SGDI 5727 (HALIKARNASSOS): EINE REVISION

SGDI 5727 (HALIKARNASSOS): EINE REVISION WOLFGANG BLÜMEL SGDI 5727 (HALIKARNASSOS): EINE REVISION Ein großer Teil der in griechischen Inschriften überlieferten einheimischen Personennamen Kariens ist in dem berühmten, auf Stein eingeschriebenen Dokument aus Halikarnassos enthalten, das die Konfiszierung und den Wiederkauf ,,von Hab und Gut und Leib und Leben der Schuldner des Apollon, der Athenaia und der Parthenos" (B. Keil) verzeichnet. Die Inschrift wurde erstmals von dem britischen Vizekonsul Alfred Biliotti im Jahre 1868 auf der Festung von Bodrum kopiert. Seine Abschriften wurden 1880 von Charles T. Newton in einem Appendix zu seinen Essays on Art and Archaeology mit Faksimiles und einem ausführlichen Kommentar veröffentlicht. Zur gleichen Zeit publizierte B. Haussoullier eine auf eigenen Kopien und Abklatschen basierende Edition, gleichfalls mit Faksimiles und einem ausführlichen Kommentar, und korrigierte oder bestätigte seine Lesungen in einem Nachtrag, nachdem er von Newtons Publikation Kenntnis erhalten hatte. Friedrich Bechtel konnte für den Abdruck des Texts in der Sammlung der griechischen Dialektinschriften zusätzlich eine Abschrift W. R. Patons aus dem Jahre 1896 verwenden. Danach ist ein Teil der Inschrift noch einmal in Wilhelm Dittenbergers Sylloge ohne Kontrolle der Lesungen abgedruckt worden. Louis Robert teilte 1950 mit, daß er die Inschrift ,,au Musee de Smyrne" revidiert habe, und kündigte eine http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Kadmos - Zeitschrift für vor- und frühgriechische Epigraphik de Gruyter

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/sgdi-5727-halikarnassos-eine-revision-rPZQxG9u5M
Publisher
de Gruyter
Copyright
Copyright © 2009 Walter de Gruyter
ISSN
0022-7498
eISSN
1613-0723
DOI
10.1515/kadm.1993.32.1.1
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

WOLFGANG BLÜMEL SGDI 5727 (HALIKARNASSOS): EINE REVISION Ein großer Teil der in griechischen Inschriften überlieferten einheimischen Personennamen Kariens ist in dem berühmten, auf Stein eingeschriebenen Dokument aus Halikarnassos enthalten, das die Konfiszierung und den Wiederkauf ,,von Hab und Gut und Leib und Leben der Schuldner des Apollon, der Athenaia und der Parthenos" (B. Keil) verzeichnet. Die Inschrift wurde erstmals von dem britischen Vizekonsul Alfred Biliotti im Jahre 1868 auf der Festung von Bodrum kopiert. Seine Abschriften wurden 1880 von Charles T. Newton in einem Appendix zu seinen Essays on Art and Archaeology mit Faksimiles und einem ausführlichen Kommentar veröffentlicht. Zur gleichen Zeit publizierte B. Haussoullier eine auf eigenen Kopien und Abklatschen basierende Edition, gleichfalls mit Faksimiles und einem ausführlichen Kommentar, und korrigierte oder bestätigte seine Lesungen in einem Nachtrag, nachdem er von Newtons Publikation Kenntnis erhalten hatte. Friedrich Bechtel konnte für den Abdruck des Texts in der Sammlung der griechischen Dialektinschriften zusätzlich eine Abschrift W. R. Patons aus dem Jahre 1896 verwenden. Danach ist ein Teil der Inschrift noch einmal in Wilhelm Dittenbergers Sylloge ohne Kontrolle der Lesungen abgedruckt worden. Louis Robert teilte 1950 mit, daß er die Inschrift ,,au Musee de Smyrne" revidiert habe, und kündigte eine

Journal

Kadmos - Zeitschrift für vor- und frühgriechische Epigraphikde Gruyter

Published: Jan 1, 1993

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create folders to
organize your research

Export folders, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off