DIE UNFÄLLE BEI DEN ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN IN ZÜRICH

DIE UNFÄLLE BEI DEN ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN IN ZÜRICH DIE UNFÄLLE BEI DEN ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN IN ZÜRICH E. Meier Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich (VBZ)/Schweiz Bei einer Leistung von täglich über 77'000 Wgkm, die fast durchwegs auf der gleichen Verkehrsebene wie der übrige Fahrzeug- u. Pussgängerverkehr erbracht werden muss, sind die Fahrzeuge der Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich, die pro Tag mehr als eine halbe Mio. Fahrgäste befördern, äusseren und inneren Gefahrenmomenten ausgesetzt. Nach einer Periode des steten Anstieges der Zahl der Unfälle nach dem zweiten Weltkrieg zufolge der anwachsenden Motorisierung, ist ab 1961 bei den VBZ eine gewisse Stabilisierung der Unfallzahlen und seit 1970 eine Unfallabnahme festzustellen, was bei einem weiter ansteigenden Motorfahrzeugbestand nicht so selbstverständlich, sondern das Ergebnis gezielter Massnahmen der VBZ, der Polizei, des Tiefbauamtes und der richterlichen und administrativen Behörden ist, zu erwähnen wären. Im Jahre 1974 hatten die VBZ folgende Unfallrapporte zu registrieren: Unfälle mit Körperverletzg. Kollisionen mit Fahrzeugen Sonstige Schadenfälle Unfallkurvenverlauf ab 1968 10000- 9000- 8000Gesamtzahl der polizeilich registrierten Verkehrsunfälle 7000- 6000- 5000- die konkret noch 4000- 30002327 Unfälle VBZ (mit u.ohne Pol.) L Von den 2327 Unfall- u. Kollisionsrapporten liefen 491 = 21# über die Polizei. Im Verhältnis zu den auf Stadtgebiet polizeilich registrierten 8158 Verkehrsunfällen machten die 491 Fälle 6f* aus. http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Biomedizinische Technik / Biomedical Engineering de Gruyter

DIE UNFÄLLE BEI DEN ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN IN ZÜRICH

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/die-unf-lle-bei-den-ffentlichen-verkehrsmitteln-in-z-rich-WIUULYZk3o
Publisher
de Gruyter
Copyright
Copyright © 2009 Walter de Gruyter
ISSN
0013-5585
eISSN
1862-278X
DOI
10.1515/bmte.1976.21.s1.335
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

DIE UNFÄLLE BEI DEN ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN IN ZÜRICH E. Meier Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich (VBZ)/Schweiz Bei einer Leistung von täglich über 77'000 Wgkm, die fast durchwegs auf der gleichen Verkehrsebene wie der übrige Fahrzeug- u. Pussgängerverkehr erbracht werden muss, sind die Fahrzeuge der Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich, die pro Tag mehr als eine halbe Mio. Fahrgäste befördern, äusseren und inneren Gefahrenmomenten ausgesetzt. Nach einer Periode des steten Anstieges der Zahl der Unfälle nach dem zweiten Weltkrieg zufolge der anwachsenden Motorisierung, ist ab 1961 bei den VBZ eine gewisse Stabilisierung der Unfallzahlen und seit 1970 eine Unfallabnahme festzustellen, was bei einem weiter ansteigenden Motorfahrzeugbestand nicht so selbstverständlich, sondern das Ergebnis gezielter Massnahmen der VBZ, der Polizei, des Tiefbauamtes und der richterlichen und administrativen Behörden ist, zu erwähnen wären. Im Jahre 1974 hatten die VBZ folgende Unfallrapporte zu registrieren: Unfälle mit Körperverletzg. Kollisionen mit Fahrzeugen Sonstige Schadenfälle Unfallkurvenverlauf ab 1968 10000- 9000- 8000Gesamtzahl der polizeilich registrierten Verkehrsunfälle 7000- 6000- 5000- die konkret noch 4000- 30002327 Unfälle VBZ (mit u.ohne Pol.) L Von den 2327 Unfall- u. Kollisionsrapporten liefen 491 = 21# über die Polizei. Im Verhältnis zu den auf Stadtgebiet polizeilich registrierten 8158 Verkehrsunfällen machten die 491 Fälle 6f* aus.

Journal

Biomedizinische Technik / Biomedical Engineeringde Gruyter

Published: Jan 1, 1976

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create folders to
organize your research

Export folders, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off