Religionsunterricht als Textunterricht

Religionsunterricht als Textunterricht mochte, erscheint die Annahme einer literaturtheologischen Kompetenz alseines primären Gegenstands der Literaturtheologie sinnvoll und hilfreich.VII. Die literaturtheologische Kompetenz als Unterrichtsziel religionspädagogischer LehrpläneDie hier angenommene Hypothese, daß das Zusammentreffen und Verschmelzen von theologischer Kompetenz einerseits und sprachlich-literarischer Kompetenz andererseits in ein und demselben Subjekt, nämlich dieKonvergenz aller drei Kompetenzen, genau der Zustand sei, den man alsliteraturtheologische Kompentenz umschreiben kann, führt zu der Einsicht,daß die literaturtheologische Kompetenz zugleich der ideale Konvergenzpunkt ist, in dem sich Autor, Leser und Kritiker begegnen, zugleich aber auchdie Basis für eine theologisch qualifizierte Wirkungs- und Rezeptionsästhetikwie auch Literaturkritik und Literaturdidaktik. Sie ist gewissermaßen dasHerzstück der Literaturtheologie. Qualität und Wert eines literaturtheologisch bedeutsamen Sprachkunstwerks werden so zwar von der literaturtheologischen Kompetenz und Performanz des Autors bestimmt, sie bleibenjedoch unerkannt, wenn auf der andern Seite — nämlich bei den Rezipienten — die literaturtheologische Kompetenz unterentwickelt oder gar nichtvorhanden ist. Es dürfte daher eines der wichtigsten Ziele — vornehmlichim Bereich der christlichen Kirchen und ihrer Institutionen — sein, dieliteraturtheologische Kompetenz ihrer Mitglieder mit allen Mitteln zu fördern, um sie so wieder hellhörig zu machen auf das Wort Gottes in denWorten der Menschen. Es lohnte sich gemeinsam zu erwägen, inwieweitMöglichkeiten bestehen, bereits solche Zielsetzungen in die curricularenLehrpläne der Kollegstufen bzw. http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Zeitschrift für Pädagogik und Theologie de Gruyter

Religionsunterricht als Textunterricht

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/religionsunterricht-als-textunterricht-x50Qiz1qyn
Publisher
de Gruyter
Copyright
© 2017 by Walter de Gruyter Berlin/Boston
ISSN
1437-7160
eISSN
2366-7796
DOI
10.1515/zpt-1976-0105
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

mochte, erscheint die Annahme einer literaturtheologischen Kompetenz alseines primären Gegenstands der Literaturtheologie sinnvoll und hilfreich.VII. Die literaturtheologische Kompetenz als Unterrichtsziel religionspädagogischer LehrpläneDie hier angenommene Hypothese, daß das Zusammentreffen und Verschmelzen von theologischer Kompetenz einerseits und sprachlich-literarischer Kompetenz andererseits in ein und demselben Subjekt, nämlich dieKonvergenz aller drei Kompetenzen, genau der Zustand sei, den man alsliteraturtheologische Kompentenz umschreiben kann, führt zu der Einsicht,daß die literaturtheologische Kompetenz zugleich der ideale Konvergenzpunkt ist, in dem sich Autor, Leser und Kritiker begegnen, zugleich aber auchdie Basis für eine theologisch qualifizierte Wirkungs- und Rezeptionsästhetikwie auch Literaturkritik und Literaturdidaktik. Sie ist gewissermaßen dasHerzstück der Literaturtheologie. Qualität und Wert eines literaturtheologisch bedeutsamen Sprachkunstwerks werden so zwar von der literaturtheologischen Kompetenz und Performanz des Autors bestimmt, sie bleibenjedoch unerkannt, wenn auf der andern Seite — nämlich bei den Rezipienten — die literaturtheologische Kompetenz unterentwickelt oder gar nichtvorhanden ist. Es dürfte daher eines der wichtigsten Ziele — vornehmlichim Bereich der christlichen Kirchen und ihrer Institutionen — sein, dieliteraturtheologische Kompetenz ihrer Mitglieder mit allen Mitteln zu fördern, um sie so wieder hellhörig zu machen auf das Wort Gottes in denWorten der Menschen. Es lohnte sich gemeinsam zu erwägen, inwieweitMöglichkeiten bestehen, bereits solche Zielsetzungen in die curricularenLehrpläne der Kollegstufen bzw.

Journal

Zeitschrift für Pädagogik und Theologiede Gruyter

Published: Jan 1, 1976

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create folders to
organize your research

Export folders, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off