DV-ORGANISATION

DV-ORGANISATION K. G. Säur Verlag, München, 1993 Peter Weber und Holger Wußmann Intelligente Spracha Peter Weber, Berufsausbildung bei der DBP Bonn, 1985 Dipl.-lngenieur im Fach Elektrotechnik an der Uni Duisburg, anschließend wiss. Angestellter im FB Elektromechanische Konstruktion, 1990 Promotion zum Dr.-lng. Seit 1992 Abteilungsleiter Fertigungstechnik der Hagenutz GmbH Kiel. konventionelle Ausgabe bei Computersystemen geschieht über einen Text-Monitor bzw. über einen Grafik-Monitor. Diese Form der Ausgabe hat Vorteile bezüglich der Geschwindigkeit und Wiederholbarkeit der Informationsaufnahme, da durch wenige schnelle Augenbewegungen ein gesamter Textbildschirm quasi parallel erfaßt werden kann. Bei einigen wenigen speziellen Anwendungen ist diese konventionelle visuelle Ausgabe aber nicht effektiv oder nicht möglich, insbesondere bei - zu großer Distanz von Bildschirm und Betrachter, - bei schlechten Lichtverhältnissen durch Spiegelungen, - bei mehrfacher visueller Beanspruchung des Betrachters oder - bei Reduzierung oder Ausfall des gesamten visuellen Kanals. Im wesentlichen kommen zwei Informationskanäle des Menschen als Substitutionskanal in Frage. Eine erste Möglichkeit ist, die Information taktil, d. h. durch ,,Fühlen mit den Fingerspitzen" zu transferieren, wie dies bei der Ausgabe von Informationen durch mechanische Braille-Zeilen realisiert wird, indem die Textinformationen durch ein mit den Fingern ertastbares Feld (Modul) in codierter Form (Braille-Alphabet bzw. Blindenschrift) buchstabenweise ausgegeben werden. Für die Text-Eingabe ist http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png PIK - Praxis der Informationsverarbeitung und Kommunikation de Gruyter

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/dv-organisation-QESeE3crMu
Publisher
de Gruyter
Copyright
Saur
ISSN
0930-5157
eISSN
1865-8342
DOI
10.1515/piko.1993.16.2.97
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

K. G. Säur Verlag, München, 1993 Peter Weber und Holger Wußmann Intelligente Spracha Peter Weber, Berufsausbildung bei der DBP Bonn, 1985 Dipl.-lngenieur im Fach Elektrotechnik an der Uni Duisburg, anschließend wiss. Angestellter im FB Elektromechanische Konstruktion, 1990 Promotion zum Dr.-lng. Seit 1992 Abteilungsleiter Fertigungstechnik der Hagenutz GmbH Kiel. konventionelle Ausgabe bei Computersystemen geschieht über einen Text-Monitor bzw. über einen Grafik-Monitor. Diese Form der Ausgabe hat Vorteile bezüglich der Geschwindigkeit und Wiederholbarkeit der Informationsaufnahme, da durch wenige schnelle Augenbewegungen ein gesamter Textbildschirm quasi parallel erfaßt werden kann. Bei einigen wenigen speziellen Anwendungen ist diese konventionelle visuelle Ausgabe aber nicht effektiv oder nicht möglich, insbesondere bei - zu großer Distanz von Bildschirm und Betrachter, - bei schlechten Lichtverhältnissen durch Spiegelungen, - bei mehrfacher visueller Beanspruchung des Betrachters oder - bei Reduzierung oder Ausfall des gesamten visuellen Kanals. Im wesentlichen kommen zwei Informationskanäle des Menschen als Substitutionskanal in Frage. Eine erste Möglichkeit ist, die Information taktil, d. h. durch ,,Fühlen mit den Fingerspitzen" zu transferieren, wie dies bei der Ausgabe von Informationen durch mechanische Braille-Zeilen realisiert wird, indem die Textinformationen durch ein mit den Fingern ertastbares Feld (Modul) in codierter Form (Braille-Alphabet bzw. Blindenschrift) buchstabenweise ausgegeben werden. Für die Text-Eingabe ist

Journal

PIK - Praxis der Informationsverarbeitung und Kommunikationde Gruyter

Published: Jan 1, 1993

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create folders to
organize your research

Export folders, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off