‘Großpförtner Nedu’ und ein Problem neubabylonischer Schreibertradition

‘Großpförtner Nedu’ und ein Problem neubabylonischer Schreibertradition 'Großpförtner Nedu9 und ein Problem neubabylonischer Schreibertradition Von Walter Farber -- München Bis heute nicht mit letzter Sicherheit geklärt ist die Lesung des für den babylonischen Gott Nedu recht geläufigen Epithetons Ni.DU8.GAL (erseti/Ereskigal u.a.). Die einzige mir bekannte Stelle, an der eine akkadisch-syllabische Schreibung in Varianz zum Logogramm steht, fidnet sich in BM 54650, einem nB Duplikattext zu LKA 144 (Kopie Verf., Beschwörungsrituale Taf. 19--21), wo in Kol. III14' (= Z. 65' der Bearbeitung) &Ne-dus e-dil K[Ä ...] mit [... N]i.DU8.GAL KÄ [K]UR.NU.GI aus LKA 144 Rs. 4 wechselt. Dies stellt nun trotzdem sicherlich nicht die gesuchte Lesung dar, sondern ist hier echte Variante und wohl sogar -- nach dem Prinzip der lectio difficilior -- dem Wortlaut von Text b (LKA 144) vorzuziehen. Daß wir stattdessen jedenfalls mit einer Fremdwortbildung aus dem -- wie auch immer zu lesenden -- sumerischen Wort für 'Groß-Pförtner' zu rechnen haben, erweist CT 16,13 III49!, wo sum. NI.DUS.GAL im Akkadischen durch MIN wiedergegeben ist. \gal\ als Aussprache des letzten Wortteils wird weiterhin erwiesen durch YOS 1,45 II 27: Ni.DU8.GAL-/ww (eine etwaige Assoziation zum oben genannten edilu wegen dessen /-Auslaut ist jedenfalls unberechtigt). Größere Probleme wirft die Lesung der beiden ersten Zeichen auf. Als http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie de Gruyter

‘Großpförtner Nedu’ und ein Problem neubabylonischer Schreibertradition

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/gro-pf-rtner-nedu-und-ein-problem-neubabylonischer-schreibertradition-yvI3tNSlKI
Publisher
de Gruyter
Copyright
Copyright © 2009 Walter de Gruyter
ISSN
0084-5299
eISSN
1613-1150
DOI
10.1515/zava.1976.66.2.261
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

'Großpförtner Nedu9 und ein Problem neubabylonischer Schreibertradition Von Walter Farber -- München Bis heute nicht mit letzter Sicherheit geklärt ist die Lesung des für den babylonischen Gott Nedu recht geläufigen Epithetons Ni.DU8.GAL (erseti/Ereskigal u.a.). Die einzige mir bekannte Stelle, an der eine akkadisch-syllabische Schreibung in Varianz zum Logogramm steht, fidnet sich in BM 54650, einem nB Duplikattext zu LKA 144 (Kopie Verf., Beschwörungsrituale Taf. 19--21), wo in Kol. III14' (= Z. 65' der Bearbeitung) &Ne-dus e-dil K[Ä ...] mit [... N]i.DU8.GAL KÄ [K]UR.NU.GI aus LKA 144 Rs. 4 wechselt. Dies stellt nun trotzdem sicherlich nicht die gesuchte Lesung dar, sondern ist hier echte Variante und wohl sogar -- nach dem Prinzip der lectio difficilior -- dem Wortlaut von Text b (LKA 144) vorzuziehen. Daß wir stattdessen jedenfalls mit einer Fremdwortbildung aus dem -- wie auch immer zu lesenden -- sumerischen Wort für 'Groß-Pförtner' zu rechnen haben, erweist CT 16,13 III49!, wo sum. NI.DUS.GAL im Akkadischen durch MIN wiedergegeben ist. \gal\ als Aussprache des letzten Wortteils wird weiterhin erwiesen durch YOS 1,45 II 27: Ni.DU8.GAL-/ww (eine etwaige Assoziation zum oben genannten edilu wegen dessen /-Auslaut ist jedenfalls unberechtigt). Größere Probleme wirft die Lesung der beiden ersten Zeichen auf. Als

Journal

Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologiede Gruyter

Published: Jan 1, 1976

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create folders to
organize your research

Export folders, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off