Gert Hübner, Frauenprei, Studien zur Funktion der laudativen Rede in der mittelhochdeutschen Minnekanzone.

Gert Hübner, Frauenprei, Studien zur Funktion der laudativen Rede in der mittelhochdeutschen... . Egidi: G. Hühner, Studien zur laudativen Rede in der Minnekanzone Gert Hübner, Frauenpreis. Studien zur Funktion der laudativen Rede in der mittelhochdeutschen Minnekanzone. 2 Bde. (Saecula Spiritalia 34 und 35) Koerner, Baden-Baden 1996. 570 S., zus. DM 420,-. Das Erkenntnisziel der leicht überarbeiteten Tübinger Dissertation richtet sich auf die funktionale Einbindung der sonst isoliert betrachteten laudativen Rede im Kontext der Minnekanzone - eine komplexe Komponente der Gattung, die im Gang durch die Gattungsgeschichte systematisch untersucht wird. Es gelingt Hübner, diesen Ansatz - und darin zeigt sich seine Relevanz - auf die grundsätzlichere Diskussion inhaltsbezogener Forschungsklischees zum Minnesang sowie besonders der Polarisierung der hoch- und späthöfischen Lyrik als ,Argumentations-' beziehungsweise ,Formulierungskunst' hin zu öffnen. Dem Problemaufriß folgen einleitend Begriffsklärungen zur Hohen Minne,2 Minnekanzone und laudativen Rede sowie zum Instrumentarium der Argumentationsanalyse. An Texten der frühen Autoren bis hin zu Albrecht von Johansdorf und Hartmann werden liedtypen-spezifische Strukturmodelle der Funktionalisierung des Preises vorgeführt (i.Teil): So dient die laudative Rede in der Freudenkanzone als Formulierungsregister der positiven Gestimmtheit und übernimmt nur in der dialektischen Struktur der Klagekanzone, im Kontrast zum Lamento, argumentative Funktionen. Hier etablieren sich deduktive Argumentationsmuster, die vom postulierten Ideal ausgehen: Der Preis der vollkommenen Dame begründet die http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Arbitrium - Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaft de Gruyter

Gert Hübner, Frauenprei, Studien zur Funktion der laudativen Rede in der mittelhochdeutschen Minnekanzone.

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/gert-h-bner-frauenprei-studien-zur-funktion-der-laudativen-rede-in-der-XCBSV6j5jM
Publisher
de Gruyter
Copyright
Copyright © 2009 Walter de Gruyter
ISSN
0723-2977
eISSN
1865-8849
D.O.I.
10.1515/arbi.1999.17.2.164
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

. Egidi: G. Hühner, Studien zur laudativen Rede in der Minnekanzone Gert Hübner, Frauenpreis. Studien zur Funktion der laudativen Rede in der mittelhochdeutschen Minnekanzone. 2 Bde. (Saecula Spiritalia 34 und 35) Koerner, Baden-Baden 1996. 570 S., zus. DM 420,-. Das Erkenntnisziel der leicht überarbeiteten Tübinger Dissertation richtet sich auf die funktionale Einbindung der sonst isoliert betrachteten laudativen Rede im Kontext der Minnekanzone - eine komplexe Komponente der Gattung, die im Gang durch die Gattungsgeschichte systematisch untersucht wird. Es gelingt Hübner, diesen Ansatz - und darin zeigt sich seine Relevanz - auf die grundsätzlichere Diskussion inhaltsbezogener Forschungsklischees zum Minnesang sowie besonders der Polarisierung der hoch- und späthöfischen Lyrik als ,Argumentations-' beziehungsweise ,Formulierungskunst' hin zu öffnen. Dem Problemaufriß folgen einleitend Begriffsklärungen zur Hohen Minne,2 Minnekanzone und laudativen Rede sowie zum Instrumentarium der Argumentationsanalyse. An Texten der frühen Autoren bis hin zu Albrecht von Johansdorf und Hartmann werden liedtypen-spezifische Strukturmodelle der Funktionalisierung des Preises vorgeführt (i.Teil): So dient die laudative Rede in der Freudenkanzone als Formulierungsregister der positiven Gestimmtheit und übernimmt nur in der dialektischen Struktur der Klagekanzone, im Kontrast zum Lamento, argumentative Funktionen. Hier etablieren sich deduktive Argumentationsmuster, die vom postulierten Ideal ausgehen: Der Preis der vollkommenen Dame begründet die

Journal

Arbitrium - Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaftde Gruyter

Published: Jan 1, 1999

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off