Aktuelle Vergütungssituation der konservativen Therapie an Schulter und Ellenbogen

Aktuelle Vergütungssituation der konservativen Therapie an Schulter und Ellenbogen Kommentar 1 2 3 Obere Extremität 2018 · 13:121–122 Jan Christoph Katthagen · Johannes Flechtenmacher ·Markus Scheibel · https://doi.org/10.1007/s11678-018-0462-4 Klaus Burkhart Online publiziert: 17. Mai 2018 Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Universitätsklinikum Münster, Münster, © Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Deutschland Springer Nature 2018 Orthopädische Gemeinschaftspraxis, Karlsruhe, Deutschland Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Berlin, Deutschland Arcus Sportklinik, Pforzheim, Deutschland Aktuelle Vergütungssituation der konservativen Therapie an Schulter und Ellenbogen Um die Vergütungssituation der kon- die Vergütung der jeweiligen Therapie weist. Insbesondere in der Kenntnis, servativen Therapie an Schulter und im reellen Alltag jedoch noch weiter dass nach Abzug der betrieblichen Auf- Ellenbogen an dieser Stelle kritisch zu einschränkt. Die Abrechnung einer sta- wendungen bei in der Praxis Tätigen nur beleuchten, haben wir exemplarisch tionären Behandlung bei konservativer durchschnittlich 40–50 % der Erlöse als für drei fiktiv konstruierte Fallszenarien Therapie der dargestellten Fallszenari- ärztlicher Brutto-Lohn verbleiben [1]. konservativer Behandlungen an Schulter en wird im Falle der Prüfung in aller Auch sollte daran gedacht werden, dass und Ellenbogen die aktuell im Rahmen Regel vom Medizinischen Dienst der insbesondere bei älteren, multimorbiden der gesetzlichen Krankenversicherung Krankenkassen (MDK) nicht akzeptiert. Patienten die konservative Therapie mit geltenden, abrechenbaren EBM-Ziffern http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Obere Extremität Springer Journals

Aktuelle Vergütungssituation der konservativen Therapie an Schulter und Ellenbogen

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/aktuelle-verg-tungssituation-der-konservativen-therapie-an-schulter-8wZMNzq08G
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2018 by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature
Subject
Medicine & Public Health; Orthopedics; Surgical Orthopedics; Medicine/Public Health, general
ISSN
1862-6599
eISSN
1862-6602
D.O.I.
10.1007/s11678-018-0462-4
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Kommentar 1 2 3 Obere Extremität 2018 · 13:121–122 Jan Christoph Katthagen · Johannes Flechtenmacher ·Markus Scheibel · https://doi.org/10.1007/s11678-018-0462-4 Klaus Burkhart Online publiziert: 17. Mai 2018 Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Universitätsklinikum Münster, Münster, © Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Deutschland Springer Nature 2018 Orthopädische Gemeinschaftspraxis, Karlsruhe, Deutschland Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Berlin, Deutschland Arcus Sportklinik, Pforzheim, Deutschland Aktuelle Vergütungssituation der konservativen Therapie an Schulter und Ellenbogen Um die Vergütungssituation der kon- die Vergütung der jeweiligen Therapie weist. Insbesondere in der Kenntnis, servativen Therapie an Schulter und im reellen Alltag jedoch noch weiter dass nach Abzug der betrieblichen Auf- Ellenbogen an dieser Stelle kritisch zu einschränkt. Die Abrechnung einer sta- wendungen bei in der Praxis Tätigen nur beleuchten, haben wir exemplarisch tionären Behandlung bei konservativer durchschnittlich 40–50 % der Erlöse als für drei fiktiv konstruierte Fallszenarien Therapie der dargestellten Fallszenari- ärztlicher Brutto-Lohn verbleiben [1]. konservativer Behandlungen an Schulter en wird im Falle der Prüfung in aller Auch sollte daran gedacht werden, dass und Ellenbogen die aktuell im Rahmen Regel vom Medizinischen Dienst der insbesondere bei älteren, multimorbiden der gesetzlichen Krankenversicherung Krankenkassen (MDK) nicht akzeptiert. Patienten die konservative Therapie mit geltenden, abrechenbaren EBM-Ziffern

Journal

Obere ExtremitätSpringer Journals

Published: May 17, 2018

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off