Zur Chemie der Spermatozoen.

Zur Chemie der Spermatozoen. Zur Chemie der Spermatozoon. Von Albert Mathews. (Columbia University, New-York.) (Aus dem physiologischen Institut in Marburg.) (Der Redaction zugegangen am 10. Juni 1897.) Die Spermatozoen des Lachses zeichnen sich, wie die Untersuchungen M i e s c h e r s 1 ) gezeigt haben, vor allen bisher bekannten Zellen durch die Einfachheit ihrer Zusammensetzung aus. Man kann sogar aus diesen Samenzellen einen Theil, nämlich den Kopf, isoliren und als ein Gebilde charakterisiren, welches im Wesentlichen aus einer chemischen Verbindung, dem neutralen nucleinsauren Protamin, besteht. Dieser Befund stand bisher ganz vereinzelt da, die Spermatozoen anderer Wirbelthiere, z. B. die vom Stier, Frosch und Karpfen, zeigen complicirtere Verhältnisse, ja es war das Protamin in dem Sperma keiner anderen Thierspecies aufgefunden worden, bis K o s s e i den Nachweis führte, dass Protamine nicht allein im Sperma anderer Salmoniden (z. B. Goregonus oxyrhynchus), sondern auch eines nicht zu dieser Familie gehörenden Fisches, des Störs, vorhanden sind. Dieses Protamin ist freilich, wie Kos sei zeigte, nicht mit dem aus Lachssperma identisch, und Kos sei gibt ihm deshalb den Namen Sturin.2) Da das «Chromatin», welches den Spermakopf hauptsächlich bildet, im Allgemeinen von den Histologen als Träger 1) Verhandlungen der naturforschenden Gesellschaft http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png hoppe-seyler's zeitschrift für physiologische chemie de Gruyter

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/zur-chemie-der-spermatozoen-pjntNRob0W
Publisher
de Gruyter
Copyright
Copyright © 1897 by the
ISSN
0018-4888
eISSN
1437-4315
DOI
10.1515/bchm2.1897.23.4-5.399
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Zur Chemie der Spermatozoon. Von Albert Mathews. (Columbia University, New-York.) (Aus dem physiologischen Institut in Marburg.) (Der Redaction zugegangen am 10. Juni 1897.) Die Spermatozoen des Lachses zeichnen sich, wie die Untersuchungen M i e s c h e r s 1 ) gezeigt haben, vor allen bisher bekannten Zellen durch die Einfachheit ihrer Zusammensetzung aus. Man kann sogar aus diesen Samenzellen einen Theil, nämlich den Kopf, isoliren und als ein Gebilde charakterisiren, welches im Wesentlichen aus einer chemischen Verbindung, dem neutralen nucleinsauren Protamin, besteht. Dieser Befund stand bisher ganz vereinzelt da, die Spermatozoen anderer Wirbelthiere, z. B. die vom Stier, Frosch und Karpfen, zeigen complicirtere Verhältnisse, ja es war das Protamin in dem Sperma keiner anderen Thierspecies aufgefunden worden, bis K o s s e i den Nachweis führte, dass Protamine nicht allein im Sperma anderer Salmoniden (z. B. Goregonus oxyrhynchus), sondern auch eines nicht zu dieser Familie gehörenden Fisches, des Störs, vorhanden sind. Dieses Protamin ist freilich, wie Kos sei zeigte, nicht mit dem aus Lachssperma identisch, und Kos sei gibt ihm deshalb den Namen Sturin.2) Da das «Chromatin», welches den Spermakopf hauptsächlich bildet, im Allgemeinen von den Histologen als Träger 1) Verhandlungen der naturforschenden Gesellschaft

Journal

hoppe-seyler's zeitschrift für physiologische chemiede Gruyter

Published: Jan 1, 1897

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create folders to
organize your research

Export folders, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month