App-basiertes Selbstmonitoring bei Typ-2-Diabetes

App-basiertes Selbstmonitoring bei Typ-2-Diabetes Originalien Z Gerontol Geriat 2017 · 50:516–523 A. Steinert · M. Haesner · E. Steinhagen-Thiessen DOI 10.1007/s00391-016-1082-5 Forschungsgruppe Geriatrie, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Berlin, Deutschland Eingegangen: 2. März 2016 Überarbeitet: 8. April 2016 Angenommen: 3. Mai 2016 Online publiziert: 9. Juni 2016 App-basiertes Selbstmonitoring © Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016 bei Typ-2-Diabetes Aufgrund der hohen Prävalenz von Typ- rungderHbA -Wertefestgestelltwerden für Senioren zahlreiche Vorteile mit 1c 2-Diabetes existieren zahlreiche Präven- [8]. sich bringen. Dennoch nutzen derzeit tionsmaßnahmen zum Management die- Trotz der Digitalisierung der Gesell- erst 1,2 % aller Diabetespatienten, die ser chronischen Erkrankung. Ein Prob- schaft wurden die Glucosewerte, Mahl- ein Smartphone besitzen, therapieun- lem bei der Diabetestherapie stellt jedoch zeiten und Aktivitäten in den gezeigten terstützende Apps [14]. Gründe für die die mangelnde Compliance der Patien- Studien vornehmlich papierbasiert do- Nichtnutzung von Diabetes-Apps durch ten dar, die häufig auf fehlendes Wissen kumentiert. Jedoch werden technische Senioren wurden bereits in einer qualita- zurückzuführen ist [1]. Eine verbreitete „Reminder“-Systeme wie „Short-mes- tivenStudievonScheibeetal.untersucht. psychologische Methode, die zur Erhö- sage-service“(SMS)-Erinnerungen oder Demnach sahen die Probanden keinen hung der Compliance beitragen kann, ist Hilfestellungen im Internet in aktuellen Mehrwert in der Nutzung einer App das Selbstmonitoring. Dabei sollen Pati- Veröffentlichungen als Maßnahme zur http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie Springer Journals

App-basiertes Selbstmonitoring bei Typ-2-Diabetes

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/app-basiertes-selbstmonitoring-bei-typ-2-diabetes-nd23mvGXxq
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2016 by Springer-Verlag Berlin Heidelberg
Subject
Medicine & Public Health; Geriatrics/Gerontology; Internal Medicine; Aging; Social Sciences, general
ISSN
0948-6704
eISSN
1435-1269
D.O.I.
10.1007/s00391-016-1082-5
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Originalien Z Gerontol Geriat 2017 · 50:516–523 A. Steinert · M. Haesner · E. Steinhagen-Thiessen DOI 10.1007/s00391-016-1082-5 Forschungsgruppe Geriatrie, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Berlin, Deutschland Eingegangen: 2. März 2016 Überarbeitet: 8. April 2016 Angenommen: 3. Mai 2016 Online publiziert: 9. Juni 2016 App-basiertes Selbstmonitoring © Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016 bei Typ-2-Diabetes Aufgrund der hohen Prävalenz von Typ- rungderHbA -Wertefestgestelltwerden für Senioren zahlreiche Vorteile mit 1c 2-Diabetes existieren zahlreiche Präven- [8]. sich bringen. Dennoch nutzen derzeit tionsmaßnahmen zum Management die- Trotz der Digitalisierung der Gesell- erst 1,2 % aller Diabetespatienten, die ser chronischen Erkrankung. Ein Prob- schaft wurden die Glucosewerte, Mahl- ein Smartphone besitzen, therapieun- lem bei der Diabetestherapie stellt jedoch zeiten und Aktivitäten in den gezeigten terstützende Apps [14]. Gründe für die die mangelnde Compliance der Patien- Studien vornehmlich papierbasiert do- Nichtnutzung von Diabetes-Apps durch ten dar, die häufig auf fehlendes Wissen kumentiert. Jedoch werden technische Senioren wurden bereits in einer qualita- zurückzuführen ist [1]. Eine verbreitete „Reminder“-Systeme wie „Short-mes- tivenStudievonScheibeetal.untersucht. psychologische Methode, die zur Erhö- sage-service“(SMS)-Erinnerungen oder Demnach sahen die Probanden keinen hung der Compliance beitragen kann, ist Hilfestellungen im Internet in aktuellen Mehrwert in der Nutzung einer App das Selbstmonitoring. Dabei sollen Pati- Veröffentlichungen als Maßnahme zur

Journal

Zeitschrift für Gerontologie und GeriatrieSpringer Journals

Published: Jun 9, 2016

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off