Get 20M+ Full-Text Papers For Less Than $1.50/day. Start a 14-Day Trial for You or Your Team.

Learn More →

Der weitere Krankheitsverlauf bei dem einseitig Apraktischen und der Gehirnbefund auf Grund von Serienschnitten.

Der weitere Krankheitsverlauf bei dem einseitig Apraktischen und der Gehirnbefund auf Grund von... Der weitere Krankheitsverlauf bei dem einseitig Apraktisehen und der Gehirnbefund auf Grund von Serienschnitten. Von Prof. Dr. L 1 E P M A N N , Privatdozent in Berlin. (Hierzu Tnl'. V—VIII. Ich hatte in meiner Arbeit: „Das Krankheitsbild der Apraxie“ 1) den Zustand des Kranken bis Ende Juni 1900 verfolgt. Yor der Beschreibung des anatomischen Befundes teile ich den weiteren Verlauf der Krankheit mit. ¿8. All. I* •> < H). Hechts im Schreiben mul Zeichnen der ulte .Belund, nur dass er S und 7 richtig und »einen Xumen eiuigermussen richtig sehrieb: Resultat mühsamer Uehnng unter Leitung der Krau. N a c h z e i c h n c n au ch n u r e i n e s S t r i c h e s u n m ö g l i c h . Mit der linken Hand gelang es ihm, einige Buchstaben und Zahlen nach Vorlage in Adduktionsschrift zu liefern. Führte man ihm zwei- bis drei­ mal die Hand, so gelang es noch einigemal nachher ohne Vorlage. Meist fiel er aber ohne Vorlage in Spiegelschrift zurück. Manchmal lieg er richtig an. setzte aber den Buchstaben in Spiegelschrift fort. Lage- und Bewegungsemplindurig rechts immer http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png European Neurology Karger

Der weitere Krankheitsverlauf bei dem einseitig Apraktischen und der Gehirnbefund auf Grund von Serienschnitten.

European Neurology , Volume 17 (4): 23 – Jan 1, 2010

Loading next page...
 
/lp/karger/der-weitere-krankheitsverlauf-bei-dem-einseitig-apraktischen-und-der-XsekRPHHnG

References

References for this paper are not available at this time. We will be adding them shortly, thank you for your patience.

Publisher
Karger
Copyright
© 1905 S. Karger AG, Basel
ISSN
0014-3022
eISSN
1421-9913
DOI
10.1159/000219159
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Der weitere Krankheitsverlauf bei dem einseitig Apraktisehen und der Gehirnbefund auf Grund von Serienschnitten. Von Prof. Dr. L 1 E P M A N N , Privatdozent in Berlin. (Hierzu Tnl'. V—VIII. Ich hatte in meiner Arbeit: „Das Krankheitsbild der Apraxie“ 1) den Zustand des Kranken bis Ende Juni 1900 verfolgt. Yor der Beschreibung des anatomischen Befundes teile ich den weiteren Verlauf der Krankheit mit. ¿8. All. I* •> < H). Hechts im Schreiben mul Zeichnen der ulte .Belund, nur dass er S und 7 richtig und »einen Xumen eiuigermussen richtig sehrieb: Resultat mühsamer Uehnng unter Leitung der Krau. N a c h z e i c h n c n au ch n u r e i n e s S t r i c h e s u n m ö g l i c h . Mit der linken Hand gelang es ihm, einige Buchstaben und Zahlen nach Vorlage in Adduktionsschrift zu liefern. Führte man ihm zwei- bis drei­ mal die Hand, so gelang es noch einigemal nachher ohne Vorlage. Meist fiel er aber ohne Vorlage in Spiegelschrift zurück. Manchmal lieg er richtig an. setzte aber den Buchstaben in Spiegelschrift fort. Lage- und Bewegungsemplindurig rechts immer

Journal

European NeurologyKarger

Published: Jan 1, 2010

There are no references for this article.