu beantworten. Die Fragebögen cherung zu unserer 33. Unfallmedizini- Berlin. sind Bestandteil eines Studienprojekts schen Tagung hier in Mainz. Heute Mittag werden wir auch erle- der Studenten zum Thema „Reha-Kom- Dies ist die dreimal 11. Tagung. Sie ben, wie querschnittgelähmte Menschen munikation“, das wir als Landesverband wissen, dass die Zahl 11 in Mainz eine mithilfe sog. Exoskelette tatsächlich wie- sehr gerne unterstützen. An der Hoch- ganz besondere Rolle spielt, denn am der gehen können. Das war vor einigen schule Bonn-Rhein-Sieg Fachbereich 11.11., das ist heute, beginnt die 5. Jah- Jahrennochvölligunvorstellbar.Esklingt „Sozialversicherung“ werden unsere reszeit, wie wir das in Mainz nennen, auch heute noch etwas futuristisch, aber Kolleginnen und Kollegen aus dem Ver- in der die Narren das Wort haben. Der kann morgen schon Alltag sein, wenn waltungsbereich ausgebildet. Also helfen Begriff Narr hat in Mainz keine negati- sich das, was Sie heute sehen, noch wei- Sie mit, dass dieses Studienprojekt ge- ve Bedeutung, sondern ist positiv belegt. terentwickelt. Wir stehen dabei sicherlich lingt mit dem von Ihnen ausgefüllten Die Narren sind die, die die Dinge beim am Beginn, aber noch lange nicht am En- Fragebogen. Namen nennen, und die auch ab und an de dieser Entwicklung. Die dreimal 11. Unfallmedizinische sehr visionär in die Zukunft schauen. Das Ich will Ihnen jetzt nicht das ganze Tagung ist jetzt eröffnet. Ich wünsche ist heute und morgen auch bei unserer Programm kommentieren, sondern Ih- uns spannende und interessante Diskus- Tagung sicherlich der Fall. nen auch versichern, dass es nicht nur sionen und 2 intensive Fortbildungstage. Wir haben uns vor 2 Jahren dazu ent- heute, sondern auch morgen mit den schlossen, diese Tagung von Samstag und Fußverletzungen und der Endoprothetik Vielen herzlichen Dank Sonntag auf Freitag und Samstag zu ver- und den Handverletzungen sehr span- legen. Das hat sich bewährt; wir wollen nend weitergeht. Dr. jur. A.R. Platz auch in der Zukunft so weiter verfahren. Ich möchte sehr herzlich allen Refe- Wir haben heute und morgen eine rentinnen und Referenten für ihr beson- Korrespondenzadresse ganze Reihe sehr interessanter und wich- deres Engagement danken. Ich danke vor Dr.A. R.Platz tiger Themen für niedergelassene Ärzte allen Dingen den wissenschalft ichen Lei- Landesverband Mitte, Deutsche Gesetzliche und Kliniker. Wir beginnen, wenn man tern unserer Tagung, den Herren Profes- Unfallversicherung (DGUV) das so sagen darf, schon fast traditionell soren Grützner, Hoffmann und Wenda, Isaac-Fulda-Allee 18, 55124 Mainz, Deutschland Albert.platz@bghm.de mit der Kinderchirurgie und wenden uns die für das Programm und die fachliche dann der Qualität und der Sicherheit in Zusammenstellung der Themen verant- der Unfallchirurgie zu. wortlich sind. Wir betrachten Qualitätsindikatoren Ich freue mich besonders, dass Herr Einhaltung ethischer Richtlinien für die Versorgung der Verletzten, die in Professor Wenda dieses Mal als dritter der Klinik eine Rolle spielen; dazu gehört wissenschalft icher Leiter dabei ist. Sie Interessenkonflikt. A.R. Platz gibt an, dass kein insbesondere auch die Kommunikation werden demnächst in den wohlverdien- Interessenkonflikt besteht. zwischen allen Beteiligten. Darüber wol- ten Ruhestand gehen; deshalb freuen wir Dieser Beitrag beinhaltet keine vom Autor durchge- len wir heute sprechen. uns ganz besonders, dass Sie heute noch führten Studien an Menschen oder Tieren. Nach der Mittagspause sind wir ge- einmal dabei sind. The supplement containing this article is not spon- spannt auf Frau Kirsten Bruhn. Die viel- Auf Ihren Tischen liegen Bewertungs- sored by industry. fach ausgezeichnete Schwimmerin und bögen mit der Bitte, diese ausfüllen. Wir mehrfache Goldmedaillengewinnerin brauchen Ihre Rückmeldung zu unserer bei den Paralympics ist seit einem Mo- Tagung. torradunfall querschnittgelähmt. Wie sie Ein zweiter Fragebogen liegt aus, der mit ihrem Schicksal umgeht, wird sie hier von Studenten der Hochschule Bonn- Trauma und Berufskrankheit · Suppl 2 · 2017 S117 http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Trauma und Berufskrankheit Springer Journals

Begrüßungsansprache

Free
1 page

Loading next page...
1 Page
 
/lp/springer_journal/begr-ungsansprache-7dlYQElMwN
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2017 by Springer Medizin Verlag Berlin
Subject
Medicine & Public Health; Traumatic Surgery
ISSN
1436-6274
eISSN
1436-6282
D.O.I.
10.1007/s10039-017-0249-7
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Begrüßung Trauma Berufskrankh 2017 · 19 (Suppl 2):S117 A. R. Platz DOI 10.1007/s10039-017-0249-7 Landesverband Mitte, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), Mainz, Deutschland Online publiziert: 13. März 2017 © Springer Medizin Verlag Berlin 2017 Guten Morgen meine sehr verehrten vorstellen und uns auch sehr eindrucks- Rhein-Sieg aus dem Fachbereich „Sozi- Damen und Herren, voll schildern, wie sie es scha,fft mit alversicherung“ mit dem Schwerpunkt einer solchen Verletzung zu leben. Frau „Unfallversicherung“ kommt. Auch hier ich begrüße Sie sehr herzlich im Namen Bruhn ist Sportbotschaeft rin unserer bitten wir Sie sehr herzlich, diese Frage- der Deutschen Gesetzlichen Unfallversi- Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik bögen zu beantworten. Die Fragebögen cherung zu unserer 33. Unfallmedizini- Berlin. sind Bestandteil eines Studienprojekts schen Tagung hier in Mainz. Heute Mittag werden wir auch erle- der Studenten zum Thema „Reha-Kom- Dies ist die dreimal 11. Tagung. Sie ben, wie querschnittgelähmte Menschen munikation“, das wir als Landesverband wissen, dass die Zahl 11 in Mainz eine mithilfe sog. Exoskelette tatsächlich wie- sehr gerne unterstützen. An der Hoch- ganz besondere Rolle spielt, denn am der gehen können. Das war vor einigen schule Bonn-Rhein-Sieg Fachbereich 11.11., das ist heute, beginnt die 5. Jah- Jahrennochvölligunvorstellbar.Esklingt „Sozialversicherung“ werden unsere reszeit, wie wir das in Mainz nennen, auch heute noch etwas futuristisch, aber Kolleginnen und Kollegen aus dem Ver- in der die Narren das Wort haben. Der kann morgen schon Alltag sein, wenn waltungsbereich ausgebildet. Also helfen Begriff Narr hat in Mainz keine negati- sich das, was Sie heute sehen, noch wei- Sie mit, dass dieses Studienprojekt ge- ve Bedeutung, sondern ist positiv belegt. terentwickelt. Wir stehen dabei sicherlich lingt mit dem von Ihnen ausgefüllten Die Narren sind die, die die Dinge beim am Beginn, aber noch lange nicht am En- Fragebogen. Namen nennen, und die auch ab und an de dieser Entwicklung. Die dreimal 11. Unfallmedizinische sehr visionär in die Zukunft schauen. Das Ich will Ihnen jetzt nicht das ganze Tagung ist jetzt eröffnet. Ich wünsche ist heute und morgen auch bei unserer Programm kommentieren, sondern Ih- uns spannende und interessante Diskus- Tagung sicherlich der Fall. nen auch versichern, dass es nicht nur sionen und 2 intensive Fortbildungstage. Wir haben uns vor 2 Jahren dazu ent- heute, sondern auch morgen mit den schlossen, diese Tagung von Samstag und Fußverletzungen und der Endoprothetik Vielen herzlichen Dank Sonntag auf Freitag und Samstag zu ver- und den Handverletzungen sehr span- legen. Das hat sich bewährt; wir wollen nend weitergeht. Dr. jur. A.R. Platz auch in der Zukunft so weiter verfahren. Ich möchte sehr herzlich allen Refe- Wir haben heute und morgen eine rentinnen und Referenten für ihr beson- Korrespondenzadresse ganze Reihe sehr interessanter und wich- deres Engagement danken. Ich danke vor Dr.A. R.Platz tiger Themen für niedergelassene Ärzte allen Dingen den wissenschalft ichen Lei- Landesverband Mitte, Deutsche Gesetzliche und Kliniker. Wir beginnen, wenn man tern unserer Tagung, den Herren Profes- Unfallversicherung (DGUV) das so sagen darf, schon fast traditionell soren Grützner, Hoffmann und Wenda, Isaac-Fulda-Allee 18, 55124 Mainz, Deutschland Albert.platz@bghm.de mit der Kinderchirurgie und wenden uns die für das Programm und die fachliche dann der Qualität und der Sicherheit in Zusammenstellung der Themen verant- der Unfallchirurgie zu. wortlich sind. Wir betrachten Qualitätsindikatoren Ich freue mich besonders, dass Herr Einhaltung ethischer Richtlinien für die Versorgung der Verletzten, die in Professor Wenda dieses Mal als dritter der Klinik eine Rolle spielen; dazu gehört wissenschalft icher Leiter dabei ist. Sie Interessenkonflikt. A.R. Platz gibt an, dass kein insbesondere auch die Kommunikation werden demnächst in den wohlverdien- Interessenkonflikt besteht. zwischen allen Beteiligten. Darüber wol- ten Ruhestand gehen; deshalb freuen wir Dieser Beitrag beinhaltet keine vom Autor durchge- len wir heute sprechen. uns ganz besonders, dass Sie heute noch führten Studien an Menschen oder Tieren. Nach der Mittagspause sind wir ge- einmal dabei sind. The supplement containing this article is not spon- spannt auf Frau Kirsten Bruhn. Die viel- Auf Ihren Tischen liegen Bewertungs- sored by industry. fach ausgezeichnete Schwimmerin und bögen mit der Bitte, diese ausfüllen. Wir mehrfache Goldmedaillengewinnerin brauchen Ihre Rückmeldung zu unserer bei den Paralympics ist seit einem Mo- Tagung. torradunfall querschnittgelähmt. Wie sie Ein zweiter Fragebogen liegt aus, der mit ihrem Schicksal umgeht, wird sie hier von Studenten der Hochschule Bonn- Trauma und Berufskrankheit · Suppl 2 · 2017 S117

Journal

Trauma und BerufskrankheitSpringer Journals

Published: Mar 13, 2017

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off