Norbert Bachleitner (Hg.), Quellen zur Rezeption des englischen und französischen Romans in Deutschland und Österreich im 19. Jahrhunden.

Norbert Bachleitner (Hg.), Quellen zur Rezeption des englischen und französischen Romans in... Armin Paul Frank Norbert Bachleitncr (Hg.), Quellen zur Rezeption des englischen und französischen Romans in Deutschland und Österreich im 19. Jahrhunden. (Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur 31) Niemeyer, Tübingen 1990. XVIII/6i4 S., DM 174,-· Die in den verschiedenen Dokumentationsfeldern unterschiedlich eingeleitete Quellenanthologie ist zweifach motiviert: mit Blick auf die ,,Entwicklung der deutschen Romanpoetik, insbesondere auf die zögernde Verwirklichung des Realismus im deutschen Roman" (Überschneidungen mit vorliegenden einschlägigen Dokumentationen wurden gering gehalten) und - angesichts der wzunehmende[n] Verflechtung der ,nationalen' literarischen Märkte" und der ,,»Industrialisierung* der Literaturproduktion" - im Hinblick auf die ,,Herausforderung der [in Deutschland] etablierten ästhetischen Grundsätze" durch massenhafte Übersetzungen von Werken einer damals noch längst nicht akzeptieren Großgattung (S. IX). Hierfür bietet Bachleitner: sieben ,,Kommentare zum Übersetzungswesen" (1823-1880); eine sehr nützliche, kompakte Darstellung zur ,,Entwicklung des internationalen Verlagsrechts" im Verhältnis zu Großbritannien (nicht ,,England" - das ist nur eines der vier dortigen Königreiche) und Frankreich sowie zwei zeitgenössische Äußerungen dazu (1846, 1861); Angaben zur Zensur in Österreich (1815-1848) mit einer überaus umfangreichen, für den Literaturhistoriker wohl Überraschungen bietenden Aufstellung der verbotenen englischsprachigen und französischen Romane; eine ähnliche tabellarische Übersicht über Feuilletonromane jeden Ursprungs in drei Wiener Zeitungen (gestaffelt 1848-1914) und zwei Zeitdokumente (1855, 1885); http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Arbitrium - Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaft de Gruyter

Norbert Bachleitner (Hg.), Quellen zur Rezeption des englischen und französischen Romans in Deutschland und Österreich im 19. Jahrhunden.

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/norbert-bachleitner-hg-quellen-zur-rezeption-des-englischen-und-franz-aM9A0wAmXS
Publisher
de Gruyter
Copyright
Copyright © 2009 Walter de Gruyter
ISSN
0723-2977
eISSN
1865-8849
DOI
10.1515/arbi.1993.11.2.206
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Armin Paul Frank Norbert Bachleitncr (Hg.), Quellen zur Rezeption des englischen und französischen Romans in Deutschland und Österreich im 19. Jahrhunden. (Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur 31) Niemeyer, Tübingen 1990. XVIII/6i4 S., DM 174,-· Die in den verschiedenen Dokumentationsfeldern unterschiedlich eingeleitete Quellenanthologie ist zweifach motiviert: mit Blick auf die ,,Entwicklung der deutschen Romanpoetik, insbesondere auf die zögernde Verwirklichung des Realismus im deutschen Roman" (Überschneidungen mit vorliegenden einschlägigen Dokumentationen wurden gering gehalten) und - angesichts der wzunehmende[n] Verflechtung der ,nationalen' literarischen Märkte" und der ,,»Industrialisierung* der Literaturproduktion" - im Hinblick auf die ,,Herausforderung der [in Deutschland] etablierten ästhetischen Grundsätze" durch massenhafte Übersetzungen von Werken einer damals noch längst nicht akzeptieren Großgattung (S. IX). Hierfür bietet Bachleitner: sieben ,,Kommentare zum Übersetzungswesen" (1823-1880); eine sehr nützliche, kompakte Darstellung zur ,,Entwicklung des internationalen Verlagsrechts" im Verhältnis zu Großbritannien (nicht ,,England" - das ist nur eines der vier dortigen Königreiche) und Frankreich sowie zwei zeitgenössische Äußerungen dazu (1846, 1861); Angaben zur Zensur in Österreich (1815-1848) mit einer überaus umfangreichen, für den Literaturhistoriker wohl Überraschungen bietenden Aufstellung der verbotenen englischsprachigen und französischen Romane; eine ähnliche tabellarische Übersicht über Feuilletonromane jeden Ursprungs in drei Wiener Zeitungen (gestaffelt 1848-1914) und zwei Zeitdokumente (1855, 1885);

Journal

Arbitrium - Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaftde Gruyter

Published: Jan 1, 1993

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create folders to
organize your research

Export folders, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off