Aufgaben und Erfolgsbeiträge des Chief Operating Officers in der Unternehmenspraxis

Aufgaben und Erfolgsbeiträge des Chief Operating Officers in der Unternehmenspraxis Manage Ment Aufgaben und Erfolgsbeiträge des Chief Operating Officers in der Unternehmenspraxis In vielen Unternehmen wird das Informationsmanagement in den Bereich des Chief Operating Officer (COO) eingeordnet. Ein einheitliches, klar definiertes Aufgabenprofil der Position gibt es jedoch nicht. Die Verantwortlichkeiten und Kompetenzen variieren im Gegensatz zu etablierteren Rollen wie dem Chief Executive Officer (CEO) oder dem Chief Financial Officer (CFO) sehr stark. In diesem Beitrag ist die Stelle des COO Gegenstand einer empirischen Untersuchung mit Blick auf Gemeinsamkeiten und Erfolgsbeiträgen der Stelle. Basie­ rend auf den Erkenntnissen dieser Studie wird abschließend ein differenziertes Rollenmodell des COO erarbeitet. Von Ayelt Komus, Bert Leyendecker und Oliver Franz ine der zentralen Entscheidungen des Informationsmanage- führen dies in der Rolle eines sogenannten Chief-Operating- Ements ist die aufbauorganisatorische Einordnung des Officer-Bereichs zusammen, der auch im deutschsprachigen Bereichs „Informationsmanagement“. Viele Unternehmen ent- Raum zunehmend Verbreitung findet. Die betriebswirtschaftli- scheiden sich für die Zusammenfassung der Informationsma- che Praxis und aktuelle Management-Publikationen belegen, dass nagementaufgaben mit anderen operativen Aufgabenfeldern und die Rolle des Chief Operating Officers (COO) bereits weit ver- WuM 03 . 2012 Foto: © wdstock/istock.com Manage Ment breitet ist. Eine genauere Betrachtung zeigt aber, dass es an einem börsennotierte Unternehmen. Für deutsche Unternehmen wurden klaren http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Wirtschaftsinformatik & Management Springer Journals

Aufgaben und Erfolgsbeiträge des Chief Operating Officers in der Unternehmenspraxis