Ueber die Bestimmung der Xanthinbasen im Harn.

Ueber die Bestimmung der Xanthinbasen im Harn. Lieber die Bestimmung der Xanthinbasen im Harn. Von Kobert Arnstein, Demonstrator. (Aus dem medieinisch-chemiechen Institute der k. k. deutschen Universität in Prag.) (Der Redaction zugegangen am 15, Juni 1897.) Einer indirekten Bestimmung der Xanthinbasen im Harn liegt der Plan zu Grunde, den Stickstoffgehalt der Alloxurkörper zu ermitteln und von ihm den Stickstoffgehalt der gesondert bestimmten Harnsäure abzuziehen. Die Differenz beider Werthe wäre ein Maass für die im Harn enthaltenen Xanthinbasen. Ein solches Verfahren würde sich, wie auch die Erfahrung gezeigt hat, durch seine Einfachheit empfehlen. Die Art, wie die Harnsäure zu bestimmen sei, erscheint nicht zweifelhaft; worauf es noch allein ankommt, ist die Ermittelung eines hinreichend genauen Verfahrens zur Bestimmung der Alloxurkörper. Für diesen Zweck sind mehrere Methoden in Vorschlag gebracht worden. Von dem Verfahren von Krüger und W u l f f hat Professor H u p p e r t 1 ) kürzlich gezeigt, dass es nicht verwendbar ist, weil durch das Kupferoxydul ausser den Xanthinbasen noch andere im Harn vorkommende stickstoffhaltige Verbindungen gefällt werden, nämliqh Eiweiss und Rhodan. Von ähnlichen Methoden kommen noch zwei in Betracht, die von Cam er er 2 ) angegebene und die von Hay er aft. 1) H u p p http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png hoppe-seyler's zeitschrift für physiologische chemie de Gruyter

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/ueber-die-bestimmung-der-xanthinbasen-im-harn-vAOPFrA6pn
Publisher
de Gruyter
Copyright
Copyright © 1897 by the
ISSN
0018-4888
eISSN
1437-4315
DOI
10.1515/bchm2.1897.23.4-5.417
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Lieber die Bestimmung der Xanthinbasen im Harn. Von Kobert Arnstein, Demonstrator. (Aus dem medieinisch-chemiechen Institute der k. k. deutschen Universität in Prag.) (Der Redaction zugegangen am 15, Juni 1897.) Einer indirekten Bestimmung der Xanthinbasen im Harn liegt der Plan zu Grunde, den Stickstoffgehalt der Alloxurkörper zu ermitteln und von ihm den Stickstoffgehalt der gesondert bestimmten Harnsäure abzuziehen. Die Differenz beider Werthe wäre ein Maass für die im Harn enthaltenen Xanthinbasen. Ein solches Verfahren würde sich, wie auch die Erfahrung gezeigt hat, durch seine Einfachheit empfehlen. Die Art, wie die Harnsäure zu bestimmen sei, erscheint nicht zweifelhaft; worauf es noch allein ankommt, ist die Ermittelung eines hinreichend genauen Verfahrens zur Bestimmung der Alloxurkörper. Für diesen Zweck sind mehrere Methoden in Vorschlag gebracht worden. Von dem Verfahren von Krüger und W u l f f hat Professor H u p p e r t 1 ) kürzlich gezeigt, dass es nicht verwendbar ist, weil durch das Kupferoxydul ausser den Xanthinbasen noch andere im Harn vorkommende stickstoffhaltige Verbindungen gefällt werden, nämliqh Eiweiss und Rhodan. Von ähnlichen Methoden kommen noch zwei in Betracht, die von Cam er er 2 ) angegebene und die von Hay er aft. 1) H u p p

Journal

hoppe-seyler's zeitschrift für physiologische chemiede Gruyter

Published: Jan 1, 1897

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create folders to
organize your research

Export folders, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off