Sein und Zeit bei Cartesius

Sein und Zeit bei Cartesius Dr. Julius H a r m s , Langestraße 54, 3073 Liebenau »Ego sum, ego existo, certum est« (Med. 46), so spricht sich das mit Cartesius in die Welt gekommene neue Selbstbewußtsein, die geforderte, gewollte, gesuchte Autonomie des denkenden Ich aus. Betrachtet man aber dieses >certum< auf dem Hintergrund einer diesem und ähnlich lautenden Sätzen beigegebenen zeitlichen Näherbestimmung, wie sie im sehr häufig einschränkenden >quamdiu< vorliegt -- einem leicht überhörbaren >memento mori< -- so nimmt sich dies neue Selbstbewußtsein eigentlich sehr nüchtern und bescheiden aus. Geht man dagegen rückwärtsschreitend die in der Bildmonographie von Specht vorgelegten >Zeugnisse< der Philosophen verschiedener Epochen durch, ist von dieser sehr wesentlichen Einschränkung, welche Cartesius machte, kaum noch etwas zu spüren. So ist nach Sartre der Mensch das Wesen, dessen Auftreten bewirkt, daß eine Welt existiert; und er bewundert an Cartesius, daß er >lange vor Heidegger< erkannt hat, »daß die einzige Grundlage des Seins die Freiheit ist« (Ro-mono 117 ff.). Und man ist geneigt, mit Cartesius zu fragen: quamdiu? Nach Cassirer wurde Cartesius »der >archimedisdie Punkt<, der feste und unbewegliche Mittelpunkt einer neuen Welt philosophischer Wahrheit... In Descartes Philosophie wurde der moderne Geist großjährig«-. Husserl weist auf die >Ewigkeitsbedeutung< der Meditationen hin; und http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Neue Zeitschrift für Systematische Theologie und Religionsphilosophie de Gruyter

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/sein-und-zeit-bei-cartesius-fARFOoE6Cd
Publisher
de Gruyter
Copyright
Copyright © 2009 Walter de Gruyter
ISSN
0028-3517
eISSN
1612-9520
DOI
10.1515/nzst.1976.18.3.277
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Dr. Julius H a r m s , Langestraße 54, 3073 Liebenau »Ego sum, ego existo, certum est« (Med. 46), so spricht sich das mit Cartesius in die Welt gekommene neue Selbstbewußtsein, die geforderte, gewollte, gesuchte Autonomie des denkenden Ich aus. Betrachtet man aber dieses >certum< auf dem Hintergrund einer diesem und ähnlich lautenden Sätzen beigegebenen zeitlichen Näherbestimmung, wie sie im sehr häufig einschränkenden >quamdiu< vorliegt -- einem leicht überhörbaren >memento mori< -- so nimmt sich dies neue Selbstbewußtsein eigentlich sehr nüchtern und bescheiden aus. Geht man dagegen rückwärtsschreitend die in der Bildmonographie von Specht vorgelegten >Zeugnisse< der Philosophen verschiedener Epochen durch, ist von dieser sehr wesentlichen Einschränkung, welche Cartesius machte, kaum noch etwas zu spüren. So ist nach Sartre der Mensch das Wesen, dessen Auftreten bewirkt, daß eine Welt existiert; und er bewundert an Cartesius, daß er >lange vor Heidegger< erkannt hat, »daß die einzige Grundlage des Seins die Freiheit ist« (Ro-mono 117 ff.). Und man ist geneigt, mit Cartesius zu fragen: quamdiu? Nach Cassirer wurde Cartesius »der >archimedisdie Punkt<, der feste und unbewegliche Mittelpunkt einer neuen Welt philosophischer Wahrheit... In Descartes Philosophie wurde der moderne Geist großjährig«-. Husserl weist auf die >Ewigkeitsbedeutung< der Meditationen hin; und

Journal

Neue Zeitschrift für Systematische Theologie und Religionsphilosophiede Gruyter

Published: Jan 1, 1976

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create folders to
organize your research

Export folders, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off