“Woah! It's like Spotify but for academic articles.”

Instant Access to Thousands of Journals for just $40/month

Scepticism and Irreligion in the Seventeenth and Eighteenth Centuries.

Scepticism and Irreligion in the Seventeenth and Eighteenth Centuries. R. Hafner: Scepticism (Hgg. R. H. Popkin / A. Vanderjagt) (S. 553-564) beziehungsweise Gewalt und Liebes=Streit der Schönheit und Freindligkeit (S. 297-306). Da beide Texte zum Teil erheblich voneinander abweichen, ist dies vollauf gerechtfertigt. Anders aber verhält es sich beim Reprint Redender Todten=Kopf... (S. 589-592); hier ist lediglich die Abbildung des Schädels hinzugekommen -- und des Totengedichts auf Andreas Gryphius (S. 594--604), das im Unterschied zum Text der Sammlung lediglich ohne Überschrift bleibt. Abweichungen betreffen in beiden Fällen nur die Interpunktion und Orthographie (die Textvariante in Vers i [S. 599] halte ich wegen des folgenden Verses für ein Versehen des Drukkers). Angesichts dieser Großzügigkeit erhebt sich die Frage, ob nicht statt dessen die Gedichte aus der Neukirchschen Sammlung, die Spellerberg im Nachwort auflistet, hier noch einmal hätten abgedruckt werden sollen. Dem Herausgeber ist uneingeschränkt zuzustimmen, wenn er sich um eine Rehabilitierung auch des Lyrikers Lohenstein bemüht. Darauf wurde hier bereits mehrmals hingewiesen. Daß dafür eine kritische Ausgabe erforderlich ist, betont Spellerberg selber im Nachwort, in dem er über Leben und Werk sowie über die Lyrik Lohensteins in der von der Editionsreihe gebotenen Kürze hinreichend Auskunft gibt. Dem schließt sich ein Verzeichnis der reprographischen Vorlagen mit einer ausführlichen Beschreibung http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Arbitrium - Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaft de Gruyter

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/scepticism-and-irreligion-in-the-seventeenth-and-eighteenth-centuries-N8SzVSdEbS

You're reading a free preview. Subscribe to read the entire article.

And millions more from thousands of peer-reviewed journals, for just $40/month

To be the best researcher, you need access to the best research

  • With DeepDyve, you can stop worrying about how much articles cost, or if it's too much hassle to order — it's all at your fingertips. Your research is important and deserves the top content.
  • Read from thousands of the leading scholarly journals from Springer, Elsevier, Nature, IEEE, Wiley-Blackwell and more.
  • All the latest content is available, no embargo periods.

Stop missing out on the latest updates in your field

  • We’ll send you automatic email updates on the keywords and journals you tell us are most important to you.
  • There is a lot of content out there, so we help you sift through it and stay organized.