Der Würfelzoll, eine Variante des Leibzolls

Der Würfelzoll, eine Variante des Leibzolls AsCHKENAS - Zeitschrift für Geschichte und Kultur der Juden 1/1993 KARL HEINZ BURMEISTER Der Würfelzoll, eine Variante des Leibzolls Der seit dem 12. Jahrhundert bezeugte Leibzoll der Juden, der sich aus dem landesherrlichen Geleitsrecht (ursprünglich ein auf freiwilliger Basis gezahltes Schutzgeld gegen mögliche Überfälle) entwickelt hat, später -- besonders unter dem Einfluß der Aufklärung -- wegen seiner entwürdigenden Formen (Gleichsetzuiig von Menschen mit Handelswaren) auf harte Kritik gestoßen und in der Emanzipationszeit allgemein abgeschafft worden ist1, hat in räumlich und zeitlich begrenztem Rahmen eine besondere Form entwickelt: den Würfelzoll. Der Würfelzoll ist -- dem Leibzoll vergleichbar -- eine persönliche Abgabe, die jeder Jude und jede Jüdin beim Passieren einer Zollstelle zu entrichten hatte. Vereinzelt -- auch darin besteht eine Parallele zum Leibzoll -- wird auch der Leichnam eines Juden, der anläßlich der Überführung auf einen Friedhof die Zollstelle passiert, mit einer Abgabe belegt, gewöhnlich in zehnfacher Höhe des üblichen Würfelzolls. Leibzoll und Würfelzoll sind nicht identisch, wie der Artikel »Judengeleit« im Jüdischen Lexikon nahezulegen scheint. Während der Leibzoll in einer Geldabgabe besteht, reduziert sich die Abgabe beim Würfelzoll auf eine relativ wertlose Darreichung von Würfeln. Häufig bildet der Würfelzoll auch eine Ergänzungsabgabe zum Leibzoll, sozusagen ein Trinkgeld für http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Aschkenas - Zeitschrift für Geschichte und Kultur der Juden de Gruyter

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/der-w-rfelzoll-eine-variante-des-leibzolls-LOAEkEWemP
Publisher
de Gruyter
Copyright
Copyright © 2009 Walter de Gruyter
Subject
Aufsätze
ISSN
1016-4987
eISSN
1016-4987
DOI
10.1515/asch.1993.3.1.49
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

AsCHKENAS - Zeitschrift für Geschichte und Kultur der Juden 1/1993 KARL HEINZ BURMEISTER Der Würfelzoll, eine Variante des Leibzolls Der seit dem 12. Jahrhundert bezeugte Leibzoll der Juden, der sich aus dem landesherrlichen Geleitsrecht (ursprünglich ein auf freiwilliger Basis gezahltes Schutzgeld gegen mögliche Überfälle) entwickelt hat, später -- besonders unter dem Einfluß der Aufklärung -- wegen seiner entwürdigenden Formen (Gleichsetzuiig von Menschen mit Handelswaren) auf harte Kritik gestoßen und in der Emanzipationszeit allgemein abgeschafft worden ist1, hat in räumlich und zeitlich begrenztem Rahmen eine besondere Form entwickelt: den Würfelzoll. Der Würfelzoll ist -- dem Leibzoll vergleichbar -- eine persönliche Abgabe, die jeder Jude und jede Jüdin beim Passieren einer Zollstelle zu entrichten hatte. Vereinzelt -- auch darin besteht eine Parallele zum Leibzoll -- wird auch der Leichnam eines Juden, der anläßlich der Überführung auf einen Friedhof die Zollstelle passiert, mit einer Abgabe belegt, gewöhnlich in zehnfacher Höhe des üblichen Würfelzolls. Leibzoll und Würfelzoll sind nicht identisch, wie der Artikel »Judengeleit« im Jüdischen Lexikon nahezulegen scheint. Während der Leibzoll in einer Geldabgabe besteht, reduziert sich die Abgabe beim Würfelzoll auf eine relativ wertlose Darreichung von Würfeln. Häufig bildet der Würfelzoll auch eine Ergänzungsabgabe zum Leibzoll, sozusagen ein Trinkgeld für

Journal

Aschkenas - Zeitschrift für Geschichte und Kultur der Judende Gruyter

Published: Jan 1, 1993

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create folders to
organize your research

Export folders, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off