ZOLTÁN KODÁLY, EIN UNGARISCHER VOLKSMUSIKER

ZOLTÁN KODÁLY, EIN UNGARISCHER VOLKSMUSIKER Prof. Friedrich Wildgans, Wien ZOLTÁN KODÁLY, EIN UNGARISCHER VOLKSMUSIKER Der Anlaß des 70. Geburtstages Zoltán Kodálys, des neben Bartók bekanntesten und repräsentativsten ungarischen Meisters bietet willkommene Gelegenheit, sich ein wenig mit seinem Lebenswerk, mit charakteristischen Zügen seiner künstlerischen Persönlichkeit auseinanderzusetzen. Für gewöhnlich werden die Namen Zoltán Kodály und Béla Bartók zusammen genannt, und dies nicht ohne Grund. Haben diese beiden Musiker, die auch gemeinsam Studienkollegen bei Koessler an der Budapester Musikakademie waren, doch auch gleichzeitig und zunächst gemeinsam die wichtige Arbeit der Erforschung und Systematisierung der ungarischen Volksmusik in Angriff genommen und damit erst den Grundstein für eine ungarische Folklore-Forschung im engeren Sinne gelegt. Solche Bestrebungen waren an sich in den letztvergangenen Jahrzehnten, etwa seit Mitte des 19. Jahrhunderts, nichts Ungewöhnliches; die Besinnung auf eigene Kräfte ging nahezu in allen Ländern Europas, die in jüngerer Zeit die Findung eines spezifisch nationalen Musikdialektes, die Schaffung einer spezifisch nationalen musikalischen Substanz anstrebten, Hand in Hand mit der Einkehr in das musikalische Volkstum. In Ungarn setzte sich, wohl bedingt durch die völkerpolitische Gebundenheit, erst verhältnismäßig spät das Bewußtsein für die schöpferische Forderung und Berechtigung einer nationalen Musik durch. ,,Die Musiker der ungarischen Akademie . . . sahen sich (hier) vor Grundprobleme http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Österreichische Musikzeitschrift de Gruyter

ZOLTÁN KODÁLY, EIN UNGARISCHER VOLKSMUSIKER

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/zolt-n-kod-ly-ein-ungarischer-volksmusiker-zLw9cN1BvI
Publisher
de Gruyter
Copyright
Copyright © 1953 by the
ISSN
0029-9316
eISSN
2307-2970
DOI
10.7767/omz.1953.8.1.6
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Prof. Friedrich Wildgans, Wien ZOLTÁN KODÁLY, EIN UNGARISCHER VOLKSMUSIKER Der Anlaß des 70. Geburtstages Zoltán Kodálys, des neben Bartók bekanntesten und repräsentativsten ungarischen Meisters bietet willkommene Gelegenheit, sich ein wenig mit seinem Lebenswerk, mit charakteristischen Zügen seiner künstlerischen Persönlichkeit auseinanderzusetzen. Für gewöhnlich werden die Namen Zoltán Kodály und Béla Bartók zusammen genannt, und dies nicht ohne Grund. Haben diese beiden Musiker, die auch gemeinsam Studienkollegen bei Koessler an der Budapester Musikakademie waren, doch auch gleichzeitig und zunächst gemeinsam die wichtige Arbeit der Erforschung und Systematisierung der ungarischen Volksmusik in Angriff genommen und damit erst den Grundstein für eine ungarische Folklore-Forschung im engeren Sinne gelegt. Solche Bestrebungen waren an sich in den letztvergangenen Jahrzehnten, etwa seit Mitte des 19. Jahrhunderts, nichts Ungewöhnliches; die Besinnung auf eigene Kräfte ging nahezu in allen Ländern Europas, die in jüngerer Zeit die Findung eines spezifisch nationalen Musikdialektes, die Schaffung einer spezifisch nationalen musikalischen Substanz anstrebten, Hand in Hand mit der Einkehr in das musikalische Volkstum. In Ungarn setzte sich, wohl bedingt durch die völkerpolitische Gebundenheit, erst verhältnismäßig spät das Bewußtsein für die schöpferische Forderung und Berechtigung einer nationalen Musik durch. ,,Die Musiker der ungarischen Akademie . . . sahen sich (hier) vor Grundprobleme

Journal

Österreichische Musikzeitschriftde Gruyter

Published: Jan 1, 1953

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create folders to
organize your research

Export folders, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month