Granulomatöse Mastitis

Granulomatöse Mastitis Leser fragen – Experten antworten Gynäkologe 2004 · 37:169–170 M. Friedrich · K. Diedrich · Universitätsfrauenklinik Schleswig-Holstein, Campus Lübeck DOI 10.1007/s00129-003-1485-4 Online publiziert: 3. Februar 2004 © Springer-Verlag 2004 Redaktion K. Diedrich, Lübeck M. Friedrich, Lübeck Falldarstellung mige oder diffuse, z. T. tumorförmige In- Histologisch ist die Hyperprolak- durationen, Zeichen einer Entzündungen tinämie mit einer sekretorisch-alveolären Bei einer 42-jährigen Patientin traten in- (Hyperämie, Schmerz) und Galaktorrhoe Transformation der Drüsenläppchen kor- nerhalb von 10 Monaten an 2 verschiede- vor. Beide Mammae sind in gleicher Fre- reliert, die als Ausdruck einer Rezeptor- nen Stellen Rezidive einer Mastitis non- quenz betroffen [1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8]. wirkung gegen Prolaktin zu interpretie- puerperalis auf, jeweils mit granulomatö- ren und das gewebliche Substrat der non- ser abszedierender Entzündung ohne Ma- Pathologie puerperalen Sekretbildung ist. lignitätshinweis. Ein Erreger konnte nicht Makroskopisch werden erweiterte, von isoliert werden; Fieber trat nicht auf. eingedicktem Sekret angefüllte Milchgän- Granulomatöse lobuläre Mastitis Eine Therapie mit NSA und Prolaktin- ge, Abszesse oder von Sekret ausgefüllte hemmern konnte die Abszedierung nicht Kavernen beobachtet. Die granulomatöse Klinik verhindern, sodass der Befund 3-mal per Entzündung stellt mikroskopisch eine In- Die bei Frauen im 3./4. Dezennium weni- Inzision und Penrosedrain versorgt wur- http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Gynäkologe Springer Journals

Granulomatöse Mastitis

Der Gynäkologe, Volume 37 (2) – Feb 24, 2004

Loading next page...
 
/lp/springer-journals/granulomat-se-mastitis-CQgmGCXpUx
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2004 by Springer-Verlag
Subject
Medicine & Public Health; Gynecology; Obstetrics/Perinatology; Endocrinology
ISSN
0017-5994
eISSN
1433-0393
DOI
10.1007/s00129-003-1485-4
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Leser fragen – Experten antworten Gynäkologe 2004 · 37:169–170 M. Friedrich · K. Diedrich · Universitätsfrauenklinik Schleswig-Holstein, Campus Lübeck DOI 10.1007/s00129-003-1485-4 Online publiziert: 3. Februar 2004 © Springer-Verlag 2004 Redaktion K. Diedrich, Lübeck M. Friedrich, Lübeck Falldarstellung mige oder diffuse, z. T. tumorförmige In- Histologisch ist die Hyperprolak- durationen, Zeichen einer Entzündungen tinämie mit einer sekretorisch-alveolären Bei einer 42-jährigen Patientin traten in- (Hyperämie, Schmerz) und Galaktorrhoe Transformation der Drüsenläppchen kor- nerhalb von 10 Monaten an 2 verschiede- vor. Beide Mammae sind in gleicher Fre- reliert, die als Ausdruck einer Rezeptor- nen Stellen Rezidive einer Mastitis non- quenz betroffen [1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8]. wirkung gegen Prolaktin zu interpretie- puerperalis auf, jeweils mit granulomatö- ren und das gewebliche Substrat der non- ser abszedierender Entzündung ohne Ma- Pathologie puerperalen Sekretbildung ist. lignitätshinweis. Ein Erreger konnte nicht Makroskopisch werden erweiterte, von isoliert werden; Fieber trat nicht auf. eingedicktem Sekret angefüllte Milchgän- Granulomatöse lobuläre Mastitis Eine Therapie mit NSA und Prolaktin- ge, Abszesse oder von Sekret ausgefüllte hemmern konnte die Abszedierung nicht Kavernen beobachtet. Die granulomatöse Klinik verhindern, sodass der Befund 3-mal per Entzündung stellt mikroskopisch eine In- Die bei Frauen im 3./4. Dezennium weni- Inzision und Penrosedrain versorgt wur-

Journal

Der GynäkologeSpringer Journals

Published: Feb 24, 2004

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create folders to
organize your research

Export folders, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off