Allogene Transplantate für biologische Rekonstruktionen von Knochendefekten

Allogene Transplantate für biologische Rekonstruktionen von Knochendefekten Für die biologische Rekonstruktion von Knochendefekten wird häufig eine Kombination von allogenen und autogenen Knochentransplantaten verwendet. Autologe Knochentransplantate können entweder in Form von strukturellen oder spongiösen Transplantaten verwendet werden. Die osteogene Potenz von autologer Spongiosa ist hinlänglich bekannt und gilt nach wie vor als Goldstandard in Bezug auf Osteoinduktion und Remodellierung. Strukturelle Transplantate wie Fibula oder trikortikale Beckenkammspäne können entweder frei, d. h. nicht vaskularisiert, oder aber vaskularisiert mit Anastomosierung der Gefäße transplantiert werden. Allogene Knochentransplantate können ebenso spongiös oder strukturell verwendet werden. In der Revisionsendoprothetik hat sich durch die Einführung trabekulärer Metalle als dauerhaft stabile Platzhalter die Verwendung von allogenen Knochentransplantaten im Wesentlichen auf das Impaktionsgraft reduziert. Durch 3‑D-Printing und der damit verbundenen individualisierten angepassten Rekonstruktion wurden allogene Transplantate zurückgedrängt. In Einzelfällen bieten kombinierte Rekonstruktionen aus Allograft und Endoprothese die Vorteile der sicheren Lastübertragung und dauerhaften Rekonstruktion durch die Endoprothese sowie der Möglichkeit der Weichteilinsertion des Allografts. http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Orthopäde Springer Journals

Allogene Transplantate für biologische Rekonstruktionen von Knochendefekten

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/allogene-transplantate-f-r-biologische-rekonstruktionen-von-mYzXxKDeHh
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2017 by The Author(s)
Subject
Medicine & Public Health; Orthopedics; Chiropractic Medicine; Conservative Orthopedics; Surgical Orthopedics; Sports Medicine; Traumatic Surgery
ISSN
0085-4530
eISSN
1433-0431
D.O.I.
10.1007/s00132-017-3452-0
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Für die biologische Rekonstruktion von Knochendefekten wird häufig eine Kombination von allogenen und autogenen Knochentransplantaten verwendet. Autologe Knochentransplantate können entweder in Form von strukturellen oder spongiösen Transplantaten verwendet werden. Die osteogene Potenz von autologer Spongiosa ist hinlänglich bekannt und gilt nach wie vor als Goldstandard in Bezug auf Osteoinduktion und Remodellierung. Strukturelle Transplantate wie Fibula oder trikortikale Beckenkammspäne können entweder frei, d. h. nicht vaskularisiert, oder aber vaskularisiert mit Anastomosierung der Gefäße transplantiert werden. Allogene Knochentransplantate können ebenso spongiös oder strukturell verwendet werden. In der Revisionsendoprothetik hat sich durch die Einführung trabekulärer Metalle als dauerhaft stabile Platzhalter die Verwendung von allogenen Knochentransplantaten im Wesentlichen auf das Impaktionsgraft reduziert. Durch 3‑D-Printing und der damit verbundenen individualisierten angepassten Rekonstruktion wurden allogene Transplantate zurückgedrängt. In Einzelfällen bieten kombinierte Rekonstruktionen aus Allograft und Endoprothese die Vorteile der sicheren Lastübertragung und dauerhaften Rekonstruktion durch die Endoprothese sowie der Möglichkeit der Weichteilinsertion des Allografts.

Journal

Der OrthopädeSpringer Journals

Published: Jul 28, 2017

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off