Bauchaortenaneurysmen: 5-Jahres-Analyse nach Neugründung einer Abteilung für Gefäß- und Thoraxchirurgie

Bauchaortenaneurysmen: 5-Jahres-Analyse nach Neugründung einer Abteilung für Gefäß- und... Fünf Jahre nach Gründung der Abteilung für Gefäß- und Thoraxchirurgie untersuchen die Autoren retrospektiv mit dem Ziel einer Qualitätsüberprüfung das Krankengut der Bauchaortenaneurysmen (BAA). Von 163 untersuchten BAA wurden 142 operiert, 21 (13%) von der Operation ausgeschlossen; 108mal (66%) erfolgte ein Elektiveingriff, 34mal (21%) ein Noteingriff bei Aneurysmaruptur. Das Krankengut wird in 3 Gruppen [elektiv (1), symptomatisch (2), rupturiert (3)] aufgeteilt. Signifikante Unterschiede zwischen den Gruppen fanden sich bezüglich des Aneurysmadurchmessers, des Geschlechts (128 männlich, 14 weiblich) der Nierenarterienbeteiligung und einer begleitenden AVK sowie in bezug auf die Risikofaktoren Nikotinkonsum, Hyperlipidämie, Niereninsuffizienz und die individuelle Häufung der Risikofaktoren. In 16% der Fälle wurden eine oder beide Nierenarterien, die A. mesenterica inferior oder die A. iliaca interna reimplantiert oder korrigiert; 64% der Patienten hatten keine, 11% mehrere Komplikationen zugleich. Die Letalität war 0 in den Gruppen 1 und 2 und betrug 35,3% bei Ruptur. Die dominierende Komplikation in Gruppe 1 und 2 war die Pneumonie (13,9%), gefolgt von kardialen Komplikationen (4,6%) und Niereninsuffizienz (3,7%). In der Rupturgruppe war die respiratorische Insuffizienz (23,5%) am häufigsten, gefolgt von Niereninsuffizienz (21,0%) und Pneumonie (17,6%). Die niedrige Inzidenz der pulmonalen und renalen Insuffizienz scheinen die Voraus-setzung für die niedrigen Mortali-tätsraten zu sein. Diese werden durch eine optimale Vorbereitung, eine aggressive Korrektur und Protektion bei Nierenarterienbeteiligung und eine aufmerksame Kontrolle auf der Subintensivstation erreicht. Von den nicht operierten Patienten hat kein Patient eine Aneurysmaruptur erlebt; mit einer Ausnahme haben die Durchmesser im Beobachtungszeitraum nicht zugenommen; 31 der 130 nach der Operation entlassenen Patienten sind verstorben; keine Todesursache konnte auf den erfolgten Eingriff zurückgeführt werden. Gravierende Komplika-tionen im Nachbeobachtungs-zeitraum (37,2±17,9 Monate) fehlen. http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Gefässchirurgie Springer Journals

Bauchaortenaneurysmen: 5-Jahres-Analyse nach Neugründung einer Abteilung für Gefäß- und Thoraxchirurgie

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/bauchaortenaneurysmen-5-jahres-analyse-nach-neugr-ndung-einer-bFIshw0UFk
Publisher
Springer-Verlag
Copyright
Copyright © 1999 by Springer-Verlag Berlin Heidelberg
Subject
Medicine & Public Health; Vascular Surgery
ISSN
0948-7034
D.O.I.
10.1007/PL00010564
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Fünf Jahre nach Gründung der Abteilung für Gefäß- und Thoraxchirurgie untersuchen die Autoren retrospektiv mit dem Ziel einer Qualitätsüberprüfung das Krankengut der Bauchaortenaneurysmen (BAA). Von 163 untersuchten BAA wurden 142 operiert, 21 (13%) von der Operation ausgeschlossen; 108mal (66%) erfolgte ein Elektiveingriff, 34mal (21%) ein Noteingriff bei Aneurysmaruptur. Das Krankengut wird in 3 Gruppen [elektiv (1), symptomatisch (2), rupturiert (3)] aufgeteilt. Signifikante Unterschiede zwischen den Gruppen fanden sich bezüglich des Aneurysmadurchmessers, des Geschlechts (128 männlich, 14 weiblich) der Nierenarterienbeteiligung und einer begleitenden AVK sowie in bezug auf die Risikofaktoren Nikotinkonsum, Hyperlipidämie, Niereninsuffizienz und die individuelle Häufung der Risikofaktoren. In 16% der Fälle wurden eine oder beide Nierenarterien, die A. mesenterica inferior oder die A. iliaca interna reimplantiert oder korrigiert; 64% der Patienten hatten keine, 11% mehrere Komplikationen zugleich. Die Letalität war 0 in den Gruppen 1 und 2 und betrug 35,3% bei Ruptur. Die dominierende Komplikation in Gruppe 1 und 2 war die Pneumonie (13,9%), gefolgt von kardialen Komplikationen (4,6%) und Niereninsuffizienz (3,7%). In der Rupturgruppe war die respiratorische Insuffizienz (23,5%) am häufigsten, gefolgt von Niereninsuffizienz (21,0%) und Pneumonie (17,6%). Die niedrige Inzidenz der pulmonalen und renalen Insuffizienz scheinen die Voraus-setzung für die niedrigen Mortali-tätsraten zu sein. Diese werden durch eine optimale Vorbereitung, eine aggressive Korrektur und Protektion bei Nierenarterienbeteiligung und eine aufmerksame Kontrolle auf der Subintensivstation erreicht. Von den nicht operierten Patienten hat kein Patient eine Aneurysmaruptur erlebt; mit einer Ausnahme haben die Durchmesser im Beobachtungszeitraum nicht zugenommen; 31 der 130 nach der Operation entlassenen Patienten sind verstorben; keine Todesursache konnte auf den erfolgten Eingriff zurückgeführt werden. Gravierende Komplika-tionen im Nachbeobachtungs-zeitraum (37,2±17,9 Monate) fehlen.

Journal

GefässchirurgieSpringer Journals

Published: Nov 15, 1999

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off