Familiäres Myoklonus-Dystonie-Syndrom assoziiert mit Panikattacken

Familiäres Myoklonus-Dystonie-Syndrom assoziiert mit Panikattacken Nervenarzt Ergebnisse & Kasuistik 2000 · 71:839–842 © Springer-Verlag 2000 K. Scheidtmann · F. Müller · E. Hartmann · E. Koenig Neurologische Klinik Bad Aibling Familiäres Myoklonus- Dystonie-Syndrom assoziiert mit Panikattacken Zusammenfassung Unter dem Begriff Dystonie wird ein In der Pathogenese der Panikstö- Krankheitsbild definiert, das durch an- rung geht man von einer noradrenergen An einem Fallbeispiel mit autosomal- haltende, unwillkürliche Muskelkontrak- Dysfunktion mit Hypersensibilität der dominantem Stammbaum einer familiären tionen gekennzeichnet ist, die zu rotie- präsynaptischen α -Rezeptoren und ei- Myoklonus-Dystonie und gleichzeitigem renden und repetitiven Bewegungen ner serotonergen Dysfunktion im Be- Auftreten von Panikattacken wird durch eine oder abnormen Haltungen führen. In reich der postsynaptischen 5 HT -Re- 1A erfolgreiche medikamentöse Therapie eine dem nachfolgenden Fallbericht wird eine zeptoren aus [7], die einer Behandlung der aktuellen Hypothesen bezüglich der familiäre Myoklonus-Dystonie beschrie- mit selektiven Serotonin-Wiederaufnah- Pathogenese und Therapie belegt. Die Doku- ben. Diese autosomal-dominant vererb- mehemmern zugänglich ist [6]. mentation des Therapieerfolges wurde durch te Erkrankung zeigt symptomatisch In dem von uns dargestelltem Fall eine Tremor-Myoklonie-Analyse mit Hilfe des Überschneidungen zu fokal-dystonen einer Frau mit familiärer Myoklonus- Optotrak -Systems durchgeführt. Dabei Syndromen, der hereditären essentiellen Dystonie und dem gleichzeitigem Auf- zeigte sich in der primären Behandlung mit http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Nervenarzt Springer Journals

Familiäres Myoklonus-Dystonie-Syndrom assoziiert mit Panikattacken

Der Nervenarzt, Volume 71 (10) – Sep 25, 2000

Loading next page...
 
/lp/springer-journals/famili-res-myoklonus-dystonie-syndrom-assoziiert-mit-panikattacken-73qSIp6YvK
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2000 by Springer-Verlag Berlin Heidelberg
Subject
Medicine & Public Health; Medicine/Public Health, general; Neurology; Neurosurgery; Psychiatry; Psychotherapy
ISSN
0028-2804
D.O.I.
10.1007/s001150050673
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Nervenarzt Ergebnisse & Kasuistik 2000 · 71:839–842 © Springer-Verlag 2000 K. Scheidtmann · F. Müller · E. Hartmann · E. Koenig Neurologische Klinik Bad Aibling Familiäres Myoklonus- Dystonie-Syndrom assoziiert mit Panikattacken Zusammenfassung Unter dem Begriff Dystonie wird ein In der Pathogenese der Panikstö- Krankheitsbild definiert, das durch an- rung geht man von einer noradrenergen An einem Fallbeispiel mit autosomal- haltende, unwillkürliche Muskelkontrak- Dysfunktion mit Hypersensibilität der dominantem Stammbaum einer familiären tionen gekennzeichnet ist, die zu rotie- präsynaptischen α -Rezeptoren und ei- Myoklonus-Dystonie und gleichzeitigem renden und repetitiven Bewegungen ner serotonergen Dysfunktion im Be- Auftreten von Panikattacken wird durch eine oder abnormen Haltungen führen. In reich der postsynaptischen 5 HT -Re- 1A erfolgreiche medikamentöse Therapie eine dem nachfolgenden Fallbericht wird eine zeptoren aus [7], die einer Behandlung der aktuellen Hypothesen bezüglich der familiäre Myoklonus-Dystonie beschrie- mit selektiven Serotonin-Wiederaufnah- Pathogenese und Therapie belegt. Die Doku- ben. Diese autosomal-dominant vererb- mehemmern zugänglich ist [6]. mentation des Therapieerfolges wurde durch te Erkrankung zeigt symptomatisch In dem von uns dargestelltem Fall eine Tremor-Myoklonie-Analyse mit Hilfe des Überschneidungen zu fokal-dystonen einer Frau mit familiärer Myoklonus- Optotrak -Systems durchgeführt. Dabei Syndromen, der hereditären essentiellen Dystonie und dem gleichzeitigem Auf- zeigte sich in der primären Behandlung mit

Journal

Der NervenarztSpringer Journals

Published: Sep 25, 2000

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create folders to
organize your research

Export folders, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off