Governance und Organisationsformen in der Praxis von Hochschulrechenzentren

Governance und Organisationsformen in der Praxis von Hochschulrechenzentren PIK 2016; 39(1­2): 23­31 Jan Leendertse*, Janne Chr. Schulz und Dirk von Suchodoletz Stand der Diskussion DOI 10.1515/pik-2016-0007 Zusammenfassung: Im Anschluss an das Thema der ZKIHerbsttagung 2015, ,,Konzepte zur Zusammenarbeit", führt dieser Artikel die Diskussion fort, wie Kooperationen von Rechenzentren praktisch umgesetzt werden können. Es werden verschiedene rechtliche Hüllen skizziert und Erfahrungen aus Projekten und existierenden Kooperationsformen ausgewertet. Erörtert werden Argumente, die bei der Abwägung zwischen öffentlich-rechtlichen und privatrechtlichen Formen zu bedenken sind. Es wird problematisiert, wie der Übergang von befristeten Projekten, mit denen Innovationen angestoßen und gesteuert werden sollen, in den nachhaltigen Betrieb erfolgreich bewältigt kann. Dieser Bereich ist wenig entwickelt, weil es an einem übergreifenden Verständnis über Charakter und Ziele von Projekten mangelt und Steuerungs- und Governanceformen bislang zu wenig thematisiert werden, aus denen dauerhafte Strukturen wachsen können. Schlüsselwörter: Kooperation; Governance; Organisation; Recht; Tagungsband; Projekt Auf der ZKI-Herbsttagung 2015 in Freiburg wurden Projekte und Konzepte vorgestellt, wie Kooperation von Rechenzentren aussehen kann. Viele der Beiträge fanden Eingang in einen Sammelband ,,Kooperation von Rechenzentren" [Such+Schulz:2016]. Dieser Artikel soll diese Konzepte und Ideen weiterführen und sie für die Praxis leichter nutzbar machen. Aus Projekten sollen nachhaltige, kooperative Dienstestrukturen werden, mit denen Rechenzentren als unverzichtbare zentrale Einrichtungen ihre Hochschulen http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png PIK - Praxis der Informationsverarbeitung und Kommunikation de Gruyter

Governance und Organisationsformen in der Praxis von Hochschulrechenzentren

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/governance-und-organisationsformen-in-der-praxis-von-gDop3pU7wb
Publisher
de Gruyter
Copyright
Copyright © 2016 by the
ISSN
0930-5157
eISSN
1865-8342
DOI
10.1515/pik-2016-0007
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

PIK 2016; 39(1­2): 23­31 Jan Leendertse*, Janne Chr. Schulz und Dirk von Suchodoletz Stand der Diskussion DOI 10.1515/pik-2016-0007 Zusammenfassung: Im Anschluss an das Thema der ZKIHerbsttagung 2015, ,,Konzepte zur Zusammenarbeit", führt dieser Artikel die Diskussion fort, wie Kooperationen von Rechenzentren praktisch umgesetzt werden können. Es werden verschiedene rechtliche Hüllen skizziert und Erfahrungen aus Projekten und existierenden Kooperationsformen ausgewertet. Erörtert werden Argumente, die bei der Abwägung zwischen öffentlich-rechtlichen und privatrechtlichen Formen zu bedenken sind. Es wird problematisiert, wie der Übergang von befristeten Projekten, mit denen Innovationen angestoßen und gesteuert werden sollen, in den nachhaltigen Betrieb erfolgreich bewältigt kann. Dieser Bereich ist wenig entwickelt, weil es an einem übergreifenden Verständnis über Charakter und Ziele von Projekten mangelt und Steuerungs- und Governanceformen bislang zu wenig thematisiert werden, aus denen dauerhafte Strukturen wachsen können. Schlüsselwörter: Kooperation; Governance; Organisation; Recht; Tagungsband; Projekt Auf der ZKI-Herbsttagung 2015 in Freiburg wurden Projekte und Konzepte vorgestellt, wie Kooperation von Rechenzentren aussehen kann. Viele der Beiträge fanden Eingang in einen Sammelband ,,Kooperation von Rechenzentren" [Such+Schulz:2016]. Dieser Artikel soll diese Konzepte und Ideen weiterführen und sie für die Praxis leichter nutzbar machen. Aus Projekten sollen nachhaltige, kooperative Dienstestrukturen werden, mit denen Rechenzentren als unverzichtbare zentrale Einrichtungen ihre Hochschulen

Journal

PIK - Praxis der Informationsverarbeitung und Kommunikationde Gruyter

Published: Mar 1, 2016

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create folders to
organize your research

Export folders, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off