Ueber den Jodgehalt einiger Algenarten.

Ueber den Jodgehalt einiger Algenarten. Von Dr. med. Esclile, Director der Kreispflegeanstalt Hub (Baden). (Aus dem ehemischen Universitäts-Laboratorium der medicinischen Fakultät in Freiburg, Director f Hof rath B. Baumann.) (Der Redaction zugegangen am 19. Januar 1897.) Da ich bereits im Jahre 1885 in Hamburg den Fucus vesiculosus und seine Präparate nach dem Vorgange verschiedener französischer und englischer Aerzte mit nicht in Abrede zu stellendem Erfolge gegen Kröpf und Fettsucht therapeutisch verwendet hatte, drängte sich mir nach Auffindung des Jodothyrins durch E. Baumann die Vermuthung auf, dass diese Seepflanze und möglicherweise auch andere der Gruppe der Algen angehörige Gewächse, deren Gehalt an Jod längst zu den verbürgten Thatsachen gehörte, dieses Element wohl in einer dem Jodothyrin entsprechenden oder ähnlichen Verbindung enthalten dürften. Man nahm bisher an, dass die Meeresalgen die Spuren von Jodverbindungen, welche im Meerwasser enthalten sind, assimiliren und concentriren. Ob diese Annahme die richtige ist, oder ob die betreffenden Meeresalgen auch aus dem Boden und Gestein, auf dem sie fest aufsitzen, jodhaltige Substanz entnehmen, müssen wir einstweilen dahingestellt sein lassen. W. Autenrieth 1 ) hat sich vor Kurzem gelegentlich seiner Untersuchungen von Malachiten und anderen Mineralien auf Jod in' ähnlichem Sinne ausgesprochen. l) Ueber das Vorkommen von Jod im Malachit. Diese Zeitschrift, http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png hoppe-seyler's zeitschrift für physiologische chemie de Gruyter

Ueber den Jodgehalt einiger Algenarten.

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/ueber-den-jodgehalt-einiger-algenarten-hMqs0DyHz7
Publisher
de Gruyter
Copyright
Copyright © 1897 by the
ISSN
0018-4888
eISSN
1437-4315
DOI
10.1515/bchm2.1897.23.1.30
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Von Dr. med. Esclile, Director der Kreispflegeanstalt Hub (Baden). (Aus dem ehemischen Universitäts-Laboratorium der medicinischen Fakultät in Freiburg, Director f Hof rath B. Baumann.) (Der Redaction zugegangen am 19. Januar 1897.) Da ich bereits im Jahre 1885 in Hamburg den Fucus vesiculosus und seine Präparate nach dem Vorgange verschiedener französischer und englischer Aerzte mit nicht in Abrede zu stellendem Erfolge gegen Kröpf und Fettsucht therapeutisch verwendet hatte, drängte sich mir nach Auffindung des Jodothyrins durch E. Baumann die Vermuthung auf, dass diese Seepflanze und möglicherweise auch andere der Gruppe der Algen angehörige Gewächse, deren Gehalt an Jod längst zu den verbürgten Thatsachen gehörte, dieses Element wohl in einer dem Jodothyrin entsprechenden oder ähnlichen Verbindung enthalten dürften. Man nahm bisher an, dass die Meeresalgen die Spuren von Jodverbindungen, welche im Meerwasser enthalten sind, assimiliren und concentriren. Ob diese Annahme die richtige ist, oder ob die betreffenden Meeresalgen auch aus dem Boden und Gestein, auf dem sie fest aufsitzen, jodhaltige Substanz entnehmen, müssen wir einstweilen dahingestellt sein lassen. W. Autenrieth 1 ) hat sich vor Kurzem gelegentlich seiner Untersuchungen von Malachiten und anderen Mineralien auf Jod in' ähnlichem Sinne ausgesprochen. l) Ueber das Vorkommen von Jod im Malachit. Diese Zeitschrift,

Journal

hoppe-seyler's zeitschrift für physiologische chemiede Gruyter

Published: Jan 1, 1897

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create folders to
organize your research

Export folders, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month