Bedeutung von apparativem Neuromonitoring bei Karotischirurgie in Regionalanästhesie

Bedeutung von apparativem Neuromonitoring bei Karotischirurgie in Regionalanästhesie Leserbriefe Anaesthesist 2017 · 66:627–628 A. Koköfer · J. Nawratil · M. Opperer DOI 10.1007/s00101-017-0332-2 Universitätsklinik für Anästhesiologie, perioperative Medizin und allgemeine Intensivmedizin, Online publiziert: 4. Juli 2017 Landeskrankenhaus Salzburg und Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg, Salzburg, Österreich © Springer Medizin Verlag GmbH 2017 Bedeutung von apparativem Neuromonitoring bei Karotis- chirurgie in Regionalanästhesie rurgischen Partnern, gelingt es meist, werden können, konvertieren wir in Erwiderung durch Nachinjektion eines Lokalan- der Regel zu einer AN mit Intubati- Zum Leserbrief von Eckle V-S (2017) Reicht ästhetikums auch bei nichtsuffizienter on und apparativem Neuromonitoring. neurologische Beurteilung bei Regional- RA ausreichende Schmerzfreiheit zu ge- Ohne hier konkrete Daten vorlegen zu anästhesie zur Karotischirurgie aus? währleisten. Die Gabe von Propofol oder können, ist dies aus rein analgetischen Anaesthesist doi:10.1007/s00101-017- anderen Narkotika, wie bei Sindjelic et al. Gründen zum Glück selten notwendig. 0331-3. [4]. als „Rescue“-Medikation bzw. auch Viel häufiger muss aufgrund plötzlich eine „tiefe“ Sedoanalgesie wird von uns aurft etender neurologischer Symptome Herzlichen Dank für Ihr Interesse an un- nicht praktiziert und würde unserer Ein- (zerebrale Krampfanfälle, Unruhe ...) serer Arbeit und die weiterführende Dis- schätzung nach wohl zu einer unnötig zur AN konvertiert werden. kussion. hohen Konversionsrate zur Allgemein- Welches Neuromonitoring bei Karo- Nach unserer http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Anaesthesist Springer Journals

Bedeutung von apparativem Neuromonitoring bei Karotischirurgie in Regionalanästhesie

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/bedeutung-von-apparativem-neuromonitoring-bei-karotischirurgie-in-m9CRiplZT9
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2017 by Springer Medizin Verlag GmbH
Subject
Medicine & Public Health; Anesthesiology; Emergency Medicine; Intensive / Critical Care Medicine; Pain Medicine
ISSN
0003-2417
eISSN
1432-055X
D.O.I.
10.1007/s00101-017-0332-2
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Leserbriefe Anaesthesist 2017 · 66:627–628 A. Koköfer · J. Nawratil · M. Opperer DOI 10.1007/s00101-017-0332-2 Universitätsklinik für Anästhesiologie, perioperative Medizin und allgemeine Intensivmedizin, Online publiziert: 4. Juli 2017 Landeskrankenhaus Salzburg und Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg, Salzburg, Österreich © Springer Medizin Verlag GmbH 2017 Bedeutung von apparativem Neuromonitoring bei Karotis- chirurgie in Regionalanästhesie rurgischen Partnern, gelingt es meist, werden können, konvertieren wir in Erwiderung durch Nachinjektion eines Lokalan- der Regel zu einer AN mit Intubati- Zum Leserbrief von Eckle V-S (2017) Reicht ästhetikums auch bei nichtsuffizienter on und apparativem Neuromonitoring. neurologische Beurteilung bei Regional- RA ausreichende Schmerzfreiheit zu ge- Ohne hier konkrete Daten vorlegen zu anästhesie zur Karotischirurgie aus? währleisten. Die Gabe von Propofol oder können, ist dies aus rein analgetischen Anaesthesist doi:10.1007/s00101-017- anderen Narkotika, wie bei Sindjelic et al. Gründen zum Glück selten notwendig. 0331-3. [4]. als „Rescue“-Medikation bzw. auch Viel häufiger muss aufgrund plötzlich eine „tiefe“ Sedoanalgesie wird von uns aurft etender neurologischer Symptome Herzlichen Dank für Ihr Interesse an un- nicht praktiziert und würde unserer Ein- (zerebrale Krampfanfälle, Unruhe ...) serer Arbeit und die weiterführende Dis- schätzung nach wohl zu einer unnötig zur AN konvertiert werden. kussion. hohen Konversionsrate zur Allgemein- Welches Neuromonitoring bei Karo- Nach unserer

Journal

Der AnaesthesistSpringer Journals

Published: Jul 4, 2017

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off