Martin Luther - heute

Martin Luther - heute technischem Progreß erweist sich heute nicht nur jugendlichen Arbeitslosenals folgenschwerer Irrtum, als einseitiges Wunschdenken. Spiritualität istnicht machbar, eine Erziehung dazu mag sehr hoch gegriffen klingen — bedürfen wir aber nicht eines Mutes aus solchem Potential zum erzieherischenWiderstand gegen die Resignation?Hans-GünterHeimbrockErdmann SturmMartin Luther - heuteι.„Am 10. November 1983 jährt sich zum 500. Mal der Tag, an dem MartinLuther, einer der größten Söhne des deutschen Volkes, geboren wurde.Unsere DDR und ihre Bürger würdigen seine Persönlichkeit. Sie würdigen diehistorische Leistung, die er durch die Einleitung der Reformation, welche einebürgerliche Revolution darstellte, für den gesellschaftlichen Fortschritt unddie Weltkultur vollbracht hat."Dies die Worte des SED-GeneralsekretärsHoneckerdes staatlichen Martin-Luther-Komitees der DDR.bei der KonstituierungNach ihm, auf derselben Sitzung, nahm auch LandesbischofLeich (Thüringen) als Vertreter des kirchlichen Martin-Luther-Komitees das Wort. Er sagte:„Wir wollen Martin Luther nicht als den großen Menschen würdigen, sondernseinen Auftrag, den gnädigen Gott in der Frohen Botschaft von Jesus Christusden Menschen nahe und in die Mitte allen kirchlichen Handelns zu bringen." 1Hier also Luthers Auftrag, dort Luthers historische Leistung, hier der gnädige Gott, dort der gesellschaftliche Fortschritt. Zwei Komitees, ein staatlichesund ein kirchliches, feiern Martin Luther, jedes auf seine besondere Weise.Luther wird so unterschiedlich verstanden, daß man ihn aufteilt...Nach dem Zweireiche-Schema der SED müssen Gesellschaft http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Zeitschrift für Pädagogik und Theologie de Gruyter

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/martin-luther-heute-6HzhXPTZeh
Publisher
de Gruyter
Copyright
© 2017 by Walter de Gruyter Berlin/Boston
ISSN
1437-7160
eISSN
2366-7796
DOI
10.1515/zpt-1981-0404
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

technischem Progreß erweist sich heute nicht nur jugendlichen Arbeitslosenals folgenschwerer Irrtum, als einseitiges Wunschdenken. Spiritualität istnicht machbar, eine Erziehung dazu mag sehr hoch gegriffen klingen — bedürfen wir aber nicht eines Mutes aus solchem Potential zum erzieherischenWiderstand gegen die Resignation?Hans-GünterHeimbrockErdmann SturmMartin Luther - heuteι.„Am 10. November 1983 jährt sich zum 500. Mal der Tag, an dem MartinLuther, einer der größten Söhne des deutschen Volkes, geboren wurde.Unsere DDR und ihre Bürger würdigen seine Persönlichkeit. Sie würdigen diehistorische Leistung, die er durch die Einleitung der Reformation, welche einebürgerliche Revolution darstellte, für den gesellschaftlichen Fortschritt unddie Weltkultur vollbracht hat."Dies die Worte des SED-GeneralsekretärsHoneckerdes staatlichen Martin-Luther-Komitees der DDR.bei der KonstituierungNach ihm, auf derselben Sitzung, nahm auch LandesbischofLeich (Thüringen) als Vertreter des kirchlichen Martin-Luther-Komitees das Wort. Er sagte:„Wir wollen Martin Luther nicht als den großen Menschen würdigen, sondernseinen Auftrag, den gnädigen Gott in der Frohen Botschaft von Jesus Christusden Menschen nahe und in die Mitte allen kirchlichen Handelns zu bringen." 1Hier also Luthers Auftrag, dort Luthers historische Leistung, hier der gnädige Gott, dort der gesellschaftliche Fortschritt. Zwei Komitees, ein staatlichesund ein kirchliches, feiern Martin Luther, jedes auf seine besondere Weise.Luther wird so unterschiedlich verstanden, daß man ihn aufteilt...Nach dem Zweireiche-Schema der SED müssen Gesellschaft

Journal

Zeitschrift für Pädagogik und Theologiede Gruyter

Published: Apr 1, 1981

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create folders to
organize your research

Export folders, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off