PROSIT 1976!

PROSIT 1976! ÖSTERREICHISCHE MUSIKZEITSCHRIFT G E G R Ü N D E T V O N DR. PETER LAFITE t 31. JAHRGANG JÄNNER 1976 HEFT 1 PROSIT 1976! Eine Fülle von musikalischen Ereignissen und Gedenktagen wird zahlreichen Nummern der österreichischen Musikzeitschrift in diesem Jahr das spezielle Gepräge gehen. Einige der Jubiläen, die Anlaß zu geschlossenen Darstellungen bestimmter Themen geben, sind nur peripher mit der Musik verknüpft, aber von solchem Umfang, daß auch die ,,Randerscheinung" noch überaus ergiebig ist: dazu gehört die Musik im Komplex jener Feiern, die der vor 1000 Jahren erfolgten Belehnung der Ostmark an die Babenberger gewidmet werden, oder die Musik im Burgtheater, das vor 200 Jahren von Joseph II. zum deutschen Nationaltheater bestimmt wurde. Thematisch umgrenzte Hefte werden, wie auch schon in der Vergangenheit, so auch heuer großen aktuellen Ereignissen zugeordnet: den Wiener Festwochen ebenso wie den Salzburger Festspielen. Den Anfang macht bereits ein Artikel des vorliegenden Heftes, der sich mit dem zentralen Vorhaben der diesjährigen Salzburger Mozartwoche, mit Mozarts Frühwerk ,,Ascanio in Alba" befaßt. Auch die österreichische Volksmusik soll wieder gesondert berücksichtigt werden, dies im Zusammenhang mit dem alljährlich stattfindenden Seminar für Volksmusikforschung. Die Vorbereitung eines ehrgeizigen Projektes beschäftigt uns schon geraume Zeit und soll in diesem Jahr Zustandekommen: die 200-Jahrfeiern der Vereinigten Staaten von Amerika sollen durch eine Spezialnummer über die Musik der Vergangenheit und Gegenwart in diesem Lande ihren Niederschlag finden. Eine Sondernummer im Herbst wird mit dem Jubiläum des 100jährigen Bestandes des Verlages Doblinger in Einklang gebracht. Ein wichtiges Stück österreichischer Musikgeschichte und musikalischer österreichischer Gegenwart soll damit Relief gewinnen. Der Inhalt des Februar-Heftes mag gerade zur Faschingszeit willkommen sein, enthält es doch ein kleines Lexikon über den Walzer. Der gründlichste Experte in dieser Materie, Prof. Dr. Max Schönherr, hat es für uns zusammengestellt. Selbstverständlich werden wir, wie auch schon bisher, an persönlichen Gedenktagen, wie etwa am 25. Todestag Arnold Schönbergs, nicht vorübergehen. Alle ,,Aufhänger"' wären aber nutzlos, könnten sie nicht mit neuen Beiträgen zu Forschung und Meinungsbildung aufwarten. Auf dieser Linie fortzufahren, wird stets die erste Pflicht sein, welche die österreichische Musikzeitschrift ihren Lesern gegenüber zu erfüllen hat. Deren immer wieder durch Briefe und Rezensionen bezeugte Dankbarkeit ist ihr schönster Lohn. Herausgeberin und Redaktion der ÖMZ http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Österreichische Musikzeitschrift de Gruyter

PROSIT 1976!

Österreichische Musikzeitschrift, Volume 31 (1) – Jan 1, 1976

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/prosit-1976-38eV0zGb0i
Publisher
de Gruyter
Copyright
Copyright © 1976 by the
ISSN
0029-9316
eISSN
2307-2970
DOI
10.7767/omz.1976.31.1.1
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

ÖSTERREICHISCHE MUSIKZEITSCHRIFT G E G R Ü N D E T V O N DR. PETER LAFITE t 31. JAHRGANG JÄNNER 1976 HEFT 1 PROSIT 1976! Eine Fülle von musikalischen Ereignissen und Gedenktagen wird zahlreichen Nummern der österreichischen Musikzeitschrift in diesem Jahr das spezielle Gepräge gehen. Einige der Jubiläen, die Anlaß zu geschlossenen Darstellungen bestimmter Themen geben, sind nur peripher mit der Musik verknüpft, aber von solchem Umfang, daß auch die ,,Randerscheinung" noch überaus ergiebig ist: dazu gehört die Musik im Komplex jener Feiern, die der vor 1000 Jahren erfolgten Belehnung der Ostmark an die Babenberger gewidmet werden, oder die Musik im Burgtheater, das vor 200 Jahren von Joseph II. zum deutschen Nationaltheater bestimmt wurde. Thematisch umgrenzte Hefte werden, wie auch schon in der Vergangenheit, so auch heuer großen aktuellen Ereignissen zugeordnet: den Wiener Festwochen ebenso wie den Salzburger Festspielen. Den Anfang macht bereits ein Artikel des vorliegenden Heftes, der sich mit dem zentralen Vorhaben der diesjährigen Salzburger Mozartwoche, mit Mozarts Frühwerk ,,Ascanio in Alba" befaßt. Auch die österreichische Volksmusik soll wieder gesondert berücksichtigt werden, dies im Zusammenhang mit dem alljährlich stattfindenden Seminar für Volksmusikforschung. Die Vorbereitung eines ehrgeizigen Projektes beschäftigt uns schon geraume Zeit und soll in diesem Jahr Zustandekommen: die 200-Jahrfeiern der Vereinigten Staaten von Amerika sollen durch eine Spezialnummer über die Musik der Vergangenheit und Gegenwart in diesem Lande ihren Niederschlag finden. Eine Sondernummer im Herbst wird mit dem Jubiläum des 100jährigen Bestandes des Verlages Doblinger in Einklang gebracht. Ein wichtiges Stück österreichischer Musikgeschichte und musikalischer österreichischer Gegenwart soll damit Relief gewinnen. Der Inhalt des Februar-Heftes mag gerade zur Faschingszeit willkommen sein, enthält es doch ein kleines Lexikon über den Walzer. Der gründlichste Experte in dieser Materie, Prof. Dr. Max Schönherr, hat es für uns zusammengestellt. Selbstverständlich werden wir, wie auch schon bisher, an persönlichen Gedenktagen, wie etwa am 25. Todestag Arnold Schönbergs, nicht vorübergehen. Alle ,,Aufhänger"' wären aber nutzlos, könnten sie nicht mit neuen Beiträgen zu Forschung und Meinungsbildung aufwarten. Auf dieser Linie fortzufahren, wird stets die erste Pflicht sein, welche die österreichische Musikzeitschrift ihren Lesern gegenüber zu erfüllen hat. Deren immer wieder durch Briefe und Rezensionen bezeugte Dankbarkeit ist ihr schönster Lohn. Herausgeberin und Redaktion der ÖMZ

Journal

Österreichische Musikzeitschriftde Gruyter

Published: Jan 1, 1976

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create folders to
organize your research

Export folders, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off