15Jahre histopathologischer Synovialitis-Score

15Jahre histopathologischer Synovialitis-Score Der histopathologische Synovialitis-Score bewertet die immunologischen und inflammatorischen Veränderungen der Synovialitis in einer für diagnostische histopathologische Scores generell üblichen, abgestuften Weise. Ein Synovialitis-Score-Wert von 1 bis ≤ 4 wird als Low-Grade-Synovialitis bezeichnet (Arthrose-assoziierte/OA-Synovialitis, posttraumatische Synovialitis, Meniskopathie-assoziierte Synovialitis und Synovialitis bei Hämochromatose) gewertet. Ein Synovialitis-Score-Wert von ≥ 5 bis 9 wird als High-Grade-Synovialitis (rheumatoide Arthritis, Psoriasisarthritis, Lyme-Arthritis, postinfektiöse/reaktive Arthritis und periphere Arthritis bei Morbus Bechterew) bezeichnet, die Sensitivität beträgt 61,7 % die Spezifität 96,1 %. Die diagnostische Wertigkeit gemäß der Receiver Operating Characteristic(ROC)-Analyse (FUK: 0,8–0,9) ist gut. Seit der Erstpublikation (2002) und einer hiermit verbundenen Folgepublikation (2006) entwickelte sich eine nationale und internationale Akzeptanz des Synovialitis-Scores. In einer Datenanalyse der PubMed (Stand: 11.01.2017) ergaben sich gemäß „cited by PubMed Central articles“ für die 2 Synovialitis-Score-Publikationen folgende Zitierungswerte: Für DOI:  10.1078/0344-0338-5710261 lagen 29 in PubMed Central zitierte Artikel und für die zweite erweiterte Publikation, DOI: 10.1111/j.1365-2559.2006.02508 , 44 in PubMed Central zitierte Artikel vor. Somit besteht eine Gesamtsumme von 73 PubMed-Zitationen in einem Zeitraum von 15 Jahren, die eine internationale Akzeptanz des Scores belegen. Zur Spezifizierung des Synovialitis-Scores wird eine immunhistochemische Bestimmung verschiedener inflammationsrelevanter CD-Antigene vorgeschlagen, um eine Risikostratifizierung von High-Grade-Synovialitiden (z. B. Progressionsrisiko und Biologika-Sensitivität) zu ermöglichen. http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Zeitschrift für Rheumatologie Springer Journals
Loading next page...
 
/lp/springer_journal/15jahre-histopathologischer-synovialitis-score-wsDFwRO79f
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2017 by Springer-Verlag Berlin Heidelberg
Subject
Medicine & Public Health; Internal Medicine; Rheumatology
ISSN
0340-1855
eISSN
1435-1250
D.O.I.
10.1007/s00393-017-0308-2
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Der histopathologische Synovialitis-Score bewertet die immunologischen und inflammatorischen Veränderungen der Synovialitis in einer für diagnostische histopathologische Scores generell üblichen, abgestuften Weise. Ein Synovialitis-Score-Wert von 1 bis ≤ 4 wird als Low-Grade-Synovialitis bezeichnet (Arthrose-assoziierte/OA-Synovialitis, posttraumatische Synovialitis, Meniskopathie-assoziierte Synovialitis und Synovialitis bei Hämochromatose) gewertet. Ein Synovialitis-Score-Wert von ≥ 5 bis 9 wird als High-Grade-Synovialitis (rheumatoide Arthritis, Psoriasisarthritis, Lyme-Arthritis, postinfektiöse/reaktive Arthritis und periphere Arthritis bei Morbus Bechterew) bezeichnet, die Sensitivität beträgt 61,7 % die Spezifität 96,1 %. Die diagnostische Wertigkeit gemäß der Receiver Operating Characteristic(ROC)-Analyse (FUK: 0,8–0,9) ist gut. Seit der Erstpublikation (2002) und einer hiermit verbundenen Folgepublikation (2006) entwickelte sich eine nationale und internationale Akzeptanz des Synovialitis-Scores. In einer Datenanalyse der PubMed (Stand: 11.01.2017) ergaben sich gemäß „cited by PubMed Central articles“ für die 2 Synovialitis-Score-Publikationen folgende Zitierungswerte: Für DOI:  10.1078/0344-0338-5710261 lagen 29 in PubMed Central zitierte Artikel und für die zweite erweiterte Publikation, DOI: 10.1111/j.1365-2559.2006.02508 , 44 in PubMed Central zitierte Artikel vor. Somit besteht eine Gesamtsumme von 73 PubMed-Zitationen in einem Zeitraum von 15 Jahren, die eine internationale Akzeptanz des Scores belegen. Zur Spezifizierung des Synovialitis-Scores wird eine immunhistochemische Bestimmung verschiedener inflammationsrelevanter CD-Antigene vorgeschlagen, um eine Risikostratifizierung von High-Grade-Synovialitiden (z. B. Progressionsrisiko und Biologika-Sensitivität) zu ermöglichen.

Journal

Zeitschrift für RheumatologieSpringer Journals

Published: May 3, 2017

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off