VisArgue

VisArgue Valentin Gold, Annette Hautli-Janisz und Katharina Holzinger | VisArgue ZKM 3/2016 Valentin Gold, Annette Hautli-Janisz und Katharina Holzinger Analyse von politischen Verhandlungen Politikwissenschaftler, Linguisten und Informatiker der Universität Konstanz haben interdisziplinär drei Jahre lang im Rahmen eines Projekts ,,VisArgue" eine Software entwickelt, die politische Kommunikation analysiert, visualisiert und Rückschlüsse auf deren Effektivität zulässt. Erprobt wurden die Tools am Beispiel von Stuttgart 21. Repräsentation. In der Version von Habermas ist ihr Ziel die Verwirklichung des Allgemeinwohls und die Verabschiedung universell gültiger Regeln über argumentative Prozesse. Der ,,zwanglose Zwang des besseren Arguments" könne einen gesellschaftlichen Konsens herbeiführen. Basierend auf verschiedenen Konzepten der Deliberation werden in VisArgue vier Dimensionen unterschieden, die Deliberation in beobachtbarer Kommunikation operationalisieren sollen: 1. Partizipation und Inklusion: Wieviel tragen die Teilnehmenden zum Diskurs bei? Wie elaboriert sind ihre Beiträge? Sprechen die Beteiligten alle für den Konflikt wichtigen Gegenstände an? 2. Gesprächsatmosphäre und Respekt: Verhalten sich die Teilnehmer höflich? Gehen sie aufeinander ein? Überwiegen negative Emotionen? 3. Argumentation und Rechtfertigung: Wie und wie oft argumentieren Teilnehmende? Begründen Teilnehmende ihre Positionen oder geben sie lediglich Information? 4. Entgegenkommen und Überzeugung: Wie groß ist das Maß an Uneinigkeit oder Übereinstimmung zwischen den Teilnehmenden? Gibt es Einigungsbestrebungen? 1. Ausgangspunkt und Zielsetzung http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Zeitschrift für Konfliktmanagement de Gruyter

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/visargue-15q0oWU7Tb
Publisher
de Gruyter
Copyright
Copyright © 2016 by the
eISSN
2194-4210
DOI
10.9785/zkm-2016-0308
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Valentin Gold, Annette Hautli-Janisz und Katharina Holzinger | VisArgue ZKM 3/2016 Valentin Gold, Annette Hautli-Janisz und Katharina Holzinger Analyse von politischen Verhandlungen Politikwissenschaftler, Linguisten und Informatiker der Universität Konstanz haben interdisziplinär drei Jahre lang im Rahmen eines Projekts ,,VisArgue" eine Software entwickelt, die politische Kommunikation analysiert, visualisiert und Rückschlüsse auf deren Effektivität zulässt. Erprobt wurden die Tools am Beispiel von Stuttgart 21. Repräsentation. In der Version von Habermas ist ihr Ziel die Verwirklichung des Allgemeinwohls und die Verabschiedung universell gültiger Regeln über argumentative Prozesse. Der ,,zwanglose Zwang des besseren Arguments" könne einen gesellschaftlichen Konsens herbeiführen. Basierend auf verschiedenen Konzepten der Deliberation werden in VisArgue vier Dimensionen unterschieden, die Deliberation in beobachtbarer Kommunikation operationalisieren sollen: 1. Partizipation und Inklusion: Wieviel tragen die Teilnehmenden zum Diskurs bei? Wie elaboriert sind ihre Beiträge? Sprechen die Beteiligten alle für den Konflikt wichtigen Gegenstände an? 2. Gesprächsatmosphäre und Respekt: Verhalten sich die Teilnehmer höflich? Gehen sie aufeinander ein? Überwiegen negative Emotionen? 3. Argumentation und Rechtfertigung: Wie und wie oft argumentieren Teilnehmende? Begründen Teilnehmende ihre Positionen oder geben sie lediglich Information? 4. Entgegenkommen und Überzeugung: Wie groß ist das Maß an Uneinigkeit oder Übereinstimmung zwischen den Teilnehmenden? Gibt es Einigungsbestrebungen? 1. Ausgangspunkt und Zielsetzung

Journal

Zeitschrift für Konfliktmanagementde Gruyter

Published: Mar 1, 2016

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create folders to
organize your research

Export folders, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off