Die Judenvertreibungen im mittelalterlichen Reich. Ein Forschungsbericht

Die Judenvertreibungen im mittelalterlichen Reich. Ein Forschungsbericht ASCHKENAS Ð Zeitschrift für Geschichte und Kultur der Juden 16/2006, H. 2 Gerd Mentgen Die Judenvertreibungen im mittelalterlichen Reich Ein Forschungsbericht Alfred Haverkamp zum 70. Geburtstag * Im Frühjahr 1556 versuchte der Heidelberger Jude Lazarus Einfluss auf den Fortgang der pfälzischen Geschichte zu nehmen, als er Ð ein Arzt, der unter anderen dem König von Frankreich gedient haben soll Ð kurz bevor Kurfürst Friedrich II. von der Pfalz am 26. Februar 1556 verschied, an dessen Sterbelager in Alzey erschien. Zwar hatte Friedrichs Urururgroßvater Ruprecht II. bereits im Jahre 1390 alle Juden aus seinem Territorium ausgewiesen; Friedrich II. hatte jedoch 1549 zeitlich befristete Schutzbriefe für eine ganze Reihe von Juden ausstellen lassen. So war besagter Judenarzt spätestens seit 1553 in der Residenzstadt Heidelberg ansässig. In Alzey wandte sich Lazarus mit einem gefährlichen Vorschlag an den Hofprediger Ottmar Stab. Es ging ihm allen Ernstes darum, den Thronfolger Ottheinrich mit Geld abzufinden oder auf andere Weise zu entschädigen und statt seiner die Regierung für zwei Jahre der Witwe Friedrichs II. zu übertragen, bevor sie von dem noch minderjährigen Schwiegersohn des Königs von Frankreich, Karl von Lothringen, übernommen werden könne. Zurück in Heidelberg, * Diesen Beitrag widme ich anlässlich seines 70. Geburtstages http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Aschkenas de Gruyter

Die Judenvertreibungen im mittelalterlichen Reich. Ein Forschungsbericht

Aschkenas , Volume 16 (2) – Mar 1, 2008

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/die-judenvertreibungen-im-mittelalterlichen-reich-ein-XIgf3GWv0n
Publisher
de Gruyter
Copyright
Copyright © 2008 by the
ISSN
1016-4987
eISSN
1865-9438
D.O.I.
10.1515/ASCH.2008.367
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

ASCHKENAS Ð Zeitschrift für Geschichte und Kultur der Juden 16/2006, H. 2 Gerd Mentgen Die Judenvertreibungen im mittelalterlichen Reich Ein Forschungsbericht Alfred Haverkamp zum 70. Geburtstag * Im Frühjahr 1556 versuchte der Heidelberger Jude Lazarus Einfluss auf den Fortgang der pfälzischen Geschichte zu nehmen, als er Ð ein Arzt, der unter anderen dem König von Frankreich gedient haben soll Ð kurz bevor Kurfürst Friedrich II. von der Pfalz am 26. Februar 1556 verschied, an dessen Sterbelager in Alzey erschien. Zwar hatte Friedrichs Urururgroßvater Ruprecht II. bereits im Jahre 1390 alle Juden aus seinem Territorium ausgewiesen; Friedrich II. hatte jedoch 1549 zeitlich befristete Schutzbriefe für eine ganze Reihe von Juden ausstellen lassen. So war besagter Judenarzt spätestens seit 1553 in der Residenzstadt Heidelberg ansässig. In Alzey wandte sich Lazarus mit einem gefährlichen Vorschlag an den Hofprediger Ottmar Stab. Es ging ihm allen Ernstes darum, den Thronfolger Ottheinrich mit Geld abzufinden oder auf andere Weise zu entschädigen und statt seiner die Regierung für zwei Jahre der Witwe Friedrichs II. zu übertragen, bevor sie von dem noch minderjährigen Schwiegersohn des Königs von Frankreich, Karl von Lothringen, übernommen werden könne. Zurück in Heidelberg, * Diesen Beitrag widme ich anlässlich seines 70. Geburtstages

Journal

Aschkenasde Gruyter

Published: Mar 1, 2008

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off